Strafverfahren gegen Ärzte

https://medinlive.at/stichworte/1074
Strafverfahren gegen Ärzte

Vorwürfe zweier Frauen gegen Wiener Orthopäden - Kammer prüft

Zwei Patientinnen werfen einem Wiener Orthopäden unabhängig voneinander einen Übergriff vor. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren mittlerweile eingestellt, die Beweislage sei schwierig, berichtete die Tageszeitung „Heute“ (Montagausgabe). Die Frauen seien auf den Privatklage-Weg verwiesen worden. Die Ärztekammer prüft den Fall aber ebenfalls.

https://medinlive.at/stichworte/1074
Strafverfahren gegen Ärzte
Causa Kinderwunschklinik

Strafantrag gegen Mediziner eingebracht

Nach dem Tod einer 32-Jährigen infolge eines Eingriffs in einer privaten Badener Kinderwunschklinik ist gegen den beschuldigten Mediziner Strafantrag eingebracht worden. Dem Anästhesisten wird neben grob fahrlässiger Körperverletzung in zwei Fällen auch grob fahrlässige Tötung vorgeworfen, bestätigte Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt am Freitag einen „Kurier“-Onlinebericht.

https://medinlive.at/stichworte/1074
Strafverfahren gegen Ärzte

Ermittlungen gegen Arzt in NÖ nach Verabreichung von Narkosemittel

Im Zusammenhang mit der Verabreichung des Narkosemittels Propofol hat die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt Ermittlungen gegen einen Arzt eines niederösterreichischen Landesklinikums aufgenommen. Im Raum stehe der Verdacht der grob fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung, sagte Erich Habitzl, der Sprecher der Anklagebehörde, am Freitag auf Anfrage.

https://medinlive.at/stichworte/1074
Strafverfahren gegen Ärzte
Coronavirus

Disziplinarverfahren gegen Arzt in der Steiermark

In Zusammenhang mit einem in der Steiermark ansässigen Arzt, der ohne nähere Untersuchung Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausstellen soll, laufen zwei Verfahren - zum einen eines vor dem Ehrenrat der Österreichischen Ärztekammer und zum anderen ein Disziplinarverfahren der Ärztekammer Steiermark. Dies teilte ein Sprecher der Ärztekammer Steiermark am Donnerstag auf APA-Anfrage mit.

https://medinlive.at/stichworte/1074
Strafverfahren gegen Ärzte

Mädchen fernöstlich behandelt und fast gestorben - Ärzte vor Gericht

Zwei Ärzte, die ein Mädchen nach der Fünf-Elemente-Theorie behandelt hatten, haben sich am Mittwoch wegen fahrlässiger Körperverletzung am Wiener Landesgericht verantworten müssen. Das Kind war jahrelang nur mit Akupressur, Akupunktur sowie Enzymen gegen Colitis Ulcerosa therapiert worden - bis es nach einem Multiorganversagen im Juli 2019 gerade noch durch die Schulmedizin gerettet wurde.