Corona

Zahl der Toten in Europa überschritt Schwelle von 900.000

Die Corona-Opferbilanz in Europa hat am Dienstag die Schwelle von 900.000 Todesfällen überschritten. In den 52 Ländern und Territorien des Kontinents, darunter auch Russland und die Türkei, wurden seit Beginn der Pandemie Ende 2019 insgesamt 900.185 Todesfälle von Corona-Infizierten registriert, wie die Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage von Behördenangaben errechnete. Insgesamt wurden 40.083.433 Ansteckungen in Europa nachgewiesen.

red/Agenturen

Europa ist die Region mit der höchsten Opferzahl der Pandemie, gefolgt von Lateinamerika mit 721.581 Toten und Nordamerika mit 558.110 Todesopfern. In Asien starben bisher 263.250 Infizierte.

Innerhalb von Europa ist Großbritannien mit 125.580 Corona-Toten das am schwersten betroffene Land, gefolgt von Italien mit 102.499 Toten und Russland mit offiziell 92.937 Toten. Dahinter rangieren Frankreich mit 90.788 Todesopfern und Deutschland mit 73.656 Toten.

Weltweit wurden bereits mehr als 120 Millionen Corona-Infektionen und fast 2,66 Millionen Todesfälle gezählt.