Impfung

Über-80-Jährige werden in Innsbruck ab 3. März geimpft

In Innsbruck soll ab kommender Woche mit der Impfung der Über-80-Jährigen begonnen werden. "Ab dem 3. März werden Innsbrucks Senioren, die älter als 80 Jahre sind, mit dem Biontech/Pfizer-Vakzin geimpft. Insgesamt haben sich 5.100 betagte Bürgerinnen und Bürger für diese großangelegte Impfaktion angemeldet", erklärte Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP) am Montag in einer Aussendung.

red/Agenturen

Die Immunisierungen sollen in der Innsbrucker Impfstation in der Messe durchgeführt werden. Die Terminvergabe erfolge über das Stadtmagistrat. "Wir rufen die angemeldeten Senioren einzeln an und vereinbaren einen Impftermin. Wir beginnen mit den ältesten Innsbruckerinnen und Innsbruckern", sagte Anzengruber.

Von 3. bis 5. März soll in der Impfstation von jeweils 07.15 bis 19.00 Uhr "durchgeimpft" werden. Zunächst werden für die Über-80-Jährigen in Innsbruck 1.200 Impfungen zur Verfügung stehen. Zudem sollen in der Innsbrucker Impfstation nun auch täglich 3.500 Personen aus dem Gesundheitsbereich, darunter auch Rettungssanitäter und Betreuungskräfte aus den Behinderteneinrichtungen aus ganz Nordtirol geimpft werden.