Corona-Tracking

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Coronavirus

Rotes Kreuz Salzburg schult Arbeitslose für Testteams um

Das Rote Kreuz und das Arbeitsmarktservice haben am Mittwoch in Salzburg ein neues Programm präsentiert, bei dem arbeitslose Menschen zu Fachkräften für die Corona-Krise ausgebildet werden. Aktuell befinden sich 16 Personen in den ersten beiden Kursen, bis Mitte Dezember sollen dann rund 50 Frauen und Männer für die Arbeit in den Covid-Testteams umgeschult sein. Alle Teilnehmer erhalten zusätzlich die gesetzlich anerkannte Berufsausbildung zum Rettungssanitäter.

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Coronavirus

Experte: Schon 1.000 Covid-19-Tote pro Tag in Europa

Viel mehr Schnelltests und in ganz Europa nutzbare Tracing Apps sollen aus Sicht der EU-Kommission helfen, der zweiten Coronawelle Herr zu werden. Zusätzliche Maßnahmen auf nationaler und EU-Ebene seien dringend nötig, erklärte Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Laut ihrem Sonderberater Peter Piot habe die Anzahl der Coronatoten in Europa  drastisch zugenommen und liege aktuell bei rund 1.000 Menschen jeden Tag.

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Coronavirus

AGES soll Contact Tracing in Salzburg unterstützten

Nachdem das Contact Tracing in der Stadt Salzburg seit Dienstagnachmittag nur mehr im Notbetrieb erfolgen kann, sollen nun Mitarbeiter der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) das Team in Salzburg unterstützten. Die dafür notwendige Schnittstelle zwischen AGES und Landessanitätsdirektion Salzburg soll so schnell wie möglich installiert werden, hieß es am Dienstag aus dem Gesundheitsministerium.

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Risiko-Update

EU-Gesundheitsagentur hält Corona-Situation für bedrohlich

Die EU-Gesundheitsagentur ECDC schätzt die Corona-Situation als große Bedrohung für die öffentliche Gesundheit ein. Im Risiko-Update vom Freitag hieß es, in den EU-Ländern hätten die Covid-19-Infektionen in den letzten Wochen erheblich zugenommen. Um die Ansteckungen zu verlangsamen, will die EU-Kommission bis zu 22 Millionen Antigen-Schnelltests finanzieren.

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Coronavirus

Patientenanwalt fordert Digitalisierung von 1450

Der Patientenanwalt Gerald Bachinger hat am Mittwoch im ORF-Mittagsjournal eine österreichweite Digitalisierung der Corona-Hotline 1450 gefordert. Seit kurzem gibt es in Tirol die Möglichkeit, Kontakt- oder Verdachtsmeldungen selbst im Internet einzugeben – ohne die sonst üblichen langen Wartezeiten am Telefon. Bachinger begrüßte dies, wünscht sich aber eine österreichweit einheitliche Lösung.

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Coronavirus

Aufregung um künftige Antigentests beim Hausarzt

Niedergelassene Ärzte können ab Donnerstag in ihren Praxen Covid-19-Antigentests durchführen. Eine entsprechende Verordnung des Gesundheitsministeriums wurde am Mittwoch veröffentlicht. Patienten mit Symptomen können künftig nach telefonischer Terminvereinbarung den Abstrich beim Hausarzt abnehmen lassen, sofern dieser am freiwilligen Programm teilnimmt. Die Testkosten übernimmt die Sozialversicherung, so Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Die Ärztekammer begrüßt diese Lösung zwar als „eine gute Option“, sieht die praktische Durchführbarkeit aber mit Skepsis.

https://medinlive.at/stichworte/1710
Corona-Tracking
Corona-App

Europarat: Regierungen müssen Datenschutz garantieren

Der Europarat hat an europäische Regierungen appelliert, beim Einsatz digitaler Anwendungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie den Datenschutz zu gewährleisten. Die Rechte auf Privatsphäre der Nutzer müssten jederzeit gewahrt werden, betonte die Staatenorganisation am Montag anlässlich der Veröffentlichung eines entsprechenden Berichts.