Russland

https://medinlive.at/stichworte/1688
Russland
Corona-Impfstoff

Russland testet "Light-Version" von Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Russland hat mit Tests einer "Light-Version" seines Corona-Impfstoffs "Sputnik V" begonnen. Das Gesundheitsministerium in Moskau erteilte nach eigenen Angaben vom Montag die Erlaubnis dafür. Mit den klinischen Studien solle in den nächsten Monaten herausgefunden werden, wie sicher das Mittel sei und wie gut es wirke. 150 Freiwillige beteiligten sich an den Tests.

https://medinlive.at/stichworte/1688
Russland
Corona-Impfstoff

Mehr als eine Million Corona-Impfungen in Russland

In Russland sind nach offiziellen Angaben bereits mehr als eine Million Menschen gegen das Coronavirus geimpft worden. Jeden Tag würden etwa 100.000 Impfdosen des Vakzins Sputnik V ausgeliefert, sagte der Chef des Gamaleja-Forschungszentrums für Epidemiologie und Mikrobiologie, Alexander Ginzburg, am Dienstag der Staatsagentur Ria Nowosti.

https://medinlive.at/stichworte/1688
Russland
Coronavirus

Totenzahl in Russland mehr als doppelt so hoch wie angegeben

Die Zahl der Corona-Toten in Russland ist nach Regierungsangaben mehr als doppelt so hoch wie bisher bekanntgegeben. Seit Beginn der Pandemie seien im Land mehr als 115.000 Menschen mit dem Virus gestorben, sagte Vizeregierungschefin Tatjana Golikowa am Mittwoch im Staatsfernsehen. Bei mehr als 70.900 davon sei der Tod ausschließlich auf Covid-19 zurückzuführen, weitere 45.100 seien positiv auf das Virus getestet worden.

https://medinlive.at/stichworte/1688
Russland

Russland korrigierte Opferbilanz drastisch nach oben

Russland hat seine Corona-Opferbilanz drastisch nach oben korrigiert. Mit rund 186.000 Toten gibt es mehr als drei Mal so viele Opfer wie unlängst angegeben. Im November seien fast 26.000 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Menschen gestorben, teilte die russische Statistikbehörde Rosstat am Montag mit.