Hepatitis

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis

WHO untersucht Zusammenhang zwischen Covid und Hepatitis bei Kindern

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) untersucht einen Zusammenhang zwischen dem Coronavirus und den mysteriösen Hepatitis-Erkrankungen bei Kindern. Inzwischen seien bereits 348 wahrscheinliche Fälle der Erkrankung mit unbekannter Herkunft in 20 Ländern gemeldet worden, erklärte die WHO am Dienstag. Die führende Hypothese für die Ursache bleiben demnach Adenoviren.

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis
Hepatitis bei Kindern

Lebertransplantationen komplex aber sicher

Für den Worst-Case-Fall einer Lebertransplantation wegen der neuartigen Hepatitis-Erkrankung bei Kindern, kann aus Innsbruck Positives berichtet werden. „In den vergangenen zehn Jahren haben wir kein einziges Kind bei der Operation oder unmittelbar danach verloren“, sagte Stefan Schneeberger, Transplantchirugie-Leiter an der Innsbrucker Uniklinik, im APA-Interview. In Österreich werden nur in Innsbruck Transplantationen mit Lebendspenden durchgeführt.

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis
Hepatitis

Zahl mysteriöser Hepatitis-Fälle bei Kindern weltweit auf mindestens 228 gestiegen

Die mysteriösen Hepatitis-Erkrankungen mit unklarer Ursache bei Kindern nehmen weltweit weiter zu. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) seien bis zum 1. Mai insgesamt „mindestens 228 wahrscheinliche Fälle“ gemeldet worden, sagte WHO-Sprecher Tarik Jasarevic am Dienstag in Genf. Mehr als 50 weitere Verdachtsfälle würden noch geprüft. Die Hepatitis-Fälle wurden demnach aus vier der sechs Regionen gemeldet, in die die WHO die Erde einteilt.

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis
Hepatitis

US-Behörde vermutet Adenovirus hinter Hepatitis-Fällen bei Kindern

US-Gesundheitsexperten vermuten ein Adenovirus hinter einer Häufung ungeklärter Hepatitis-Erkrankungen bei Kindern. Bei neun derartigen Fällen in Alabama seien alle betroffenen Kinder positiv auf das Adenovirus 41 getestet worden, erklärte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Freitag. „Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass das Adenovirus die Ursache für die gemeldeten Fälle sein könnte, aber andere mögliche Umwelt- und Situationsfaktoren werden noch untersucht.“

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis
  (Update)

Hepatitis bei Kindern

Zahl von Fällen in Europa steigt an

Nach dem Auftauchen einer akuten Hepatitis bei zuvor gesunden Kindern in Großbritannien sind bisher schätzungsweise 55 solcher Fälle im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) aufgetreten, darunter einer in Deutschland. Zwölf EWR-Länder haben mittlerweile Verdachts- oder bestätigte Fälle verzeichnet, wie aus einer am Donnerstagabend veröffentlichten Risikoeinschätzung der EU-Gesundheitsbehörde ECDC hervorgeht.

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis
Rätselhafte Hepatitisfälle

Nach wie vor viele Fragezeichen

Bei rund 190 Kindern sind weltweit in den vergangenen Wochen rätselhafte Hepatitis-Erkrankungen aufgetreten. Mindestens ein Kind ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bisher an einer solchen Entzündung der Leber gestorben. In Österreich sind zwei Kinder mit Leberentzündung unklarer Herkunft im Wiener St. Anna-Kinderspital in Behandlung. Der genaue Auslöser dieser Erkrankungs-Welle ist noch unbekannt. Ein Überblick über die bisherigen Erkenntnisse.

https://medinlive.at/stichworte/447
Hepatitis
  (Update)

Leberentzündungen bei Kindern

Nun auch ein Fall in Deutschland

Gehäuft auftretende Leberentzündungen (Hepatitis) ohne klare Ursache bei Kindern haben zuletzt in Europa und den USA für Aufmerksamkeit gesorgt - nun ist auch in Deutschland ein Fall bekannt geworden. Er entspreche der Falldefinition der WHO, der Erkrankungsbeginn liege bereits im Jänner, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstagabend mit. In Österreich kamen laut Gesundheitsministerium bis Mittwoch keine weiteren Fälle zu den zwei bisher bekannten hinzu.