Corona-Impfung

Flughafen Salzburg lässt im Airbus impfen

Am Flughafen Salzburg können sich am kommenden Dienstag, 9. November, Personen in einem Airbus A-319 der Eurowings gegen das Coronavirus impfen lassen. Wie bei der Reise in den Urlaub gibt es dabei laut Information des Airports einen Check-In-Schalter für den „Stich im Flug“, Sicherheitskontrollen am Gate und Begleitung für den kurzen Fußmarsch zur Maschine am Rollfeld. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, das Angebot ist in der Zeit von 10.30 bis 18.30 Uhr verfügbar.

red/Agenturen

Sowohl vor wie nach der Impfung seien genügend Sitzplätze für wartende „Passagiere“ vorhanden - ein Blick ins Cockpit inklusive. Der Flugkapitän sei mit seiner Crew um das Wohlbefinden der Gäste an Bord bemüht. Nach der „sicheren Impf-Landung“ gehe es wieder zurück in die Check-In Halle. Einziger Wermutstropfen: Der Airbus hebt für die Impfung nicht ab.

„Wir wurden von unserem Miteigentümer Land Salzburg aufgefordert, uns zu überlegen, wie wir die Impf-Kampagne unterstützen können“, sagte Flughafensprecher Alexander Klaus am Donnerstag zur APA. „Wenn jetzt jemand sagt, das ist ein schönes Instagram-Selfie, im oder vor dem Flieger, und ich erreiche damit 20, 30 Leute, die sich sonst nicht impfen hätten lassen, ist schon viel passiert.“

 

WEITERLESEN: