Coronavirus

Frankreich verzeichnet stärksten Anstieg seit Mai

In Frankreich haben sich binnen eines Tages über 4.700 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt - die höchste Zahl an Neuinfektionen seit Mai. Wie die Gesundheitsbehörden am Donnerstag mitteilten, wurden 4.771 Neuinfektionen seit Mittwoch registriert - das sind rund 1.000 Fälle mehr als am Vortag. Damit wurde seit Mai erstmals die Schwelle von 4.000 neuen Corona-Fällen an einem Tag überschritten.

red/Agenturen

Die Zahl der Menschen, die ins Krankenhaus mussten, sank hingegen etwas. Am Donnerstag meldeten die Behörden 149 Einweisungen von Covid-19-Patienten ins Krankenhaus, nachdem am Mittwoch 162 Fälle gemeldet worden waren. Insgesamt wurden in Frankreich 18.638 Menschen in den vergangenen sieben Tagen positiv auf das Coronavirus getestet.

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Land 30.480 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. Damit zählt Frankreich zu den am schwersten von der Pandemie betroffenen Ländern in Europa.

Einen starken Anstieg der Corona-Neuinfektionen gibt es auch in Italien. Dort verzeichneten die Behörden in den vergangenen 24 Stunden 845 neue Fälle - die höchste Zahl seit dem 23. Mai, wie das italienische Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte.