Coronavirus

EU-Kommission erlaubt Beihilfe für Wiener Biotech-Firmen

Die EU-Kommission hat zwei österreichische Beihilfemaßnahmen im Gesamtwert von mehr als zwei Millionen Euro genehmigt, die Wiener Biotech-Unternehmen bei der Entwicklung von Therapien gegen das Coronavirus unterstützen. Dies teilte die EU-Behörde in Brüssel am Montag mit.

red/Agenturen

Es handelt sich dabei um einen Zuschuss von 840.000 Euro für die Apeptico Forschung und Entwicklung GmbH sowie einen Zuschuss über 1,2 Millionen Euro für die Panoptes Pharma GesmbH. Die beiden geförderten Forschungsprojekte untersuchen laut der EU-Kommission das therapeutische Potenzial von Medikamenten, die von den beiden Unternehmen entwickelt wurden, um mit dem Coronavirus infizierte Patienten zu behandeln. Die Genehmigung der Beihilfen wurde durch den befristeten EU-Beihilferechtsrahmen infolge der Coronakrise möglich.