Stadt Wien

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Coronavirus

Spitalsinzidenz bei Ungeimpften in Wien weitaus höher

Wien hat den Anteil der stationär im Krankenhaus behandelten Corona-Infizierten nach Altersgruppe und Impfstatus erhoben. Aufgeschlüsselt wurde die sogenannten Spitalsinzidenz, also wie viele Betroffene es in einer Gruppe von 100.000 Menschen des jeweiligen Alters gibt. Ergebnis: Die geimpften Patienten spielen nur eine untergeordnete Rolle. Der weitaus überwiegende Teil der schwer Erkrankten waren ungeimpft.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Verordnungen

Zahlreiche Demos gegen Coronamaßnahmen am Samstag in Wien

Insgesamt 27 Demonstrationen sind am Samstag in Wien geplant, die meisten davon richten sich gegen die Pandemiemaßnahmen. 3.000 Teilnehmer erwartet der Veranstalter der damit größten Versammlung, die um 13 Uhr am Heldenplatz beginnt und sich ab 16 Uhr gegen die Fahrtrichtung den Ring entlangbewegt. Es sei allerdings zu erwarten, dass diese oder andere Demonstrationen weitaus größer werden, sagte Polizeisprecherin Barbara Gass. Rund 1.200 Polizisten werden im Einsatz sein.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
„Gewalt macht krank“

Plakat-Kampagne in Spitälern und Ordinationen startet

Unter dem Motto „Gewalt macht krank! Es gibt Hilfe, sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder mit Ihrem Arzt!“, läuft in Wiener Spitälern und Ordinationen eine Plakatkampagne gegen häusliche Gewalt an. Denn Krankenhausangestellte sind oft die ersten, mit denen Gewaltopfer in Kontakt kommen. Getragen wird die Initiative vom Programm für Frauengesundheit, dem 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien, Gesundheitsverbund, Wiener Ärztekammer und Verein Wiener Frauenhäuser.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Impfung

Wiener MS Vindobona wird zum Impfschiff

Österreich ist um eine außergewöhnlich Impf-Location reicher. Seit heute, Mittwoch, kann man sich die Impfung gegen das Coronavirus auch in der zum Impfschiff umgebauten MS Vindobona direkt am Wiener Donaukanal, zwischen der Marienbrücke und der Schwedenbrücke, abholen. Geöffnet ist täglich zwischen 10.00 und 19.00 Uhr, wie es in einer Aussendung des Wiener Wirtschaftsstadtrats Peter Hanke (SPÖ) hieß.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Verordnungen

Wien könnte „2Gplus“-Regel auch auf Gastro ausweiten

Nach dem Ende des Lockdowns könnte Wien die zuletzt bereits für einige Bereiche verordnete 2Gplus-Regel auch auf die Gastronomie ausweiten. Das hat Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) in einem Interview mit der „Presse“ angedeutet. Zuletzt hat Wien bereits in der Nachtgastronomie und bei größeren Events festgelegt, dass geimpfte oder genesene Personen zusätzlich auch einen PCR-Test brauchen.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Impfung

Wien öffnet am Montag Standorte in Hallenbädern

In der Bundeshauptstadt Wien werden am kommenden Montag zwei weitere Impfstandorte geöffnet - an Orten, die angesichts des aktuellen Lockdowns derzeit geschlossen sind: in zwei Hallenbädern. Sie werden im Amalienbad im 10. Bezirk und im Brigittenauer Hallenbad im 20. Bezirk eingerichtet. Das teilte die Stadt am Freitag mit.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien

Auf den Intensivstationen hauptsächlich Ungeimpfte

Dass die Corona-Impfung vor allem bei schweren Verläufen hilft, zeigen die aktuellsten die Zahlen zum Impfstatus der Covid-19-Spitalspatienten aus dem Gesundheitsministerium. Am gestrigen Dienstag befanden sich in ganz Österreich 584 Menschen mit einer Infektion auf der Intensivstation. 428 und somit 73,3 Prozent der Intensivpatienten hatten entweder keine oder eine unvollständige Impfung. Der wesentlich geringere Anteil, nämlich 156 Personen (26,7 Prozent), waren geimpft. Wien verleiht drei Ecmo-Geräte an Niederösterreich.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Impfung

