Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronakrise

30 Mio. Euro für medizinische Schutzausrüstung fixiert

Die Bundesregierung hat beschlossen, um 30 Millionen Euro medizinische Schutzausrüstung zu beschaffen, um für die anhaltende Corona-Pandemie gewappnet zu sein. Finanziert wird das Ganze aus Mitteln des Krisenfonds des Verteidigungsministeriums, wie Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) am Mittwoch per Presseerklärung bekannt gab.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Forscher kritisieren russische Studie zu Impfstoff

Nach der Veröffentlichung einer Studie zum neuen russischen Corona-Impfstoff mit dem Namen „Sputnik V“ im medizinischen Fachblatt „The Lancet“ hagelt es international Kritik von Forschern. Wegen der vielen Fragen hat die Zeitschrift nun die Autoren der russischen Impfstudie zu einer Stellungnahme aufgerufen. Sie seien eingeladen worden, auf offene Fragen zu antworten, sagte eine Sprecherin der Fachzeitschrift am Mittwoch. „Wir verfolgen die Situation weiterhin genau.“

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Regierung für regionale Regeln - 6.660 aktive Fälle

Österreich hat am Mittwoch erneut mehr als 700 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Die Zahl der aktiv Infizierten stieg auf 6.660 Menschen. Zugenommen hat auch die Zahl der Spitalspatienten. Zur Eindämmung der Pandemie sollen Länder und Bezirke nun eigene Zusatzregeln verhängen. Wien kündigte unterdessen an, das Gesundheitspersonal um 1.000 Personen aufzustocken.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Corona-Ampel

Unterschiedliche Besuchsregeln in Altersheimen

Bei derzeit in Österreich drei vorherrschenden Farbstufen der Corona-Ampel von grün, über gelb bis orange werden die Besuchsregelungen in Altersheimen weiterhin unterschiedlich gehandhabt. Hygienemaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sind zu beachten, vorherige Anmeldungen jedoch nicht in allen Bundesländern nötig, wie ein Rundruf der APA ergab.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Hotline 1450

Beschwerden über Überlastung in Wien

In Wien häufen sich Beschwerden über die Überlastung der Gesundheitshotline 1450. Anrufe würden gar nicht oder erst nach langer Wartezeit beantwortet. Ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hat in diesem Zusammenhang am Mittwoch Behauptungen der ÖVP zurückgewiesen, die Leitungen würden von Personen blockiert, die sich für die Grippe-Impfaktion der Stadt Wien anmelden wollen.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Wien stockt Personal für Contact-Tracing massiv auf

Sehr lange Wartezeiten bei der Hotline 1450 sowie bei den Testabnahmen, um Tage verspätete Testergebnisse oder Quarantäne-Bescheide: Es mehren sich die Beschwerden rund um das Management der Wiener Behörden. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) gab nun bekannt, dass vor allem im Bereich des Contact-Tracings wie auch bei der Gesundheitsbehörde das Personal massiv aufgestockt wird.“

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Gesundheitssystem

Wiens erstes Diabeteszentrum öffnet Mitte 2021 in Favoriten

Mitte 2021 wird mit dem Diabeteszentrum Wienerberg die erste derartigen Einrichtung Wiens eröffnen. In dem Zentrum in Favoriten (Sahulkastraße 5 im Karl-Wrba-Hof) könnten bis zu 8.000 Patientinnen und Patienten pro Jahr versorgt werden, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung. Der 10. Bezirk ist nicht zufällig als Standort gewählt, denn dort sei die Zahl der Betroffenen in Wien am höchsten.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Faßmann: In Kindergärten keine Verschärfungen notwendig

In den Kindergärten ist es laut Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) trotz der Umstellung der Corona-Ampel auf orange in sieben Bezirken „derzeit nicht notwendig, weitere Maßnahmen zu treffen“. Er beruft sich dabei auf die Ampel-Kommission, die das so für den gesamten Bildungsbereich empfohlen hat. Bereits am Dienstag hatte der Minister erklärt, dass an Schulen und Unis die Ampel auf gelb bleibe.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik

Ältere Menschen machen sich große Sorgen um Pflegeversorgung

Die Österreicher blicken nicht sehr optimistisch in die künftige Pflegesituation. Vier von zehn Menschen machen sich Sorgen, was den eigenen Pflegebedarf oder jenen der Angehörigen in der Zukunft betrifft. Ältere machen sich sogar noch mehr Sorgen, ab 50 Jahren zeigt sich schon jeder zweite besorgt, ab 65 Jahren sechs von zehn Menschen, geht aus dem SORA-Sozialbarometer für die Volkshilfe hervor.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Corona-Ampel

Regierung spricht mit orangen Regionen

Nach der Ampelschaltung auf Orange für einige Regionen in Österreich werden am heutigen Mittwoch Gespräche zwischen deren Vertretern und der Regierung stattfinden. Dabei sollen nicht nur die möglichen Maßnahmen erörtert werden, sondern auch, wie die Gesundheitsbehörden mit den steigenden Infektionen klarkommen, wie schnell die Tests ablaufen und wie die Testung über die Hotline 1450 funktioniert.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Deutschland: Bei Einreise Test oder Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, braucht einen negativen Coronatest, der nicht älter als 48 Stunden ist, berichtet der „Standard“. Kann er diesem dem örtlichen Gesundheitsamt nicht vorlegen, ist eine zweiwöchige Quarantäne verpflichtend.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft

Erster 3D-Drucker für Hybridmaterialien an österreichischer Uni

Die Montanuniversität Leoben hat als erste österreichische Hochschule einen 3D-Drucker für Objekte aus verschiedenen Werkstoffen (Hybridmaterialien) erhalten. Mit dem in Österreich produzierten Gerät können Polymere ebenso gedruckt werden wie verschiedene Keramiken und hochviskose Formulierungen, teilte die Montanuni am Mittwoch mit.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik

Zwei Tage vor Lockdown: Rekordwert an Corona-Infektionen in Israel

Zwei Tage vor Beginn eines Lockdowns in Israel hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen eine Rekordmarke erreicht. Das Gesundheitsministerium teilte am Mittwoch mit, am Vortag seien 5523 neue Fälle registriert worden. Am Montag waren es 4973 gewesen.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Mund-Nasen-Schutz-Debakel in Griechenland

Für den Schulstart in Corona-Zeiten hat die griechische Regierung in Athen hunderttausende Masken für Schüler bestellt - leider sind alle viel zu groß. Die „Zorro"-Masken seien ein „katastrophaler Fehler“, räumte die Abgeordnete und Schwester des konservativen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis, Dora Bakoyannis, ein.

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Trump: „Könnten in drei, vier Wochen Impfstoff haben"

US-Präsident Donald Trump geht von einem wirksamen Coronavirus-Impfstoff in den nächsten drei bis vier Wochen aus. „Wir stehen kurz vor einem Impfstoff“, sagte er dem Sender ABC News am späten Dienstagabend.“

https://medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Spanien: Mehr als 600.000 Corona-Infektionen

Im Corona-Hotspot Spanien sind die Marken von 600.000 Infektionen und 30.000 Todesopfern überschritten worden. Das Gesundheitsministerium in Madrid meldete am Dienstagabend 9.437 neue Ansteckungen. Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie nachgewiesenen Fälle kletterte damit auf mehr als 603.000.