Corona-Verordnungen

Testgültigkeit in Kärnten auf 72 Stunden verlängert

Ab Ostersonntag sind Coronatests in Kärnten 72 Stunden lang gültig statt wie bisher 48 Stunden. Das gab das Land Kärnten am Montag in einer Aussendung bekannt. Die bestehende Regelung in den Alters-, Wohn- und Pflegeheimen wird aber bis Ende April verlängert.

red/Agenturen

„Damit hat Kärnten immer noch eine der strengsten Regelungen österreichweit, aber Besuche über Ostern sind so besser möglich“, sagte Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes. Auch in den Spitälern gibt es Erleichterungen, für die drei großen Kabeg-Krankenhäuser Klagenfurt, Wolfsberg und Villach gilt seit Montag nicht mehr 2G-plus, sondern 3G.

Insgesamt gab es mit Stand Montagfrüh 155 Infizierte, die in Spitälern lagen, 13 von ihnen brauchten intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen ging auf 526 zurück.