Coronavirus

Tests für alle Spital- und Heimmitarbeiter im Burgenland

In den burgenländischen Spitälern sowie Altenwohn- und Pflegeheimen werden ab heute alle Mitarbeiter auf eine mögliche Covid-19 Erkrankung getestet, teilte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Dienstag mit. Damit solle das Risiko, eine Corona-Erkrankung einzuschleppen, minimiert und das Gesundheitspersonal besser geschützt werden.

red/Agenturen

Insgesamt sollen in den nächsten Wochen über die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) 5.920 PCR-Tests durchgeführt werden. Analog dazu gebe es über die neue Bundesverordnung wöchentliche Anti-Gen Schnelltests für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Versorgungssicherheit in den burgenländischen Spitälern müsse gewährleistet sein, betonte Doskozil.

Die Testungen erfolgen schrittweise im Auftrag des Landes. „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit und den Schutz aller in Heimen Tätigen“, erläuterte Landesrat Leonhard Schneemann (SPÖ). Weiters würden alle Bewohnerinnen und Bewohner vor einer Überstellung aus dem Krankenhaus auf eine Covid-19 Erkrankung getestet. Nur mit einem negativen Testergebnis könnten diese im Altenwohnheim aufgenommen werden.