Coronavirus
Coronavirus

Neuer Höchststand bei Neuinfektionen in Mexiko

In Mexiko hat die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchststand erreicht. In den vorangegangenen 24 Stunden seien weitere 7.280 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, teilte das Gesundheitsministerium in Mexiko-Stadt am Donnerstag (Ortszeit) mit. Erst am Mittwoch war mit 6.995 Fällen ein neuer Rekord an Neuinfektionen gemeldet worden.

red/Agenturen

Damit wurden landesweit bereits 282.283 Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus registriert. Die Zahl der Todesopfer in dem lateinamerikanischen Land stieg am Donnerstag um 730 auf 33.526 Fälle.“

Das Risiko einer Infektion bleibt hoch“, sagte der Leiter der epidemiologischen Abteilung des mexikanischen Gesundheitsministeriums, Jose Luis Alomia, bei seiner täglichen Pressekonferenz. Hinsichtlich der Zahl der Corona-Toten ist Mexiko das am fünftstärksten von der Pandemie betroffene Land weltweit. Nur die USA, Brasilien, Großbritannien und Italien haben mehr Opfer zu beklagen.

Bei der Zahl der Todesopfer gebe es mittlerweile aber landesweit einen Abwärtstrend, sagte Alomia. Bereits im Juni hatte Mexiko mit seinen 127 Millionen Einwohnern seine Corona-Beschränkungen gelockert, um die Wirtschaft wiederzubeleben.

Lateinamerika und Mexikos Nachbarland USA sind derzeit die Epizentren der Corona-Pandemie. Sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Lateinamerika und der Karibik hat die Zahl der nachgewiesenen Ansteckungen bereits vor ein paar Tagen die Marke von drei Millionen überschritten.

 
© medinlive | 23.10.2020 | Link: https://medinlive.at/gesundheitspolitik/neuer-hoechststand-bei-neuinfektionen-mexiko