Coronavirus-Impfung

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung

Land Oö zuversichtlich bei Dosen für Grippeimpfungen

LHStv. Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) hat sich am Dienstag zuversichtlich gezeigt, dass die vom Land Oberösterreich bestellten Dosen für die Influenza-Impfung rechtzeitig einlangen. Sie gehe davon aus, dass diese in den kommenden zwei Wochen geliefert werden, sagte sie am Rande einer Pressekonferenz in Linz. Heuer seien doppelt so viele wie im Vorjahr bestellt worden.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronakrise

AstraZenecas Vakzine in Studie ermutigend

Der potenzielle Corona-Impfstoff des britischen Pharmakonzerns AstraZeneca hat laut einem Zeitungsbericht erfolgsversprechende Ergebnisse in der klinischen Entwicklung erzielt. Bei älteren Menschen, der Gruppe mit dem höchsten Risiko schwerer Krankheitsverläufe, sei eine „robuste Immun-Reaktion“ entstanden, berichtete die „Financial Times“ am Montag unter Berufung auf zwei mit der Sache vertraute Personen.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

Studie: Mehrheit der Bevölkerung würde Impfstoff nehmen

Die meisten Menschen würden sich einer weltweiten Studie zufolge auf Empfehlung ihrer Regierung oder ihres Arbeitgebers gegen Covid-19 impfen lassen. 71,5 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass sie sehr oder eher wahrscheinlich einen Corona-Impfstoff nehmen würden. 61,4 Prozent erklärten, sie würden eine entsprechende Empfehlung ihres Arbeitgebers akzeptieren.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

Moskau will bald mit Massenimpfungen beginnen

In Moskau sollen in den nächsten Monaten Massenimpfungen gegen das Coronavirus beginnen. Damit werde zwischen Dezember und Jänner begonnen, schrieb Bürgermeister Sergej Sobjanin am Montag in seinem Blog. Die ersten größeren Lieferungen des ersten russischen Impfstoffes würden im nächsten Monat eintreffen. „Das wird der endgültige Sieg über die Pandemie sein“, meinte Sobjanin. Das russische Vakzin mit dem Namen „Sputnik-V“ war schon im August freigegeben worden.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

UNICEF bereitet sich auf Corona-Impfkampagnen vor

Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF hat mit Maßnahmen zur Vorbereitung von Corona-Impfkampagnen begonnen. Um die Voraussetzungen für eine schnelle, sichere und wirksame Auslieferung eines Impfstoffs zu schaffen, beschafft UNICEF derzeit zusammen mit der Impfallianz Gavi und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Spritzen und andere notwendige Hilfsgüter, teilte die UN-Organisation am Montag in Köln mit. Noch heuer würden 520 Millionen Spritzen in Warenlagern deponiert.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Corona-Medikament

Ernüchternde WHO-Ergebnisse zu Remdesivir

Mehrere in weltweiten Testreihen überprüfte, potenzielle Corona-Medikamente haben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wenig oder keinen Nutzen gezeigt. Darunter ist auch ein Mittel, das US-Präsident Donald Trump nach seiner Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 erhielt: Remdesivir. Das Arzneimittel ist auch in Europa zur Therapie von Covid-19 zugelassen.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Corona-Impfstoff

Erfolgreiche Zwischenbilanz bei chinesischen Impfstoff

Einer der vielversprechendsten chinesischen Impfstoff-Kandidaten hat in Tests bei Menschen die Produktion von Antikörpern ausgelöst und ist bisher frei von Nebenwirkungen. Das berichten Forscher. Der Impfstoff „BBIBP-CorV“ ist vom Pekinger Institut für biologische Produkte entwickelt worden. Anerkannt wird er erst, wenn er erfolgreich die sogenannten Phase-III-Studien durchläuft.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung

Brüssel drängt EU-Staaten zu Impfvorbereitungen

Die EU-Kommission empfiehlt den Mitgliedstaaten in der Corona-Krise eine gemeinsame Strategie zur vorrangigen Impfung bestimmter Bevölkerungsgruppen. Dabei geht es um die Frage, wer das heiß ersehnte Mittel zuerst bekommt, sollte sich einer der Impfstoff-Kandidaten als wirksam erweisen. Zudem müssten die EU-Staaten Vorbereitungen für die Impfungen treffen, etwa Kühlketten und medizinisches Personal organisieren, sagte Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides am Donnerstag in Brüssel.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
praevenire Gesundheitstage

Corona-Impfstoff vor Zulassungsantrag

Wenn die Informationen aus der klinischen Prüfung zu dem mRNA-Impfstoff gegen SARS-CoV-2-Infektionen des deutschen Unternehmens BioNTech erfolgversprechend sind, könnte es schnell gehen. „Die europäische Arzneimittelagentur EMA hat ein Rolling-Review-Verfahren eingeleitet. Mitte November könnten wir auch bei der US-FDA um die Zulassung einreichen“, sagte BioNTech-Mitbegründer Christoph Huber Mittwochabend bei den Praevenire-Gesundheitstagen im Stift Seitenstetten (NÖ).

