Corona-Impfstoff

Weniger Infizierte und weniger Spitalspatienten in Tirol

In Tirol sind auch am Dienstag die Corona-Zahlen weiterhin rückläufig geblieben. 98 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden standen 116 neu genesenen Personen gegenüber, teilte das Land mit. Aktuell galten also 1.118 Personen als infiziert. Indes verstarben drei weitere Personen mit oder an dem Coronavirus. Die Anzahl der Todesfälle erhöhte sich damit auf 549.

red/Agenturen

Auch in den Krankenhäusern entspannte sich die Lage weiter. 120 Corona-Patienten mussten stationär behandelt werden, um drei weniger als noch am Vortag. 26 Patienten benötigten eine intensivmedizinische Behandlung, um einer weniger als am Montag.

Die meisten Fälle gab es nach wie vor mit 214 im Bezirk Schwaz. Dahinter reihte sich der Bezirk Lienz mit 208 Fällen ein. In allen anderen Bezirken lag die Zahl der aktuell Infizierten bereits unter der 200er-Marke. So gab es in der Landeshauptstadt Innsbruck aktuell 122 positiv Getestete. In Tirol wurden bisher 529.258 Tests durchgeführt.