Corona

Stabile Lage bei aktiven Südafrika-Fällen in Tirol

In Tirol waren mit Stand Montagmittag 1.177 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 87 Neuinfektionen standen in den vergangenen 24 Stunden 74 weitere Genesene gegenüber. Stabil blieb die Lage bei den aktiv positiven bestätigten Fällen und Verdachtsfällen auf die südafrikanische Virus-Variante: 89 wurden verzeichnet (plus eins). Neun Verdachtsfälle kamen seit Montag hinzu.

red/Agenturen

In den Tiroler Krankenhäusern wurden laut Land indes 87 Corona-Patienten behandelt (plus sechs). 24 davon benötigten intensivmedizinische Betreuung (plus drei). Unterdessen verstarb keine weitere Person mit oder an einer Covid-19-Erkrankung.

Die meisten aktiv Positiven gab es nach wie vor im, wegen der Südafrika-Mutante besonders im Fokus stehenden, Bezirk Schwaz mit 258. Dahinter folgte der Bezirk Lienz mit 178 und der Bezirk Kufstein mit 147. In der bevölkerungsreichen Landeshauptstadt Innsbruck waren mittlerweile weniger als 100 Personen infiziert, nämlich 99. In Tirol wurden bis dato 579.890 Testungen durchgeführt.