Coronavirus

Keine neuen Infektionen nach Gartenparty in Villach

Nach den Turbulenzen rund um eine Gartenparty und einen mit dem Coronavirus infizierten Gastronom in Villach sind am Samstag keine neuen Infektionen mehr bekannt geworden. Wie die Stadt Villach in einer Aussendung mitteilten, wurden insgesamt rund 120 Personen getestet, es blieb aber bei den acht Infizierten

red/Agenturen

Das Rote Kreuz hatte am Donnerstag eine mobile Teststation eingerichtet, bei der sich alle, die an der privaten Gartenparty teilgenommen hatten, testen lassen konnten. Auch mehrere Gäste eines Gastronomiebetriebes, dessen Betreiber positiv getestet worden war, hatten sich gemeldet. Das erweiterte Contact Tracing war aber am Samstag noch nicht abgeschlossen.

Die neuen Corona-Fälle in Villach werden von den Behörden mit einer Gartenparty vor rund einer Woche in Zusammenhang gebracht. Nach dieser Party wurden mehrere Teilnehmer positiv getestet. Am Freitag wurden drei weitere Fälle bekannt, die in Zusammenhang mit diesen Fällen standen. Als Reaktion darauf wurde in Villach eine Maskenpflicht für die Innenstadt angeordnet, sie gilt täglich ab 21.00 Uhr und ist vorerst bis 16. August anberaumt.

WEITERLESEN:
Vier Neuinfektionen in Kärnten
Party Covid-Party Corona-Party Bier Anstoßen
Entwarnung in Villach: Nach Tests bei weiteren 120 Personen blieb es bei acht Infizierten.
Pixabay