Corona-Impfstoff
Corona-Impfstoff

Italien könnte bis Mai 10 Mio. Dosen Sputnik herstellen

Italien könnte bis Ende Mai mit der Produktion von 10 Mio. Dosen des russischen Impfstoffes Sputnik V beginnen. Das betonte Alexander Gintsburg, Direktor des russischen Forschungszentrums Gamaleya, das den Impfstoff entwickelt hat. Gespräche für die Produktion des russischen Impfstoffes, seien auch mit anderen EU-Ländern, darunter Deutschland und Frankreich, im Gange, so Gintsburg nach Angaben italienischer Medien.

red/Agenturen

In Italien ist noch vor der EU-Zulassung des russischen Impfstoffs der Bau der ersten europäischen Produktionsstätte des Vakzins geplant. Der russische Staatsfonds RDIF und der Schweizer Pharmakonzern Adienne wollten die Fabrik errichten, teilte die italienisch-russische Handelskammer vergangene Woche mit. Die italienischen Aufsichtsbehörden müssten dem Vorhaben noch zustimmen.

Italien will auf eine Eigenproduktion des Corona-Impfstoffes setzen, nachdem die Arzneibehörde AIFA am Montag nach Vorbild anderer EU-Länder die Impfkampagne mit dem AstraZeneca-Vakzin ausgesetzt hat. Der Beschluss wurde gefasst, nachdem die italienischen Justizbehörden Ermittlungen um mindestens sieben Todesfälle aufgenommen hat, die mit der AZ-Impfung in Verbindung stehen könnten.

 
© medinlive | 13.05.2021 | Link: https://medinlive.at/index.php/gesundheitspolitik/italien-koennte-bis-mai-10-mio-dosen-sputnik-herstellen