Corona-Verordnungen

Beamte kehren aus Homeoffice zurück

Die Bediensteten der Bundesverwaltung kehren aus dem corona-bedingten Homeoffice wieder an ihrer Dienststellen zurück. „Mit 5. bzw. 7. März 2022 soll nunmehr der normale Dienstbetrieb auch an den Dienststellen des Bundes wiederaufgenommen werden“, heißt es in einem  Antrag von Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) und dem für die Beamten zuständigen Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) an den Ministerrat.

red/Agenturen

„Mit Inkrafttreten der Änderungen zur 4. COVID-19-Maßnahmenverordnung wird die generelle Empfehlung, dass die berufliche Tätigkeit wenn möglich vorzugsweise außerhalb der Arbeitsstätte erfolgen soll, aufgehoben“, so der Ministerratsvortrag. Damit können gemeinsam mit den weitgehenden Lockerungen der Coronamaßnahmen mit kommendem Samstag auch die Bundesbediensteten wieder an ihre Dienststellen zurückkehren. Auf Risikogruppen, Schwangere sowie krisenbedingte Betreuungspflichten soll dabei aber Rücksicht genommen werden. Auch auf die Einhaltung von Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen sowie die Reduktion von physischen Besprechungen und die Nutzung von elektronischen oder hybriden Formaten soll geachtet werden. Die konkrete Umsetzung ist durch die Minister und Ministerinnen in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen vorzunehmen.