Moderna

https://medinlive.at/stichworte/1888
Moderna

Moderna-Impfstoff führt bei Kindern zu „starker“ Immunantwort gegen Coronavirus

Der US-Impfstoffhersteller Moderna hat positive Zwischenergebnisse einer klinischen Studie mit seinem Corona-Vakzin bei Kindern vorgelegt. Bei Sechs- bis Elfjährigen habe der Impfstoff eine „starke“ Immunantwort hervorgerufen, erklärte Moderna am Montag. Bei den Kindern sei eine „robuste neutralisierende Antikörper-Antwort“ einen Monat nach der zweiten Impfdosis festgestellt worden.

https://medinlive.at/stichworte/1888
Moderna
Corona-Impfung

EMA-Entscheidung zu Moderna-Booster am 25. Oktober

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA gibt das Ergebnis ihrer Überprüfung der Auffrischungsimpfung von Moderna voraussichtlich am 25. Oktober bekannt. Das teilt die Behörde mit Sitz in Amsterdam am Donnerstag mit. Derzeit gibt es in der EU nur für das Biontech/Pfizer-Vakzin eine Empfehlung zur Booster-Impfung. Zugleich soll nächste Woche die Rolling-Review-Prüfung des Mittels Molnupiravir von Merck (in Europa MSD) starten. Das Antivirusmittel wäre die erste Tablette gegen Covid-19.

https://medinlive.at/stichworte/1888
Moderna
  (Update)

Corona-Impfung

Schweden setzt Impfung mit Moderna für unter 30-Jährige aus

In Schweden sollen Menschen, die 1991 oder später geboren wurden, zunächst nicht mehr mit dem Vakzin Spikevax geimpft werden. Hintergrund seien Berichte über seltene Nebeneffekte wie Herzmuskelentzündung (Myokarditis), teilte die schwedische Gesundheitsbehörde am Mittwoch mit. Auch Dänemark setzt inzwischen Impfungen mit dem Covid-19-Impfstoff von Moderna bei Jüngeren aus.