Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Themis-Übernahme durch Merck bei Wettbewerbshütern angemeldet

Die Übernahme des Wiener Impfstoffspezialisten Themis durch die MSD, ein Unternehmen der US-amerikanischen Merck & Co, wurde gestern bei den Wettbewerbshütern angemeldet. Dies geht aus der Bekanntmachung der Zusammenschlussmeldung auf der Website der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hervor.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Regierung verteidigte Lockdown, Situation „sehr stabil“

Die Regierung hat die am 16. März gesetzten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Österreich am Donnerstag als völlig angebracht verteidigt. Hätte man sieben Tage später reagiert, wäre es in etwa zu einer Vervierfachung der positiv getesteten Fälle gekommen. Darüber hinaus wären knapp über 1.000 Intensivbetten belegt gewesen, erläuterte der Simulationsexperte Niki Popper.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft

Der wehrhafte Virologe

Am Donnerstag setzte Christian Drosten einen Schlag, der seine Wehrhaftigkeit zeigt: Nach einem Angriff des in der Corona-Krise immer wieder mit kritischen Äußerungen für Aufmerksamkeit sorgenden Wissenschaftlers Alexander Kekulé twitterte der Chefvirologe der Berliner Charité und einflussreiche Regierungsberater: „Kekulé selbst könnte man nicht kritisieren, dazu müsste er erstmal etwas publizieren“ - eine vernichtende Beurteilung der fachlichen Autorität des Professors aus Halle.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Italien reagiert kritisch auf Anschobers Äußerungen

Die Warnung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) vor einer raschen Grenzöffnungen zu Italien hat heftige Kritik in Rom ausgelöst. „Wenn Italien noch ein Hotspot ist, was soll man über Österreich sagen? In einigen Bundesländern ist die Zahl der Infizierten pro 10.000 Einwohner höher als in vielen italienischen Regionen“, sagte die Forza Italia-Parlamentarierin Debora Bergamini.“

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

England setzt auf Rückverfolgung von Infektionen

Die britische Regierung hat in England ein System zur Rückverfolgung von Coronavirus-Infektionen eingeführt. Gesundheitsminister Matt Hancock appellierte am Donnerstag an die Menschen, die damit verbundenen Regeln einzuhalten. Dies sei eine „Bürgerpflicht“, sagte er dem Radiosender BBC.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Dänemark und Finnland: Keine vermehrten Neuinfektionen nach Schulöffnung

In Dänemark und Finnland hat die Öffnung der Schulen nach Einschätzung der Gesundheitsbehörden nicht zu einer wieder stärkeren Ausbreitung des Coronavirus geführt. Die teilweise Rückkehr der Schüler habe nicht dafür gesorgt, dass es mehr Infektionen unter den Schülern gegeben habe, sagte Peter Andersen, Arzt am Dänischen Serum-Institut (SSI) am Donnerstag unter Berufung auf neue Daten.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Kyriakides kündigt Paradigmenwechsel in EU-Gesundheitspolitik an

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides sieht in dem geplanten Gesundheitsprogramm „EU4Health“ der EU-Kommission einen „Paradigmenwechsel“. „Europa braucht mehr EU auf dem Feld der öffentlichen Gesundheit“, sagte Kyriakides am Donnerstag vor Journalisten.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Glaxo will eine Milliarde Dosen Impfstoff-Adjuvans herstellen

Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat seine Absicht bestätigt, im kommenden Jahr eine Milliarde Dosen seines Pandemie-Impfstoff-Adjuvans herzustellen. Damit könne die Entwicklung von mehrfach adjuvierten Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 unterstützt werden, hieß es in einer Aussendung des Gesundheitsunternehmens vom Donnerstag.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Weniger Gewinn bei deutschem Klinik-Konzern Asklepios wegen Corona

Für den führenden deutschen Klinik-Konzern Asklepios bedeutet die Coronapandemie weniger Behandlungen im stationären und ambulanten Bereich und rückläufige Gewinne. In den ersten drei Monaten sank die Zahl der Patienten um 4,1 Prozent auf rund 583.000 Personen, teilte der Konzern am Donnerstag in Hamburg mit.

https://medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Lockdown eine Woche später hätte Zahl der Infizierten vervierfacht

Am 16. März hat in Österreich der Lockdown zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie begonnen. Hätte man aber sieben Tage später reagiert, wäre es in etwa zu einer Vervierfachung der positiv getesteten Fälle gekommen. Darüber hinaus wären knapp über 1.000 Intensivbetten belegt gewesen, erläuterte der Simulationsexperte Niki Popper von der Technischen Universität (TU) Wien am Donnerstag.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Wichtige Branchen planen keine weitgehenden Mitarbeiter-Coronatests

Die Unternehmen der Handels- und Paketdienstleistungs- und Fastfoodbranche planen keine flächendeckenden Coronavirustests für ihre Mitarbeiter. Das zeigen APA-Anfragen bei den wichtigsten Unternehmen dieser Wirtschaftsbereiche auch gemünzt auf eine mögliche zweite SARS-CoV-2-Welle.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Coronavirus

111-jährige Chilenin überstand Infektion

Eine 111-jährige Chilenin hat eine Coronavirus-Infektion überstanden. Juana Zuniga, die im Juli 112 wird, war eine von 25 Infizierten in einem Altersheim in Chiles Hauptstadt Santiago, wie der Nationale Dienst für ältere Menschen (SENAMA) am Mittwoch mitteilte. Nach Angaben des Heims hat die betagte Patientin chronische Atemwegsprobleme, ist aber ansonsten in guter körperlicher Verfassung.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Coronavirus

Coronakrise bringt Kreislaufwirtschaft an den Rand des Kollapses

Die Altstoff Recycling Austria (ARA), Marktführer unter den Sammel- und Verwertungssystemen für Verpackungen, wartet angesichts der Coronakrise mit einer Warnung auf. Der gesamten Kreislaufwirtschaft drohe der Kollaps, hieß es am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Indes wurde 2019 mit rund 1,09 Mio. Tonnen Verpackungen und Altpapier nochmals um 0,2 Prozent mehr gesammelt als im Rekordjahr 2018.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Schallenberg: 250.000 Euro Soforthilfe für den Kosovo

Außenminister Alexander Schallenberg unterzeichnet am heutigen Donnerstagnachmittag im Rahmen einer Westbalkanreise in Prishtina (Priština) ein Abkommen zur finanziellen Unterstützung des Kosovo im Kampf gegen das Coronavirus. Die Soforthilfe in Höhe von 250.000 Euro ist Teil eines Nothilfeprogramms der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, das zur lokalen Pandemieeindämmung beitragen soll.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Nächste Lockerungen ab Freitag präsentiert

Österreichs Regierung hat weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen mit diesem Freitag präsentiert. Die Erleichterungen betreffen den Kultur- und Veranstaltungsbereich, Hobbysport und die Freizeitgestaltung sowie Tourismus und die Hotellerie. So sind Hochzeiten und Begräbnisse mit bis zu 100 Personen erlaubt. Die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gilt nicht in Freiluftbereichen, etwa auf Ausflugsschiffen.

https://medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

USA mit über 100.000 Todesopfern, Italiens Krankenhäuser atmen langsam auf

In Italien sind innerhalb von 24 Stunden von Dienstag auf Mittwoch 117 Corona-Todesfälle gemeldet worden. Am Vortag waren es mit 78 deutlich weniger, teilte der italienische Zivilschutz mit. Die USA vermeldeten unterdessen über 100.000 Todesopfer, konkret 100.442 Menschen.