Gesundheitspolitik
Coronavirus

Anschober: Zahlen weiter hoch, aber erste positive Signale

3.145 Corona-Neuinfektionen wurden in den vergangenen 24 Stunden bis Montag, 9.30 Uhr, gemeldet. Allerdings werden an Sonntagen immer „deutlich weniger Test eingemeldet“, relativierte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bei einer Pressekonferenz (diesmal: 20.422 PCR-Tests). Die Zahlen seien generell „nach wie vor dramatisch hoch“. Aber man sehe erste Ansätze, dass die Maßnahmen „langsam“ und „schrittweise“ leicht zu wirken beginnen, so Anschober.

5 Spritzen im Halbkreis
Wissenschaft
Coronavirus

So steht das Rennen um die Covid-19-Vakzine

Weltweit forscht die Pharmaindustrie mit Hochdruck an Impfstoffen und Medikamenten gegen das Coronavirus. Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO befinden sich gegenwärtig 48 Impfstoffprojekte in der klinischen Entwicklung, davon mehr als zehn in der entscheidenden Phase-3 mit mehreren tausend Probanden. In Russland und China wurden Impfstoffe bereits zugelassen, bevor Ergebnisse der Wirksamkeitsstudien vorlagen.

Gesellschaft
Coronavirus

Bereits mehr als zwölf Millionen Infektionen in USA

In den USA sind seit dem Beginn der Pandemie bereits mehr als zwölf Millionen bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Das ging am Samstag aus Daten der Universität Johns Hopkins (JHU) in Baltimore hervor. Damit nahm die Zahl der bekannten Infektionen innerhalb einer Woche um eine Million zu. Mehr als 255 000 Menschen starben der Universität zufolge bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Antigentest
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Massentest - Slowakei uneinig über Fortsetzung

In der Slowakei hat sich der regierungsinterne Streit über die international beachteten Corona-Massentests verschärft. Deshalb war am Montag völlig offen, ob die von Ministerpräsident Igor Matovic für Anfang Dezember angekündigte nächste Test-Welle landesweit stattfinden wird.

Gesellschaft
Coronavirus

Auswirkungen auf Suizidhäufigkeit noch nicht abschätzbar

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Suizidhäufigkeit lassen sich noch nicht abbilden. Das haben die Autoren des jährlich erstellten Vorarlberger Suizidberichts in ihrer aktuellen Ausgabe betont. Bis Sommer jedenfalls sei der befürchtete Anstieg einer Erhebung in mehreren deutschen Bundesländern zufolge ausgeblieben. Umgekehrt wisse man etwa von der Finanzkrise 2008, dass eine Steigerung der Suizidzahlen mit einer Verzögerung aufgetreten sei.

Gesundheitspolitik
Coronavirus

Welche Teststrategie Pflegewohnheime am besten schützt

Mit einem engmaschigen Testprogramm mittels RT-LAMP- oder PCR-Tests ließe sich die Einschleppung und Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus in Alters- und Pflegewohnheime am besten verhindern. Vor allem die schnelle und trotzdem sehr genaue LAMP-Methode hat laut einer Studie von mehreren Wiener Forschungseinrichtungen und der Caritas der Erzdiözese Wien großes Potenzial. Testet man damit das Personal zwei Mal pro Woche, unterbindet das die Ausbreitung sehr wirksam.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Sauerstoffleitungen im Uniklinikum Krems waren vereist

Über mehrere Stunden hinweg sind Ende der Vorwoche im Universitätsklinikum Krems die Sauerstoffleitungen teilweise eingefroren gewesen. Als Grund für das Problem nannte Bernhard Jany von der NÖ Landesgesundheitsagentur am Montag die große Anzahl der Covid-19-Patienten und den damit im Vergleich zum Normalbetrieb auftretenden erhöhten Sauerstoffbedarf. Eine Gefährdung von auf Beatmung angewiesenen Erkrankten habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Feinstaub

