Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft

Belgien: Erster Todesfall nach E-Zigarettenkonsum

Belgische Behörden haben den ersten Todesfall im Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten gemeldet. Demnach sei ein 18-jähriger Mann an den Folgen eines Atemstillstands gestorben.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft

Neue Angriffspunkte gegen Malaria entdeckt

Ein internationales Forschungsteam unter Schweizer Leitung hat der Malaria-Forschung zu neuem Schub verholfen. Die Forschenden identifizierten lebenswichtige Gene im Erbgut des Erregers und leiten daraus neue Angriffspunkte für Medikamente ab.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Neues Gehaltssystem in Pflege

Tilg sieht „mehr Gerechtigkeit“

Für Tirols Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) bringt das von den Oppositionsparteien Liste Fritz und SPÖ kritisierte neue Gehaltsschema für Pflegeberufe „mehr Gerechtigkeit“. Unter dem Motto „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" werde damit der Wildwuchs an unterschiedlichen Gehalts- und Lohnsystemen eingedämmt, erklärte Tilg am Donnerstag in einer Aussendung.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Deutschland

Ärzteportal Jameda muss Profile von zwei Ärzten löschen

Zwei Kölner Zahnärzte haben das Arzt-Bewertungsportal Jameda erfolgreich auf die Löschung ihrer Profile verklagt. Die ohne Einverständnis der Betroffenen angelegten Bewertungsseiten seien in der bisherigen Form unzulässig, entschied das Oberlandesgericht Köln am Donnerstag.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft

Vorläufige Ermittlungen zu Kind mit fehlgebildeter Hand in Frankreich

Nach einer Häufung von Fehlbildungen bei Neugeborenen in Frankreich wird die Justiz aktiv: Die Staatsanwaltschaft von Marseille eröffnete am Donnerstag vorläufige Ermittlungen im Fall eines Jungen, dem die Finger der rechten Hand fehlen. Die Eltern des 2012 geborenen Louis hatten Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Ähnliche Fälle hatte es zuletzt in Nordrhein-Westfalen gegeben.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Deutschland

Razzia bei acht Ärzten in Leipzig wegen Abrechnungsbetrugs in Millionenhöhe

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Leipzig sind am Mittwoch mit einer Razzia gegen acht Ärzte wegen Abrechnungsbetrugs in Millionenhöhe vorgegangen. Die Ermittler werfen den Medizinern vor, über einen Zeitraum von fünf Jahren Behandlungen abgerechnet zu haben, ohne tätig geworden zu sein, wie die Behörden mitteilten. Der Schaden soll mehr als zweieinhalb Millionen Euro betragen.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik

27 EU-Staaten tauschen Sozialversicherungsdaten elektronisch aus

In Österreich ist seit 1. Jänner 2019 das IT-Programm für den elektronischen grenzüberschreitenden Datenaustausch (EGDA) von Sozialversicherungsdaten im Einsatz und war damit Erster. Mittlerweile setzen insgesamt 27 Staaten die EU-Regelung in Europa um. Der ÖVP-EU-Abgeordnete Othmar Karas sieht darin eine Notwendigkeit aufgrund der erhöhten Mobilität in der Europäischen Union.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Haft

Mutter in Deutschland redete Kindern Krankheiten ein

Das Landgericht Lübeck hat eine 49-jährige Mutter am Freitag zu acht Jahren Haft verurteilt, weil sie ihren vier Kindern über Jahre hinweg angebliche Krankheiten einredete und mit den erfundenen Geschichten auch die Sozialkassen täuschte. Wie ein Sprecher des Gerichts sagte, fiel der Spruch wegen schwerer Misshandlung von Schutzbefohlenen sowie Betrugs und Urkundenfälschung.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik

Bedarf an Spenderplasma und Blutprodukten wächst stark

Österreich wäre theoretisch bei alleiniger Eigenaufbringung in einer guten Position, hieß es am Mittwoch bei der Vorstellung eines neuen Plasmaspendezentrums in Wien-Wieden.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Weltdiabetestag

ÖÄK fordert Fokus auf Prävention

Mehr Prävention und Aufklärung könnte nicht nur den rasanten Vormarsch der Volkskrankheit eindämmen, sondern auch Gesundheitskosten senken.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Service
Wettbewerb

Literaturpreis „Gesund schreiben"

Für 2020 schreibt die Ärztekammer für Wien diesen Preis erstmals aus. Der Hauptpreis ist mit 4.000 Euro dotiert, parallel dazu wird ein Publikumspreis in Höhe von EUR 1.000,- vergeben. Eingereicht werden können beliebige unveröffentlichte deutschsprachige Prosatexte in digitaler Form, die einen sozialen, medizinischen und/oder ethischen Bezug aufweisen. Der Umfang der Texte soll zwischen 25.000 und 35.000 Zeichen (mit Leerzeichen) liegen.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Service
Pressepreis der Ärztekammer für Wien

Ab sofort kann eingereicht werden!

Die Wiener Ärztekammer vergibt im Jahr 2019 für hervorragende publizistische Arbeiten im Interesse des Gesundheitswesens einen Pressepreis in Höhe von 4000 Euro. Mitmachen können Journalisten aus den Bereichen Print genauso wie Buch- oder Filmautoren sowie Mitarbeiter aus Hörfunk und TV. 

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft
HIV

Soziales Stigma schlimmer als medizinischer Status

Laut Aids-Hilfe leben in Österreich zwischen 8.000 und 9.000 Menschen mit HIV/Aids. Eine Befragung Betroffener zeigt im Vorfeld des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember: Nicht die medizinische Versorgung ist in Österreich das Problem, sondern Stigmatisierung und Diskriminierung machen HIV-Positiven weiterhin das Leben schwer.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Influenza im Anrollen

Vierfachimfpstoffe gegen die höchst unterschätzte Infektion

Mehr als 1.100 Mal landeten in den vergangenen Wochen bereits Proben mit Influenzaerregern in den europäischen Viruslabors. 2018/2019 starben an der Virusgrippe rund 1.400 Menschen - mehr als drei Mal so viele wie im Straßenverkehr. Laut den Virologen der MedUni Wien schützt man sich am besten via Impfung, für die kommende Saison stehen großteils Vierfach-Vakzine bereit.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Ärzteverband Schweiz

Verhaltenskodex gegen schwarze Schafe

Der Schweizer Verband der invasiv und chirurgisch tätigen Ärztinnen und Ärzte (FMCH) geht gegen schwarze Schafe in den eigenen Reihen vor. Mit einem eigenen Verhaltenskodex sollen überteuerten Honoraren, Geschenkannahmen oder Abwerben von Patienten ein Riegel vorgeschoben werden.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Niederlande

Tempo 100 soll Schadstoff-Emissionen senken

Die Regierung der Niederlande zieht bei Emissionen im Verkehr die Notbremse: Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen soll tagsüber auf Tempo 100 gesenkt werden. Ein Maßnahmenplan zum Klimaschutz und auch im Sinne der Gesundheit.