Coronavirus

Durch Nachmeldungen wieder mehr als 1.000 neue Fälle in Wien

Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Wien ist auch am Donnerstag hoch geblieben - bedingt durch viele Nachmeldungen: Es sind 1.019 positive Testergebnisse in die Statistik aufgenommen worden, wie aus einer Aussendung des medizinischen Krisenstabes der Stadt hervorgeht. Darin enthalten sind allerdings 303 Nachmeldungen der vergangenen Tage.

red/Agenturen

Ein Sprecher des Krisenstabes versicherte, dass die heutige - im Vergleich zu den vergangenen Tagen in den Aussendungen kommunizierte - durchaus höhere Zahl an Nachmeldungen „im Rahmen“ liege: „Wir haben es jetzt in der Aussendung nur besser aufgeschlüsselt.“ Die am Donnerstag eingemeldeten Ergebnisse erhalten 716 Befunde vom Mittwoch (17.03.), 229 Befunde vom Dienstag (16.03.), 42 Befunde vom Montag (15.03.), sieben Befunde vom Sonntag (14.03.) und 25 Befunde von Tagen davor.

Der Anteil der britischen Variante (B.1.1.7) liegt nach wie vor bei 80 Prozent. Zudem gebe es derzeit „67 aktive Verdachtsfälle“ der südafrikanische Mutation (B.1.351), berichtete ein Sprecher des Krisenstabes weiters.

In den Wiener Spitälern ist laut den Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums ein Rückgang an Corona-Patientinnen und -Patienten vermerkt: Im Moment werden 546 Personen aufgrund einer Covid-Infektion im Krankenhaus behandelt - um 18 weniger als noch am Mittwoch.

Rund die Hälfte der Infizierten symptomlos

Intensivmedizinische Betreuung benötigten aktuell 137 Personen, um sieben weniger als am Vortag. Im Wochenvergleich gibt es aber noch immer deutliche Zuwächse: 24,9 Prozent insgesamt bei den Hospitalisierungen und 13,2 Prozent im Intensivbereich.

Bisher wurden in Wien insgesamt 103.935 Coronavirus-Infektionen und 1.794 Todesfälle aufgrund von bzw. an den Folgen von Covid-19 dokumentiert. In den vergangenen 24 Stunden gab es dabei vier Todesfälle zu beklagen. Wieder gesund sind 94.579 Personen.

In der Krisenstab-Aussendung fanden sich am Donnerstag zusätzlich auch weitere statistische Daten: Aktiv an einer Coronavirus-Infektion laborierten 7.562 Personen. Im Moment seien 49 Prozent der positiv getesten Personen zum Testzeitpunkt ohne Symptome. Die Aufklärungsquote beim Contact-Tracing - also das Aufspüren der Kontaktpersonen von erkrankten Personen - betrage derzeit 69 Prozent.

Am gestrigen Mittwoch wurden 25.560 Antigen- und 19.402 PCR-Tests, also insgesamt 44.962 Tests vorgenommen. Insgesamt wurden in Wien seit Beginn der Pandemie 4.002.957 Tests durchgeführt.