Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Corona-Mutation

Südafrika-Corona-Mutante in sieben Bundesländern 

Die sogenannte Südafrika-Mutation des Coronavirus ist aktuell nicht nur in Tirol, sondern in insgesamt sieben Bundesländern nachgewiesen. Sie trägt allerdings kaum zum Infektionsgeschehen bei. Das hat das Gesundheitsministerium am Mittwoch auf APA-Anfrage bekannt gegeben.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft

EU-Kommission will einheitlichen Behindertenausweis

Nach jahrelangen Debatten will die EU-Kommission 2023 einen Vorschlag für einen einheitlichen Behindertenausweis machen. Damit sollen Betroffene in der Europäischen Union einfacher unterwegs sein. Der Vorstoß ist Teil einer neuen Strategie für Behindertenrechte, die die zuständige EU-Kommissarin Helena Dalli am Mittwoch in Brüssel vorstellte. Das Thema wird schon seit vielen Jahren diskutiert.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft

Rotes Kreuz Vorarlberg wegen Betrugsverdachts angezeigt

Das Rote Kreuz Vorarlberg und ein ehrenamtlich tätiger Mitarbeiter sind wegen des Verdachts des schweren gewerbsmäßigen Betrugs bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien angezeigt worden. In einer Sachverhaltsdarstellung an die Behörde wird skizziert, dass das Rote Kreuz vom Bund gratis zur Verfügung gestellte Antigentests für organisierte Tests in Firmen verwendet und verrechnet haben soll. Das Rote Kreuz hat sich noch nicht geäußert.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Tiroler Bezirk Schwaz soll mit Biontech durchgeimpft werden

Der besonders stark von der südafrikanischen Coronavirus-Variante betroffene Tiroler Bezirk Schwaz soll mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer durchgeimpft werden. In Zusammenarbeit mit der EU-Kommission, Biontech/Pfizer, Bund und Land sei es gelungen, 100.000 zusätzliche Impfdosen von Biontech/Pifzer als Vorauslieferung zur Verfügung zu stellen, gaben Bundesregierung und Tiroler Landesregierung am Mittwoch bekannt. Die Ausreisetestpflicht für Nordtirol wird verlängert.

 

https://medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Deutsches Krebsforschungszentrum

Studie: Wohnumfeld beeinflusst Überlebenschancen bei bestimmten Krebsarten

Die Überlebenswahrscheinlichkeit bei bestimmten Krebserkrankungen wird einer wissenschaftlichen Untersuchung am Beispiels Hamburgs zufolge von sozialen Status des Wohnumfelds der Betroffenen beeinflusst. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg hervor. Demnach überleben umso mehr Patienten die ersten fünf Jahre nach der Diagnose, je höher der sozioökonomische Status ist.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Heimischer Maskenhersteller: Verdacht auf Betrug und Schwarzarbeit

Der heimische MNS-Hersteller Hygiene Austria, Tochter von Palmers und Lenzing, war Ziel einer Razzia. Der Vorwurf: Das Unternehmen soll China-Masken zu österreichischen Masken umetikettiert und Schwarzarbeit betrieben haben. Eine politische Dimension hat die Causa durch die Tatsache, dass der Geschäftsführer der Firma ein Verwandter der Büroleiterin von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist. Hygiene Austria wies die Vorwürfe zurück.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Wien: AstraZeneca-Vakzin auch für Über-65-Jährige

Die Stadt Wien hat am Mittwoch den weiteren Fahrplan für die Corona-Impfung bekannt gegeben. Die Impfleistung werde im März einen Höchststand erreichen, berichteten Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und Michael Binder, der ärztliche Direktor des Wiener Gesundheitsverbundes. Und Wien wagt einen Vorstoß: Auch Über-65-Jährige werden mit AstraZeneca geimpft.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Klage gegen Großlabor: Kein Einfluss auf Wiens Testkapazität

In Wien ist ein Rechtsstreit zwischen der Wiener Ärztekammer und dem Großlabor Lifebrain aufgeflammt. Die Standesvertretung hat Klage eingereicht, um zu erfahren, auf welcher Rechtsgrundlage Lifebrain die angebotenen Leistungen erbringt. Für die Stadt ist das Unternehmen allerdings ein wichtiger Kooperationspartner bei der Corona-Teststrategie. Das Rathaus sieht den Disput vorerst gelassen: „Wir sehen kein Ende von Lifebrain. Wir mischen uns nicht ein.“

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Adipositas

Ursachen vielfältig, Behandlungsoptionen steigen

3,7 Millionen Österreicher über 15 Jahren haben ein erhöhtes Körpergewicht, das krank macht. Das ist mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung und könnte durch Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie noch steigen. „Adipositas ist eine Erkrankung, bei der viele Faktoren eine Rolle spielen“, erläuterte Joakim Huber, Präsident der Adipositas Gesellschaft ÖAG am Mittwoch in einer Aussendung. Es gibt aber auch eine wachsende Vielfalt an Präventions- und Behandlungsoptionen.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Telemedizin

ÖGK verlängert telefonische Krankmeldung bis 31. Mai

Die Österreichische Gesundheitskasse verlängert nochmals die telefonische Krankmeldung, diesmal bis 31. Mai 2021. Die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführte Möglichkeit zur kontaktlosen Arbeitsunfähigkeitsmeldung wäre ansonsten mit Ende März ausgelaufen, teilte die Kasse mit.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
„Von Beruf Mensch"

Flashmob am Stephansplatz für bessere Gesundheitsversorgung

Am Mittwoch überraschte die Wienerinnen und Wiener am Stephansplatz ein Aufgebot von mehr als 300 Demonstrierenden, die allerdings alles andere als gewöhnlich waren. Die Wiener Ärztekammer sowie die Gewerkschaften GÖD-Gesundheitsgewerkschaft und younion _ Die Daseinsgewerkschaft Hauptgruppe II veranstalteten einen Flashmob vor den U-Bahnausgängen sowie eine Kundgebung vor dem Dom mit Hunderten fiktiven Demonstrierenden in Form von Pappkarton-Figuren.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Ischgl sagt Wintersaison nun ganz ab

In Ischgl werden die Skilifte in der diesjährigen Saison weiterhin stillstehen. Das Skigebiet will seine Liftanlagen heuer nicht mehr in Betrieb nehmen, teilte die Silvrettaseilbahn AG am Mittwoch mit. Nach der Pressekonferenz der Regierung am Montag würde die „mittelfristige Perspektive für den Tourismus fehlen“, hieß es.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Digitalisierung

Musterklage soll Gratistest auch für ELGA-Abmelder bringen

Der Verbraucherschutzverein (VSV) des früheren Liste-Pilz-Abgeordneten Peter Kolba will in einem Musterprozess dagegen vorgehen, dass den Gratis-Covid-Test in Apotheken nur jene Krankenversicherten erhalten, die sich nicht von der elektronischen Gesundheitsakte ELGA abgemeldet haben. Der VSV hält dies für gesetzwidrig, wie es am Mittwoch in einer Aussendung hieß.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Ärztekammer besorgt über viel zu wenig Impfstoff

Der Umstand, dass in Österreich nach wie vor viel zu wenig Corona-Impfstoff zur Verfügung steht, bereitet der Ärztekammer Sorgen. Nur rasches Impfen helfe, die Pandemie zu beherrschen und Infektionen zu verhindern, meinte deren Präsident Thomas Szekeres am Mittwoch. Er forderte die Regierung auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, Impfstoff zeitnahe zu besorgen und weltweit einzukaufen.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Ein Jahr Corona: Wie Impfstoff- und Testentwicklung „geliefert haben"

In der Corona-Pandemie hat vor allem die Impfstoffforschung erstaunliche Ergebnisse geliefert, so die Einschätzung von Forschern ein Jahr nach Ausbruch der Krise. In Österreich habe die Forschung u.a. bei der Entwicklung von Testverfahren oder im Einsatz von Methoden zur Erbgut-Entschlüsselung von SARS-CoV-2 rasch Ergebnisse erzielt. Weniger rosig sehe es hingegen bei der Therapie von Covid-19 oder bei den behördlichen Strukturen zur Pandemiebekämpfung und in der Politik aus.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Startschuss für Impfungen bei Lehrern und Kindergartenpersonal

In der Bundeshauptstadt Wien starten heute, Mittwoch, die Corona-Impfung für Lehrer, Hort- und Kindergartenpädagogen. In den kommenden drei Wochen werden insgesamt rund 35.000 Menschen aus diesem Bereich ihren ersten Impfstich erhalten. Die groß angelegte Aktion wird im Austria Center Vienna durchgeführt.