Gewalt gegen Frauen - Infofolder zu Beratungsangeboten

400.000 Stück des Folders zum Thema Gewaltschutz liegen in Supermärkten, Apotheken sowie in weiterer Folge in Arztpraxen in ganz Österreich auf. Sie geben einen Überblick über die wichtigsten Angebote sowie regionale Hilfseinrichtungen mit allen wichtigen Adressen und Telefonnummern.

red/Agenturen

Gewalt gegen Frauen ist insbesondere im Lockdown ein aktuelles Thema. In den neuen Gewaltschutz-Broschüren finden Betroffene einen Überblick über die wichtigsten Angebote sowie regionale Hilfseinrichtungen mit allen wichtigen Adressen und Telefonnummern. Die Folder stehen auch auf der Website des Bundeskanzleramts zum Download bereit. Um diese möglichst vielen Betroffenen zugänglich zu machen, werden die Broschüren zudem in 13 Sprachen online zur Verfügung gestellt.

Das Projekt wurde von Frauenministerin Susanne Raab in Kooperation mit dem Handelsverband, der Apothekerkammer und der Ärztekammer umgesetzt.

Raab: „Als Frauenministerin ist mir der Schutz von Mädchen und Frauen vor Gewalt ein besonderes Anliegen, besonders in der jetzigen Zeit des Lockdowns, wo es wieder zu vermehrter häuslicher Gewalt kommen kann. Psychische oder physische Gewalt hat viele Gesichter und kann alle Frauen treffen, unabhängig von Alter, Herkunft, Kultur oder Einkommen.“

Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres: „Gerade in Zeiten von Corona sind es vor allem die Hausärztinnen und -ärzte, die immer wieder Kenntnis über häusliche Gewalt erhalten. Hier ist es wichtig, dass sie rasch und unbürokratisch über Beratungsangebote informieren können. Die Ärztekammer unterstützt daher die Informationsoffensive des Bundeskanzleramts, auch in der Hoffnung, dass gefährdete Frauen die Hilfseinrichtungen nicht erst dann kontaktieren, wenn es schon zu Gewalt gekommen ist, sondern schon davor, wenn Gewalt droht und Gefahr in Verzug ist.“

Die Borschüren können auch kostenlos in der Pressestelle der Ärztekammer für Wien unter E-Mail: pressestelle@aekwien.at bestellt werden.

Folder Gewalt gegen Frauen
Die Broschüre beinhaltet Informationen zu Beratungsangeboten sowie alle wichtigen Adressen und Telefonnummern.
BKA