Spitäler

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Spitäler

Bessere Zusammenarbeit der Vorarlberger Spitäler besiegelt

Mit einem „Letter of Intent“, einer Absichtserklärung, haben das Land Vorarlberg und die Stadt Dornbirn am Montag die künftige Kooperation zwischen Landeskrankenhäusern und dem Dornbirner Stadtspital besiegelt. Eine Integration des Stadtspitals in die Krankenhäuser-Betriebsgesellschaft des Landes wird nicht angestrebt.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Spitäler

Steirischer Rechnungshof zerpflückte obersteirischen Spitalsverband

Die Pläne für ein zentrales Leitspital im Bezirk Liezen haben nun auch Rückenwind vom steirischen Landesrechnungshof (LRH) bekommen: Dieser hat am Donnerstag einen Prüfbericht zum Krankenanstaltenverbund Rottenmann-Bad Aussee vorgelegt - zwei Spitäler, die neben Schladming wegen des neu geplanten Zentralspitals geschlossen werden sollen. Der LRH hält den Betrieb in Bad Aussee für ineffizient und empfiehlt sogar noch vor dem Bau eine Verlegung von Einheiten nach Rottenmann.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Spitäler

15.000 Operationen weniger in Niederösterreich

In Niederösterreichs Landeskliniken sind während der heißen Corona-Phase von Mitte März bis Mitte Juli im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum rund 15.000 Planoperationen weniger vorgenommen worden. Das geht aus einer Anfragebeantwortung von LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) hervor. Ein Großteil der Eingriffe sei bereits nachgeholt worden bzw. seien neue Termine vergeben worden, wurde betont. Kritik setzte es dennoch von FPNÖ-Gesundheitssprecherin Ina Aigner.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Coronavirus

Zahl der Spitalspatienten steigt, aktiv Erkrankte sinkend

609 SARS-CoV-2-Neuinfektionen in 24 Stunden sind am Dienstag von Innen- und Gesundheitsministerium mit Stand 9.30 Uhr vermeldet worden, was eine leichte Steigerung gegenüber Montag bedeutet. Dem gegenüber stehen 864 Genesungen, womit sich die Zahl der aktiv Erkrankten in Österreich auf 8.329 um rund drei Prozent verringert hat. Negativ ist die Bilanz jedoch sowohl bei den Toten, die mit plus sechs Personen auf 796 stieg, wie auch bei der Zahl der Hospitalisierungen.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Coronakrise

Experten fordern adäquaten Umgang mit bleibendem Risiko

SARS-CoV-2 ist nicht mehr auszurotten. Auch Österreich muss lernen, mit einem bleibenden Risiko zu leben. Drastische Maßnahmen sind bei weitem nicht immer verhältnismäßig, aufgestaute Reformen im Gesundheitswesen notwendig, erklärten am Dienstag Experten der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und der Plattform Patientensicherheit bei einem Hintergrundgespräch in Wien.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Einweghandschuhe

Österreichs Lager gefüllt, Deutschland mit Engpäßen

In der zunehmenden Sorge um die Coronakrise sind Einweghandschuhe für Pflege und Rettungskräfte teurer geworden. Außerdem tun sich Spätentschlossene schwer, entsprechende Produkte zu finden. Auslöser für diese Entwicklung ist aber weniger ein akut besonders hoher Bedarf, sondern das Auffüllen der Lager in Krankenhäusern oder Rettungsorganisationen, schätzt Austromed-Geschäftsführer Philipp Lindinger. Für den absehbaren Bedarf sollten aber genug Handschuhe vorhanden sein.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler
Coronavirus

Mehr Covid-19-Patienten in Kärntner Spitälern

Die Anzahl der aktiven, registrierten Covid-19-Erkrankten in Kärnten ist von Sonntag auf Montag von 89 auf 95 Personen gestiegen. Außerdem brauchen nun mehr Patienten eine Behandlung im Krankenhaus. Waren am Sonntag noch acht Kranke im Spital vom Landespressedienst gemeldet worden, brauchten am Montag schon zwölf Patienten stationäre Betreuung, drei davon eine intensivmedizinische.

https://medinlive.at/stichworte/48
Spitäler

Hohe Spitalsbelastung: Ärztekammer für Finanzierungsumstellung

Wiens Spitäler sind durch viele Patienten überlastet, warnt die Wiener Ärztekammer. Hauptursache sei das Finanzierungssystem. Hier brauche es Änderungen, so die Kammer.