Brasilien

https://medinlive.at/stichworte/1737
Brasilien
Coronavirus

Weltweit mehr als 25,6 Millionen Menschen infiziert

Laut einer Zählung der Nachrichtenagentur Reuters sind weltweit mehr als 25,61 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert und 851.300 sind an oder mit dem Virus verstorben. Die USA bleiben mit über 6 Millionen Fällen und mehr als 183.000 Todesopfern das am stärksten betroffene Land, gefolgt von Brasilien und Indien.

https://medinlive.at/stichworte/1737
Brasilien
Coronavirus

Forscher: Mehr als 25 Millionen Infektionen weltweit

Die Zahl der weltweit registrierten Coronavirus-Infektionen hat die Marke von 25 Millionen überschritten. Das geht aus Daten der Johns Hopkins Universität in Baltimore vom Sonntagabend (Ortszeit) hervor. Mit knapp sechs Millionen verzeichneten die USA dabei die höchste Zahl an Infektionen, gefolgt von Brasilien mit rund 3,9 Mio. Fällen. Die Weltbevölkerung beträgt fast 7,8 Milliarden Menschen.

https://medinlive.at/stichworte/1737
Brasilien
Coronavirus

Ferieninsel will Urlauber mit überstandener Infektion

Auf der brasilianischen Ferieninsel Fernando de Noronha sind vorerst nur Touristen erwünscht, die schon eine Coronavirus-Infektion durchgemacht haben. Die Behörden kündigten am Donnerstag im Online-Netzwerk Instagram an, die Insel ab September schrittweise wieder für Besucher zu öffnen - allerdings unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.

https://medinlive.at/stichworte/1737
Brasilien
Coronavirus

Bolsonaros ältester Sohn angesteckt

Der älteste Sohn des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Wie das Büro von Flavio Bolsonaro am Dienstag mitteilte, wurde dieser positiv auf das Virus getestet. Er zeige jedoch keine Symptome und fühle sich „gut“. Flavio Bolsonaro sitzt für die Partei seines Vaters im Senat in Brasilia.