Neue Termine für Kinder in Wien stark nachgefragt

In Wien sind seit heute, Montag, 14.00 Uhr neue Corona-Impftermine für Kinder zwischen fünf und elf Jahren freigeschaltet worden. Nachdem die ersten 9.400 Slots für Interessierte binnen 48 Stunden vergriffen waren, werden nun insgesamt 54.400 weitere Slots angeboten. Das Interesse ist auch für diese zweite Tranche sehr groß.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Impfung

Wien will bis Jahresende rund 60.000 Kinder immunisieren

Wien will bis Jahresende jedenfalls 60.000 Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren gegen Covid-19 immunisiert haben. Nachdem die ersten 9.400 Slots für Interessierte binnen 48 Stunden vergriffen waren, schaltet die Stadt Wien ab Montag weitere 50.400 Impftermine frei, an denen sich Kinder „off label“ gegen das Coronavirus schützen können. Damit wäre rund die Hälfte der Kinder dieser Altersgruppe immunisiert.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
  (Update)

Corona-Impfung

Wien buchte Impftermine für alle Ungeimpften

Wienerinnen und Wiener, die noch nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, bekommen demnächst einen Brief von der Stadt: Das Schreiben besteht laut „Österreich“ und „wien.orf.at“ aus einer Einladung zum Impfen inklusive bereits reserviertem Termin. Außerdem beinhaltet der Brief eine Erklärung, warum die Impfung wichtig ist bzw. eine Aufklärung über die gängigsten Impfmythen. Die neue Wiener Verordnung - mit einmal mehr verschärften Coronabestimmungen - tritt ab Freitag in Kraft.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Coronavirus

Wiener Intensivmediziner: "Ruhe vor dem Sturm"

Im Vergleich zu anderen österreichischen Bundesländern ist die Lage auf den Intensivstationen in den Wiener Krankenhäusern relativ stabil. Aktuell müssen 89 Covid-Schwerkranke versorgt werden. Diese Zahl ist seit geraumer Zeit relativ konstant. Doch Thomas Staudinger, Leiter der Intensivstationen am AKH, ist sich sicher: „Wir haben noch eine Ruhe vor dem Sturm.“

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Corona-Pandemie

Auch in Wiens Spitälern könnte sich Lage bald zuspitzen

Auch wenn die Statistik es im Moment nicht zeigt - in Wien könnte sich aufgrund der steigenden Zahl an Covid-Kranken die Lage in den Spitälern zuspitzen. Aktuell werden 89 Intensivpatienten betreut. „Das ist eine Zahl, die relativ konstant ist“, sagte Mario Dujakovic, Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). Aber: Die Patienten benötigen länger eine intensivmedizinische Betreuung. 86,5 Prozent der Covid-Intensivpatienten sind nicht doppelt geimpft.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Coronavirus

Wien: Jugendliche ab 12 brauchen 2,5G-Nachweis

Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hat heute bei der Präsentation der „GreenCheck“-App die künftigen Corona-Bestimmungen in der Bundeshauptstadt vorgestellt. Schulpflichtige Kinder von zwölf bis 15 Jahren müssen einen 2,5G-Nachweis erbringen, das heißt geimpft, genesen oder PCR-getestet sein (PCR gilt 48 Stunden ab Abnahme). Der Ninja-Pass gelte für diese Altersgruppe nicht pauschal bis Ende der Woche als 2G-Nachweis, hieß es.

https://medinlive.at/stichworte/1283
Stadt Wien
Buchtipp

Auf den Spuren der alten Heilkunst in Wien

Die Spuren der alten Wiener Medizin erschöpfen sich nicht mit dem Freud-Haus, dem Narrenturm oder dem Josephinum. Vielmehr finden sich Erinnerungen an längst Vergangenes, mitunter Skurriles, Schockierendes oder auch Prägendes an vielen Orten der Stadt, oft gut verborgen unter den baulichen Veränderungen der letzten Jahrhunderte.