Corona-Pandemie

Deutschland schließt flächendeckende Schulschließungen aus

Die Corona-Pandemie hat nach den Worten von der deutschen Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger drastische Folgen für die Schüler mit sich gebracht. Man sehe gravierende psychische, soziale und auch körperliche Folgen, sagte die FDP-Politikerin am Donnerstag im ARD-„Morgenmagazin".

red/Agenturen

Es gebe zudem Lernrückstände und Kompetenzverlust bis zu einem halben Jahr. „Eine flächendeckende Schulschließung darf es nicht mehr geben", betonte Stark-Watzinger. Dieses Signal müsse klar gesendet werden. Am frühen Nachmittag wollte die Ministerin mit der Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Karin Prien (CDU), den nationalen Bildungsbericht 2022 vorstellen

Lehrer Schule
Deutschland schließt Schulschließungen aus, derzeit zumindest.
Pexels.com