Ukraine-Krieg

Mit Medikamenten und Hilfsgütern beladene Krankenwagen aus Österreich bald unterwegs

Zehn gebrauchte Krankenwagen, voll beladen mit Medikamenten und entsprechenden Hilfsgütern und Nahrungsmitteln, werden am Samstag von Wien aus in die Ukraine aufbrechen. Diese waren von der ukrainischen Gemeinde in Österreich günstig vom Grünen Kreuz gekauft worden. „Und wir schicken sie nun dorthin, wo sie am dringendsten gebraucht werden“, so Generalvikar Yuriy Kolasa gegenüber Kathpress. Die Stadt Wien beteiligte sich, indem sie die „Befüllung“ mitfinanzierte.

red/Agenturen

Die Rettungswagen werden in verschiedene Regionen geliefert, einer wird auch einer orthodoxen Diözese zur Verfügung gestellt. „Die Rettungswagen sollen vor allem auch bei der Evakuierung von Kranken und Verwundeten aus den Kriegsgebieten zum Einsatz kommen“, so Kolasa.