Weniger Tote durch bessere Luftqualität in der EU

Bessere Luftqualität hat nach Angaben der EU-Kommission in den vergangenen zehn Jahren zu einer deutlichen Reduktion der mit Luftverschmutzung in Zusammenhang stehenden Todesfälle in Europa geführt. Dennoch zeigen die am Montag veröffentlichten Zahlen der Europäischen Umweltagentur, dass noch immer rund 400.000 frühzeitige Todesfälle auf dem Kontinent auf schlechte Luftqualität zurückzuführen ist.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Litauens Parlament schränkt Arbeit wegen Corona-Ausbruch ein

In Litauen schränkt das Parlament seine Arbeit wegen eines Corona-Ausbruchs unter Abgeordneten für knapp zwei Wochen stark ein. Das Präsidium der Volksvertretung Seimas beschloss am Montag in Vilnius, die anstehenden Parlamentssitzungen bis zum 3. Dezember zu vertagen und weitere Corona-Schutzmaßnahmen einzuführen.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Tiroler NEOS sehen „komplette Realitätsverweigerung“ Platters

Dass Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) für die heurige Tourismus-Wintersaison die Devise „Aufsperren“ ausgegeben hat, bringt NEOS-Landessprecher Dominik Oberhofer auf die Palme. „Das ist ein Wahnsinn und fatal“, sagte Oberhofer zur APA. Platter stürze damit die Tourismusunternehmen in ein „gefährliches Abenteuer“.“Ein Saisonstart noch im Dezember ist Utopie“, meinte der pinke Frontmann.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

EU-Behörde: Deutsche Corona-Maßnahmen reichen womöglich nicht aus

Die derzeit in Deutschland geltenden Corona-Maßnahmen könnten nach Einschätzung der EU-Gesundheitsbehörde ECDC womöglich nicht genügen, um die Infektionszahlen bis Weihnachten zu verringern. „Es gibt neun Länder, in denen wir prognostizieren, dass die momentanen Maßnahmen nicht ausreichend sein werden, um zu einem Abwärtstrend bei der Inzidenz der bestätigen Fälle zu führen“, hieß es in einem am Montag veröffentlichten ECDC-Bericht. Dazu zählt demnach auch Deutschland. In einem alternativen Szenario, in dem die Bevölkerungen dieser Staaten zu ihrem Verhalten von Anfang April zurückkehren, rechnet das ECDC mit rückläufigen Corona-Zahlen.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Coronavirus

Schüler wollen auch Praxisunterricht verstärkt online

Die Schülervertreter wollen auch den Praxisunterricht weitgehend ins Distance Learning verlegen. Dieser solle wie der restliche Unterricht wenn möglich online stattfinden, hieß es in einer Aussendung. An den Schulen selbst dürften die Praxiseinheiten „nur unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen“ durchgeführt werden, so Bundesschulsprecherin Alexandra Bosek von der VP-nahen Schülerunion in einer Aussendung.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Coronavirus

Größter Hersteller von OP-Handschuhen muss mehr als die Hälfte der Werke schließen

Der nach eigenen Angaben weltgrößte Hersteller von OP-Handschuhen aus Kunststoff, Top Glove aus Malaysia, muss nach der Infektion hunderter Beschäftigter mit dem Coronavirus mehr als die Hälfte seiner Werke schließen. „Aufgrund der Ratschläge des Gesundheitsministeriums wurde bei einem Sondertreffen heute vereinbart, 28 Top-Glove-Fabriken zu schließen“, teilte Verteidigungsminister Ismail Sabri Yaakob am Montag mit. Top Glove hat 47 Fabriken, 41 davon in Malaysia.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Coronavirus

Airline-Verband IATA will nicht auf Corona-Impfstoff warten

Der internationale Airline-Verband IATA hat erneut an die nationalen Regierungen appelliert, den Flugverkehr mit mehr Corona-Schnelltests zu erleichtern. Trotz aller positiver Nachrichten über wissenschaftliche Fortschritte könne man nicht warten, bis ein Impfstoff zur Verfügung stehe, erklärte IATA-Chef Alexandre de Juniac am Montag unmittelbar vor Beginn der Jahresversammlung in Amsterdam. Der Neustart des internationalen Flugverkehrs müsse unverzüglich beginnen.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Schweiz nimmt dramatische Lage mit Gelassenheit statt Panik

Die Corona-Lage in der Schweiz ist dramatisch. Pro 100.000 Einwohner gab es zuletzt innerhalb von sieben Tagen 351 Infektionen, seit Beginn der Pandemie sind pro 100.000 Einwohner 41 Menschen gestorben. Das sind Spitzenwerte im europäischen Vergleich - und dennoch geben sich Politik, Behörden und die Gesellschaft entspannt.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft

Inkontinenz bei Männern wird für Medizinbranche immer wichtiger

Weniger müssen müssen: Inkontinenz bei Männern wird für die Hersteller von medizinischen Hilfsmitteln wie Kondomurinalen immer wichtiger. „Nach meiner Beobachtung gewinnt neben den älteren Menschen beispielsweise in Pflege- und Altenheimen auch der Bereich der Männerinkontinenz an Bedeutung“, teilte Manfred Beeres vom Bundesverband Medizintechnologie beispielsweise mit.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft

Steirisches Start-up versetzt Textilien mit Viren-Blocker

Türschnallen, Lichtschalter, Haltestangen, Handydisplays - auf glatten Oberflächen können Viren und Bakterien mehrere Tage überleben und nach Berührung weitergereicht werden. Ein Textil, das mithilfe von recyceltem Silbersalz die Mikroben innerhalb weniger Minuten deaktiviert und damit den Übertragungsweg unterbricht, hat ein südsteirisches Textilunternehmen und Sportbekleidungshersteller auf den Markt gebracht, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Blümel: Verhandlungen für ÖGK-Hilfe „in der Endphase“

Nach dem Drängen der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) auf die zugesagten Corona-Hilfen ist Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) um Beruhigung bemüht. „Die Verhandlungen sind in der Endphase“, es werde voraussichtlich sehr bald Ergebnisse geben, sagte Blümel am Montag am Rande einer Pressekonferenz. Wann die Verhandlungen konkret fortgesetzt werden, sagte der Finanzminister allerdings nicht.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Massentests

Gespräche mit Ländern auch am Dienstag

Nach den politischen Gesprächen zwischen Bundesregierung und Landeshauptleuten gehen die Absprachen zu den Corona-Massentests auch tags darauf weiter. Am späten Dienstagnachmittag soll es eine Videokonferenz auf Büroleiter-Ebene mit den Ländern geben, in denen es bereits um die operative Umsetzung gehen soll, wurde der APA von mehreren Seiten bestätigt. Eingebunden sollen dabei auch die Kommunen werden.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

EU-Kommission stellt 200 Desinfektionsroboter bereit

Die EU-Kommission kauft zur Bekämpfung der Corona-Pandemie 200 Desinfektionsroboter für Krankenhäuser in ganz Europa an. Die Roboter könnten Standardpatientenzimmer mit ultraviolettem Licht in nur 15 Minuten desinfizieren, teilte die EU-Behörde in Brüssel am Montag mit.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Italien beschließt Stilllegung von Nerzfarmen

Nach der Notschlachtung von Millionen Nerzen in Dänemark wegen einer mutierten Version des Coronavirus ergreift nun auch Italien Maßnahmen. Gesundheitsminister Roberto Speranza unterzeichnete am Montag eine Verordnung, mit der die Aktivitäten in Nerzfarmen in ganz Italien bis Ende Februar 2021 stillgelegt werden.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Massentests

Bundesheer in intensiver Planungsphase

Das Bundesheer, das die Logistik und die Organisation der geplanten Massentests übernimmt, befindet sich derzeit in der Planungsphase. Man habe erst seit einigen Tagen den konkreten Auftrag und daher gebe es noch Abstimmungsbedarf, hieß es aus dem Ressort auf APA-Anfrage am Montag. Das Heer übernimmt Logistik und Organisation, muss aber einen entsprechenden Auftrag und damit eine rechtliche Grundlage für den Einsatz dazu bekommen, etwa vom Gesundheitsministerium.