Coronavirus

360.000 Menschen in Quarantäne

360.000 Menschen sind laut Rotkreuz-Bundesrettungskommandant Gerry Foitik, der auch Gecko-Mitglied ist, am Freitag in Österreich bereits in Quarantäne gewesen. Diese dürfen bzw. können ihr Zuhause nicht mehr verlassen, „weil sie zu krank dafür sind, infiziert sind oder Kontaktperson sind. Tendenz seit Tagen stark steigend“, so Foitik im Kurznachrichtendienst Twitter.

red/Agenturen

Foitik sprach angesichts der Zahlen von einem „Minilockdown". „Der sich für Betroffene nicht 'mini' anfühlt“, so der Bundesrettungskommandant.