Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein Ministerin
Gesundheitspolitik
Neuwahl

Hartinger-Klein eckte mit ihren Reformen an

Die scheidende Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) hatte mit den Bereichen Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz ein regelrechtes Riesenressort zu betreuen - und das merkte man auch. Nicht immer hielten ihre Ankündigungen der Realität stand, manchmal wurde sie von der Regierungsspitze overrult. Mit den umgesetzten Reformen stieß sie bei der Opposition auf heftigen Widerstand.

Wissenschaft

Zielgerichtete Krebsmittel können Darmkrebs-Stammzellen begünstigen

Sogenannte MEK-Inhibitoren gehören zu den wichtigsten Medikamenten der zielgerichteten Krebstherapie, zum Beispiel bei Lungenkrebs, nicht aber bei Darmkrebs. Laut deutschen Wissenschaftern können sie bei Darmkrebs das Überleben von Karzinom-Stammzellen begünstigen und damit eine Therapieresistenz begünstigen, teilte das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg (DKFZ) in einer Aussendung mit.

Sterbehilfe
Gesundheitspolitik
Fall Vincent Lambert

Französischer Ethikrat ruft zu mehr Gelassenheit auf

Im Drama um den Koma-Patienten Vincent Lambert hat der Vorsitzende des französischen Ethikrats, Jean-François Delfraissy, zu mehr Gelassenheit aufgerufen. Das Thema sei „komplex“, da es um die Würde des Menschen gehe, sagte er am Dienstag dem Hörfunkprogramm „France Inter“. Deshalb müsse die jüngste „juristische Atempause“ im Ringen um das weitere Vorgehen genutzt werden, die aufgeheizte Stimmung zu beruhigen.

Wissenschaft
Schweiz

Schlechte Spermienqualität beunruhigt Forschende

In Industrieländern geht es mit der Spermienqualität bergab. Genfer Forschende haben das Ejakulat junger Schweizer untersucht und stellen fest, dass es auch hierzulande nicht besser aussieht. Im Fokus standen Kennwerte wie die Konzentration, die Beweglichkeit und das Aussehen (Morphologie) der Samenzellen.

Wissenschaft

Forscher beleuchten die Wirkung von Insulin im Tagesverlauf

Die biologische Uhr steuert zahlreiche Körperfunktionen und beeinflusst die Wirkung des Blutzucker-regulierenden Hormons Insulin. Eine neue Studie könnte einen Denkanstoß für Mediziner und Diabetes-Patienten liefern, die Tageszeit in der Berechnung der Insulinmenge zu berücksichtigen.

GynäkologischerStuhl
Gesundheitspolitik
Deutschland

AfD will Frauen von Abtreibungen abhalten

Die AfD will dafür sorgen, dass weniger Frauen abtreiben. Parteichef Jörg Meuthen sagte am Dienstag im ARD-„Mittagsmagazin“: „Ich bin nun nicht dafür, hier mit hartem Zwang gegen Frauen vorzugehen, weil ich glaube, auf diesem Weg kommt man nicht weiter“. Stattdessen sollte man schwangere Frauen, die über eine Abtreibung nachdächten, mit „sanften Instrumenten“ dazu bewegen, ein Kind auszutragen.

Gesundheitspolitik

Außergerichtliche Einigung zwischen MedUni Wien und Chirurgen

In der Angelegenheit um unklare Operationsprotokolle an der Universitätsklinik für Chirurgie (MedUni Wien/AKH) ist es laut der MedUni zu einer außergerichtlichen Einigung zwischen der Medizinischen Universität Wien und dem Chirurgen und ehemaligen Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie, Michael Gnant, gekommen.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

Gesellschaft
Oberösterreich

Bleibende Sehschäden nach Schönheitsbehandlung

Eine 38-Jährige ist am Dienstag bei einer kostenlosen kosmetischen Probebehandlung in einem Beautystudio im Bezirk Linz-Land an den Augen schwer verletzt worden. Mit hoch konzentriertem Ultraschall sollten Falten um die Augen geglättet werden. Nach der Anwendung bemerkte die Kundin, dass sie nur noch schlecht sehen konnte.

Gesundheitspolitik
Tarifverhandlungen

Streikdrohungen bei deutschen Klinikärzten

Im Tarifstreit für rund 55 000 Ärzte an kommunalen Kliniken wird seit Dienstag in Berlin wieder verhandelt. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände suchen nach einer Lösung im Streit um die Arbeits- und Tarifbedingungen für die Mediziner an bundesweit mehr als 500 kommunalen Krankenhäusern.

Wissenschaft
CAR-T-Zelltherapie

Novartis: Keine Absprachen über Abgeltung

Vergangene Woche ging es bei den Praevenire-Gesundheitstagen in Seitenstetten in Niederösterreich bei einem Expertengespräch auch um die Bezahlung sehr innovativer und kostenintensiver neuer Behandlungsformen. Dabei dreht es sich derzeit auch um die sogenannte CAR-T-Zelltherapie mit Listenpreisen von rund 320.000 Euro.

Gesundheitspolitik
Deutschland

Elektronische Patientenakte kommt mit eingeschränkten Patientenrechten

Sie wird von 2021 an für jeden Patienten in Deutschland zur Verfügung und hat zunächst aber eine entscheidende technische Einschränkung. Es werde für Patienten am Anfang nämlich nicht möglich sein auszuwählen, welche ihrer persönlichen Informationen ein Arzt, Apotheker oder Therapeut einsehen darf und welche nicht.