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

Impfstoffe: Russland lässt zweite Corona-Vakzine zu

Russland hat nach den Worten von Präsident Wladimir Putin einen zweiten Corona-Impfstoff zugelassen. Putin gratulierte am Mittwoch Wissenschaftern zur Genehmigung des neuen Impfstoffs, der vom sibirischen Vector Institut entwickelt wurde und mit dem im vergangenen Monat frühe klinische Studien am Menschen abgeschlossen wurden.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

Mexiko sicherte sich Zugang zu 146 Millionen Impf-Dosen

Mexiko hat sich Bezugsrechte für insgesamt bis zu 146 Millionen Dosen dreier künftiger Impfstoffe gegen das Coronavirus gesichert. Die Regierung des nordamerikanischen Landes unterschrieb am Dienstag in der täglichen Pressekonferenz von Präsident Andrés Manuel Lopez Obrador entsprechende Vereinbarungen mit den Pharmakonzernen AstraZeneca, Pfizer und CanSino Biologics.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

US-Pharmakonzern unterbricht Erprobung von Antikörpertherapie

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly hat die Erprobung einer Antikörpertherapie zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen pausiert. Damit sei das Unternehmen der Empfehlung einer unabhängigen Expertengruppe gefolgt, die unter anderem die Patientensicherheit während klinischen Studien überwacht, wie ein Sprecher am Dienstag auf Anfrage mitteilte.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

„Covid-Impfung wird Bürger nichts kosten"

Erste Impfstoffe gegen das SARS-CoV-2-Virus könnten in Europa um den Jahreswechsel bzw. im Frühjahr 2021 verfügbar sein. Trotz einiger Fragezeichen, sei fix, dass die „Covid-Impfung den Bürger nichts kosten wird“, sagte Clemens Martin Auer, Sonderbeauftragter im Gesundheitsministerium. Einen privaten Markt werde es im kommenden Jahr nicht geben, hieß es bei einem vom Verband der Impfstoffhersteller (ÖVIH) organisierten Workshop zum Thema „Impfstoffentwicklung gegen Covid-19“.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Corona-Impfstoff

AstraZeneca startete wichtige Tests für Medikament

Mit knapp einer halben Milliarde Dollar (knapp 423 Millionen Euro) unterstützt die US-Regierung die britische Pharma-Firma AstraZeneca bei der Entwicklung eines Medikaments gegen die Corona-Krankheit Covid-19. Gleichzeitig gab der Konzern am Montag den Start der dritten und entscheidenden Phase der klinischen Tests mit dem Antikörper-Wirkstoff AZD7442 bekannt. Die Studien sollen die Wirksamkeit und Sicherheit des Wirkstoffs prüfen.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

China schließt sich globaler Covax-Impfstoff-Initiative an

China hat sich der globalen Covax-Initiative angeschlossen, mit der die Entwicklung und gerechte Verbreitung billiger Impfstoffe gegen das Coronavirus gefördert werden soll. Es sei ein wichtiges Vorhaben Chinas, um Covid-19-Impfstoffe zu einem „weltweiten öffentlichen Gut“ zu machen, sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Hua Chunying, am Freitag in Peking.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Impfstoffe

EU sicherte sich auch mögliche Johnson&Johnson-Dosen

Im Kampf gegen Corona hat sich die EU-Kommission Bezugsrechte für einen weiteren möglichen Impfstoff gesichert. Sie schloss einen Vertrag mit der belgischen Tochter von Johnson&Johnson über die mögliche Lieferung von Impfstoff für 200 Millionen Menschen. Vorgesehen sei zudem die Option auf Impfstoff für weitere 200 Millionen Personen, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

Statt Hai-Leber: Booster für die Impfung aus dem Labor

Die Substanz „Squalen“ gilt als wichtiger Bestandteil von Impfstoff-Wirkverstärkern und könnte künftig auch bei den Vakzinen gegen SARS-CoV-2 eine wichtige Rolle spielen. Da seine Hauptquelle die Leber von Haien ist, dürfte das laut Tierschützern Hunderttausenden Haien das Leben kosten. Grazer Forscher haben einen Weg gefunden, die Substanz, die zu großen Teilen auch in die Kosmetikindustrie geht, biosynthetisch herzustellen. Das könnte etlichen Haien das Leben retten.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Coronavirus

Zulassungsprozess für Biontech-Impfstoff startet

Der vom Mainzer Unternehmen Biontech entwickelte Corona-Impfstoffkandidat geht in den Zulassungsprozess. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA bestätigte am Dienstag in Amsterdam, dass der Wirkstoff BNT162b2 in dem sogenannten Rolling-Review-Verfahren geprüft werde. Das Verfahren sei eingeleitet worden. Zuvor hatten Biontech und das Pharma-Unternehmen Pfizer, das die Entwicklung unterstützt, das Prüfverfahren angekündigt.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Corona-Impfstoff

„Innerhalb der nächsten Wochen bis Monate" Resultate

Der in New York arbeitende österreichische Virologe Florian Krammer ist weiterhin optimistisch, was eine baldige Verfügbarkeit eines Impfstoffes gegen das Coronavirus angeht. Es gebe vermutlich „innerhalb der nächsten Wochen bis Monate“ entscheidende Resultate, dann könne geimpft werden, sagte er am Sonntagabend in ORF-“Im Zentrum“. „In Europa werden wir einen sicheren Impfstoff haben“, betonte Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich.

https://medinlive.at/stichworte/1692
Coronavirus-Impfung
Impfstoffe

Paul-Ehrlich-Institut genehmigte neue Tests

Das für die Zulassung von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut hat erste Tests mit einem Covid-19-Impfstoff genehmigt, der auf einem Impfstoff gegen Pocken basiert. Antragsteller ist das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF), an dem unter anderem die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Philipps-Universität Marburg, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und das Pharmaunternehmen IDT Biologika aus Dessau-Roßlau beteiligt sind.