Infektionskrankheiten

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
Influenza

Grippefälle weiter im Sinkflug

Die diesen Winter früh und massiv aufgetretene Grippewelle ist auch in der ersten Woche nach den Weihnachtsferien weiter abgeflaut. Die Zahl der Infektionen war aber nach wie vor vergleichsweise hoch, wie Daten aus Wien zeigen. Der Gesundheitsdienst der Bundeshauptstadt schätzte für die Vorwoche (KW 2) 13.150 neue Fälle von Influenza und grippeähnlichen Erkrankungen. Das sind ähnlich viele wie am Höhepunkt der letzten Grippewelle vor der Corona-Pandemie in der Saison 2019/20.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
Akute Atemwegserkrankungen

Deutlicher Rückgang zu Jahresanfang

Die Zahl der akuten Atemwegserkrankungen ist zum Jahresbeginn in Deutschland deutlich gesunken. Sie lag auf dem Niveau der Jahre vor der Coronapandemie um diese Zeit, wie die Arbeitsgemeinschaft Influenza am Robert-Koch-Institut (RKI) in ihrem am Mittwochabend veröffentlichten Wochenbericht mitteilte.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten

Chlamydien infizieren seit über einer Milliarde Jahre Wirtszellen

Chlamydien leben als Endosymbionten in Wirtszellen - von Amöben bis zu Tieren einschließlich des Menschen, wo sie Infektionen hervorrufen können. Wie sie zu einem endosymbiotischen Lebensstil übergingen, während andere Vertreter ihrer Stammgruppe (PVC-Gruppe) frei leben, ist noch weitgehend unklar. Wiener Forscher berichten nun im Fachjournal „Nature Microbiology“, dass Chlamydien bereits seit über einer Milliarde Jahren die Fähigkeit haben, Wirtszellen zu infizieren.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
  (Update)

Welt-Tuberkulose-Tag

Zwischen Marginalie und multiresistentem Bedrohungsszenario

Das deutsche Robert Koch Institut, abgekürzt RKI, ist seit Pandemiebeginn in aller Munde. Sein Namensgeber gilt als Mitbegründer der Mikrobiologie und damit als „Vater“ der Erforschung übertragbarer Krankheiten. Unter anderem entdeckte Robert Koch den Tuberkulose-Erreger und wurde dafür 1905 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Die Krankheit ist nach wie vor ein großes Thema, vor allem im globalen Süden kämpft man mit steigenden Zahlen. Am 24. März wird der Welt-Tuberkulose-Tag begangen.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
NÖ Landesgesundheitsagentur

Hunderte Krankenhausbetten und Medizingeräte für Ukraine

Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine stellt Niederösterreichs Landesgesundheitsagentur (LGA) ukrainischen Krankenhäusern in Summe 619 nicht mehr gebrauchte Betten zur Verfügung. Ebenfalls gespendet werden funktionstüchtige Medizingeräte wie Defibrillatoren, Infusionspumpen oder Fieberthermometer, teilte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Donnerstag in einer Aussendung mit.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
Interview Global Health

„Ganze Berufsbilder verändern sich im Spital"

Automatisierte Pflege, das Spital als Flaggschiff moderner Hochleistungsmedizin und die Bereiche, die das ermöglichen und eben nicht im Rampenlicht stehen: medinlive sprach mit der Global-Health-Expertin Janina Kehr im ersten Teil des Interviews unter anderem über die unterschiedlichen Zugänge zum Thema Gesundheit, Personalmangel und die Rolle der Spitäler als Vorreiter.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
Interview Bernhard Benka/Teil 2

„Die Ideallösung hat leider niemand"

Der gebürtige Linzer Bernhard Benka leitet seit Kurzem in der AGES den Bereich Öffentliche Gesundheit und war einer, der die Coronapandemie in Österreich von Anfang als medizinischer Experte begleitet hat. Woran er sich in Zeiten umfassender Infoflut fachlich orientiert hat, was er von den gelockerten Quarantäneregeln in den Schulen hält und was seine „Herzensthemen“ sind, erläutert er im zweiten Teil des medinlive-Interviews.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
  (Update)

Interview Bernhard Benka

„Das Thema Daten ist ein zweischneidiges Schwert"

Der gebürtige Linzer Bernhard Benka leitet seit Kurzem in der AGES den Bereich Öffentliche Gesundheit und war einer, der die Coronapandemie in Österreich von Anfang als medizinischer Experte begleitet hat. Im ersten Teil des medinlive-Interviews erzählt er, warum das Epidemiologische Meldesystem (EMS) unter Wert verkauft wurde, wie das Epidemiegesetz idealerweise aussehen könnte und wieso er sich für den Arztberuf entschieden hat.

https://medinlive.at/stichworte/55
Infektionskrankheiten
Infektionskrankheiten

Start der HIV-Kampagne #einfachtesten

40 Prozent aller HIV-Diagnosen in Österreich werden zu einem späten Zeitpunkt gestellt – die österreichweite Kampagne „#einfachtesten“ setzt auf Früherkennung und motiviert sowohl Ärztinnen und Ärzte als auch Patientinnen und Patienten zum HIV-Test.