Wissenschaft

3D-Tumorabbild hilft bei Wahl der besten Therapie

Darmkrebs-Therapien werden oft an Krebszellen in Kulturschalen getestet. Allerdings entspricht das kaum der Situation im Körper. Schweizer Wissenschafter haben ein System vorgestellt, um den Tumor dreidimensional und realitätsnäher nachzubilden.

Wissenschaft
Masern

24. Fall in Kärnten bestätigt

In Kärnten ist am Dienstag eine neue Masernerkrankung bestätigt worden.

Wissenschaft
Gebärmutterkrebs

Insulinresistenz doch nicht verantwortlich

Neue Erkenntnisse der Medizinischen Universität Innsbruck zeigen, dass Insulinresistenz - entgegen der bisherigen wissenschaftlichen Ansicht - nicht mit gynäkologischen Krebsformen in Zusammenhang steht. Dagegen konnte bestätigt werden, dass Übergewicht sogenannte gastrointestinale Krebsformen wie Dickdarm-, Leber-, Pankreas- und Nierenkrebs begünstige, teilte die Universität mit.

Gesundheitspolitik
Niederösterreich

Landesgesundheitsagentur soll Mitte 2020 in Vollbetrieb gehen

Die niederösterreichische Landesgesundheitsagentur wird Mitte 2020 in Vollbetrieb gehen und ab dann die Bereiche Gesundheit und Pflege unter einem Dach verwalten. Schon in diesem Sommer startet die sechswöchige Begutachtungsfrist der Sammelgesetze, im Herbst sollen diese in den Ausschüssen sowie im Landtag behandelt werden, teilte Projektleiter Filip Deimel am Dienstag mit.

Gesundheitspolitik
Deutschland

Pflegebeauftragter fordert mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte

Der Pflegebeauftragte der deutschen Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte gefordert. „Wir brauchen einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen“, sagte Westerfellhaus der „Rheinischen Post“ vom Dienstag.

Wissenschaft

Starker Regen brachte Kreißsaaldecke zum Einsturz

Nach heftigen Regenfällen ist in einem Kreißsaal im niedersächsischen Helmstedt die Decke eingestürzt. Der Saal und die Intensivstation des Krankenhauses wurden geräumt.

Gesellschaft
Trampolinunfälle

Risiko lässt sich gut verringern

Trampolinspringen ist bei Kindern beliebt, aber nicht ganz ungefährlich. Grazer Unfallmediziner haben am Dienstag darauf aufmerksam gemacht, dass österreichweit jährlich rund 10.000 Kinder nach einem Trampolinunfall im Spital landen. Mit einigen Sicherheitsregeln konnte das Verletzungsrisiko allerdings massiv sinken, zeigten sich die Experten im Pressegespräch in Graz überzeugt.

Gesundheitspolitik
OP-Protokolle

Außergerichtliche Einigung

In der Angelegenheit um Operationsprotokolle am AKH Wien ist es zu einer außergerichtlichen Einigung zwischen der Medizinischen Universität Wien und dem Chirurgen und ehemaligen Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie, Prof. Michael Gnant, gekommen, wie die MedUni am Dienstag per Aussendung mitteilte.

Wissenschaft
Alkoholsucht

Online-Coach gegen zu viel Konsum

Rund 370.000 Österreicherinnen und Österreicher (fünf Prozent der erwachsenen Bevölkerung) gelten als alkoholkrank, weitere neun Prozent konsumieren Alkohol in einem gesundheitsgefährdenden Ausmaß. Insgesamt trinken 14 Prozent der Bevölkerung in Österreich - mehr als eine Million Menschen - Alkohol in einem problematischen Ausmaß. Ein neuer Online-Coach soll jetzt bei der Konsumreduktion helfen.

Gesundheitspolitik

Personelle Konsequenzen nach Bluttest-Affäre in Deutschland

In der Affäre um einen Bluttest auf Brustkrebs an der Uniklinik Heidelberg in Deutschland gibt es erste personelle Konsequenzen: Auf Empfehlung des Aufsichtsrates der Uniklinik hat deren Vorstand den Geschäftsführer der Technology Transfer Heidelberg (TTH), Markus Jones, bereits vergangene Woche von seinen Aufgaben entbunden, wie die Uniklinik am Montag mitteilte.

Wissenschaft

Polens erste Sechslinge kamen per Kaiserschnitt zur Welt

Polens erste Sechslinge - vier Mädchen und zwei Buben - haben am Montag in Krakau das Licht der Welt erblickt. Nach Angaben des Universitätskrankenhauses, in dem Ärzte die Neugeborenen per Kaiserschnitt auf die Welt holten, war es die landesweit erste Sechslingsgeburt.

Gesundheitspolitik

Schweiz will Gesundheit von Menschen in Krisenregionen verbessern

Die Schweiz will die Gesundheit verbessern von Menschen in Regionen, wo Krisen, Konflikte oder Krankheiten grassieren. In solchen Regionen sei es schwierig, den Zugang zur Gesundheitsversorgung aufrecht zu halten. Das Recht auf Gesundheit sei aber nicht verhandelbar.