Erstmals Österreichischer Gesundheitskompetenz-Preis ausgeschrieben

Die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) möchte das Thema Gesundheitskompetenz verstärkt sichtbar machen und in der Öffentlichkeit verankern. Mit dem erstmals ausgeschriebenen Österreichischen Gesundheitskompetenz-Preis sollen innovative Projekte und Aktivitäten ausgezeichnet und ein Qualitätsverständnis für Maßnahmen in diesem Bereich gesetzt werden. Bewerbungen können bis 10. Juni unter http://go.apa.at/V88UVvY8 eingereicht werden.

red/Agenturen

Die mit jeweils 2.000 Euro dotierte Preise werden in drei Kategorien vergeben. Praxisbezogene Projekte oder Initiativen, die 2021 implementiert wurden und entweder auf individueller oder auf Systemebene wirken, sind ebenso preiswürdig wie Beiträge aus der Forschung, wobei vor allem junge Wissenschafter aufgerufen sind, ihre Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Dissertationen einzureichen.

In der dritten Kategorie werden journalistische Leistungen honoriert, die in österreichischen Medien (Print, TV, Hörfunk, Websites der entsprechenden Medien) publiziert wurden und die einen Beitrag zur Stärkung der Gesundheitskompetenz in der österreichischen Bevölkerung leisten. Die Preise werden Anfang Oktober vergeben.