Corona-Impfung

Tirol lädt zu landesweitem Impftag am Sonntag

Das Land Tirol will am kommenden Wochenende mit einem tirolweiten „Impftag“ die Menschen zu einer Impfung gegen das Coronavirus bewegen. Alle neun Impfzentren des Landes werden ihre Tore für Erst-, Zweit- und Drittstiche öffnen, teilte das Land am Mittwoch mit. Zudem gibt es eine Schwerpunktaktion im Bezirk Schwaz. Dort wird von Freitag bis Sonntag ohne Anmeldung in 22 Gemeinden geimpft.

red/Agenturen

Von 9.00 bis 13.00 Uhr können alle mit Anmeldung in die Impfzentren kommen, von 13.00 bis 18.00 Uhr benötigt man keinen Termin mehr. Das Zentrum in Schwaz wird bis 21.00 Uhr geöffnet sein. Zur Auswahl stehen die Impfstoffe von Moderna - für über 30-Jährige -, BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson. Für Kinder zwischen fünf und elf Jahren ist eine Impfung nur nach vorheriger Terminvereinbarung auf www.tirolimpft.at möglich. Diese Möglichkeit besteht in allen Impfzentren mit Ausnahme von Lienz. Bei Kindern unter zwölf Jahren wird ein Drittel der üblichen Dosis des Impfstoffs von BioNTech/Pfizer verwendet, hieß es vom Land.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Gesundheitslandesrätin Annette Leja (beide ÖVP) verwiesen auf die Wichtigkeit der Impfung: „Alle Expertinnen und Experten sind sich einig, dass die Impfung wirkt. Sie verringert das Risiko, einen schweren Krankheitsverlauf zu entwickeln enorm und auch die Wahrscheinlichkeit einer Infektionsweitergabe wird durch die Impfung deutlich reduziert.“ Seitens des Landes wurde betont, dass laut AGES zwischen Februar und November dieses Jahres in ganz Österreich über 6.000 Todesfälle, 6.200 Intensivaufenthalte und fast 20.000 Krankenhausaufenthalte durch die Impfung verhindert werden konnten.