Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Coronavirus: Anna Netrebko mit Lungenentzündung im Krankenhaus

Opernstar Anna Netrebko liegt mit einer durch das Coronavirus ausgelösten Lungenentzündung im Krankenhaus. Wie die 48-Jährige bei Instagram am Donnerstag mitteilte, ist sie auf dem Weg der Besserung. „Ich bin schon fünf Tage im Krankenhaus wegen einer Covid-Lungenentzündung, und es geht mir bald besser“, schrieb sie.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Italien organisiert 2021 globalen Gesundheitsgipfel

Italien wird im kommenden Jahr einen globalen Gesundheitsgipfel im Rahmen der G20-Tagung in Italien organisieren. „Wir sind glücklich, als Gastgeber im kommenden Jahr den 'Global Health Summit' organisieren zu können. Zusammen schützen wir unsere Gesundheit und bauen eine bessere Zukunft für die neuen Generationen auf“, kommentierte Premier Giuseppe Conte.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Ärzte über Münchner „Wiesn light“ in Sorge

Ärzte sehen die in München geplanten Oktoberfest-Alternativen bei steigenden Corona-Zahlen mit Skepsis. Mindestens müssten Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, mahnten Mediziner vor der am Samstag startenden „WirtshausWiesn“ in mehr als 50 Münchner Gaststätten.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

WHO-Europa-Chef: Können Virus wieder zurückschlagen

Das Europa-Büro der Weltgesundheitsorganisation WHO hat am Donnerstag zu wieder steigenden Coronavirus-Infektionszahlen die bisherige Wirksamkeit von Eindämmungsmaßnahmen betont. Diese seien effektiv gewesen, wenn sie „rasch und resolut“ umgesetzt wurden, erklärte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge in einer Online-Pressekonferenz. „Wir können es wieder zurückschlagen“, sagte er in Bezug auf das Virus.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Deutschland erklärt Wien zum Risikogebiet

Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen hat die deutsche Bundesregierung die österreichische Hauptstadt Wien zum Risikogebiet erklärt und eine entsprechende Reisewarnung ausgesprochen. Das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichte am Mittwoch eine aktualisierte Liste der Corona-Risikogebiete, in der nun auch das Bundesland Wien als momentan einziges Risikogebiet in Österreich aufgeführt wird.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Niederösterreichs Kliniken auf Patientenanstieg vorbereitet

Die niederösterreichischen Landeskliniken sind laut LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) auf einen Anstieg der Patientenzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus „gut vorbereitet“. In den Häusern in Melk und Lilienfeld seien spezielle Bereiche der internen Abteilung zur Behandlung von Covid-19-Erkrankten „eingerichtet und werden laufend belegt“.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Fixkostenzuschuss - Bisher Anträge für 300 Mio. Euro

Für den Fixkostenzuschuss, mit dem von der Coronakrise betroffenen Unternehmen ein Teil ihrer Fixkosten ersetzt werden soll, hat die EU-Kommission in der ersten Phase bis Mitte September 8 Mrd. Euro genehmigt. Davon seien bisher erst 200 Mio. Euro ausbezahlt und weitere 100 Mio. Euro beantragt, hat das Finanzministerium dem „ORF-Mittagsjournal“ bestätigt.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Robert Dornhelm zurück am Set von „Vienna Blood“

Starregisseur Robert Dornhelm ist zurück am Set für das ORF-Erfolgsformat „Vienna Blood“. Nachdem der 72-Jährige im August positiv auf Corona getestet worden war und sich in Folge auch in stationäre ärztliche Behandlung begeben musste, hatte zunächst Marvin Kren die ersten zehn Drehtage geleitet.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Arzneimittelversorgung

EU-Parlament fordert unabhängige Medikamentenversorgung

Das EU-Parlament hat eine unabhängigere Arzneimittel-Produktion in Europa gefordert. Priorität habe die Herstellung essenzieller und strategischer Medikamente, forderten die Abgeordneten Donnerstag in einer Resolution. Derzeit kämen 40 Prozent aller in der EU vermarkteten Arzneimittel von außerhalb, 60 bis 80 Prozent der pharmazeutischen Zutaten würden in China und Indien produziert.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Zwei Todesfälle im Covid-Cluster in Grazer Pflegeheim

Nach Bekanntwerden eines Corona-Clusters im Caritas-Alterspflegeheim Graz-St. Peter sind bis Donnerstag zwei infizierte Bewohnerinnen im Spital verstorben. Beide hochbetagten Frauen hatten Vorerkrankungen. Weitere acht Personen des Clusters werden im Krankenhaus behandelt. Die Caritas Steiermark bestätigte gegenüber der APA entsprechende Medienberichte.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Coronagesetze: Rechtsanwälte fordern Sicherung des Berufsgeheimnisses

Die Rechtsanwälte sehen im überarbeiteten Entwurf der Coronagesetze viele ihrer Kritikpunkte umgesetzt, fordern aber noch eine Klarstellung zum Berufsgeheimnis im Gesetz. Dieses sei nämlich sonst in Gefahr, könnten doch die Bezirksverwaltungsbehörden im Rahmen ihrer Kontrollen in alle Unterlagen Einsicht nehmen, befürchtete Rupert Wolff, Präsident des Rechtsanwaltskammertages, im APA-Gespräch.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Weitere Fälle in niederösterreichischen Clustern

In den beiden aktuellen niederösterreichischen Corona-Clustern sind auch am Donnerstag weitere Fälle registriert worden. Nach Veranstaltungen in einem Wirtshaus im Bezirk Zwettl stieg die Zahl der Erkrankten von 31 auf 33, im Zusammenhang mit einem Kremser Nachtlokal gab es mittlerweile 19 Infizierte, hieß es aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ).

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Anschober: Lokalaugenschein in der Innenstadt „stimmt optimistisch"

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat sich am Donnerstag in der Wiener Innenstadt selbst ein Bild von der ausgeweiteten Maskenpflicht aufgrund der verschärften epidemiologischen Coronavirus-Lage gemacht. Nach dem Lokalaugenschein in Geschäften, der U-Bahn und im MAK sei er „ein gutes Stück optimistischer als zuvor“, sagte er gegenüber dem ihn begleitenden Journalisten.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

780 Neuinfektionen, Spitalsbereich stabil

780 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 sind in den vergangenen 24 Stunden in Österreich verzeichnet worden. Die Zahl der aktiv Erkrankten lag am Donnerstag mit 7.051 deutlich über dem Wert am Mittwoch (6.600). Insgesamt sind bisher 35.853 Personen als positiv getestet registriert worden, 28.044 gelten als genesen. 758 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an den Folgen des Corona-Virus verstorben.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfstoff

Patientensicherheit geht für Pharmig vor

Bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus geht für die Pharmig (Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs) Patientensicherheit vor Entwicklungsgeschwindigkeit. Das hat Pharmig-Generalsekretär Alexander Herzog am Donnerstag anlässlich des World Patient Safety Day betont.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Biontech will Novartis-Werk für Impfstoffproduktion übernehmen

Für die Herstellung eines möglichen Corona-Impfstoffs will das deutsche Unternehmen Biontech mit Sitz in Mainz von dem Schweizer Pharmakonzern Novartis dessen Produktionsstätte in Marburg übernehmen. Das Geschäft soll noch vor Jahresende abgeschlossen werden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.