Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Fall Mossaheb

Österreichischem Techniker droht weiter die Todesstrafe

Die Ärztekammer erinnert an massive Menschenrechtsverletzungen im Iran auf vielen Ebenen. Jüngstes Beispiel ist der Fall des Generalsekretärs der Österreichisch-Iranischen Gesellschaft, Massud Mossaheb. Er wurde am 29. Jänner 2019 im Rahmen einer beruflichen Reise in den Iran mit einer Delegation des medizinischen Projekts MedAustron festgenommen, verhört und, wie dessen Familie nach wochenlanger Ungewissheit ohne Kontakt zu ihm schließlich erfuhr, im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis inhaftiert.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

Seit Anfang des Jahres ist Barbara Mally, MBA (40) neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien. Als neues Mitglied der kollegialen Führung ist sie für rund 500 Beschäftigte, und damit für die größte Berufsgruppe des Hauses, in allen Bereichen des Krankenhauses zuständig.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Feiertags-Einsatz

ÖÄK spricht Dank für Allgemeinmediziner aus

Während Österreich wie üblich rund um den Jahreswechsel in eine Art Winterschlaf verfällt, sorgen die Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner Jahr für Jahr dafür, dass die Gesundheitsversorgung verlässlich und hochwertig bleibt, schreibt die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) am Freitag in einer Aussendung.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
  (Update)

Medinlive wünscht schöne Feiertage und ein wunderbares 2020 - mit einem Best-of der Interviews und Reportagen!

Die Redaktion von medinlive.at hat die besten Artikel, Interviews und Reportagen der vergangenen Monate in einem Best-of zusammengestellt. 

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
ÖÄK

Ärztekammer beschließt neuen Leistungskatalog für alle Kassenärzte

Die Bundeskurie niedergelassene Ärzte der Österreichischen Ärztekammer hat in ihrer jüngsten Sitzung einen vollständig überarbeiteten, an die Entwicklungen der modernen Medizin angepassten und alle medizinischen Fächer umfassenden Leistungskatalog für Kassenärzte beschlossen.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft

Ärztekammerpräsident kocht für die Gruft

Obdachlose Menschen erhalten in der Betreuungszentrum „Gruft“ der Caritas ein warmes Mittag- und Abendessen. Ohne freiwillige Kochgruppen wäre das nicht möglich. Kurz vor Beginn der Weihnachtsfeiertage hat auch Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres den Kochlöffel geschwungen und gemeinsam mit anderen Kammerfunktionären das Essen ausgeteilt. 

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Spitalsärzte

Ausgliederung des KAV für Wiener Gesundheitssystem essenziell

Wolfgang Weismüller, Vizepräsident und Obmann der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien, begrüßt zwar die jüngsten Zusagen von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker für mehr Investitionen in den niedergelassenen Bereich, um die Wiener Spitäler indirekt zu entlasten, betont aber: „Wir benötigen auch gleichzeitig mehr direkte Maßnahmen für das Wiener Spitalswesen, um hier eine Entlastung der Ärztinnen und Ärzte sowie mehr Zeit für unsere Patientinnen und Patienten zu schaffen.“

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Ärztekammer begrüßt Beschlüsse der Landeszielsteuerungskommission

Die Ärztekammer für Wien begrüßt die heute in der Wiener Landeszielsteuerungskommission gefassten Beschlüsse zum Ausbau des niedergelassenen medizinischen Versorgungsangebots in Wien. „Ich bin froh über das Ergebnis im Interesse der Patientinnen und Patienten und über die Aufwertung der Tätigkeit der niedergelassenen Kassenordinationen.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Medikamenten-Knappheit

Bachinger: „Österreich ist, was Medikamente angeht, ein Niedrigpreisland“

211 rezeptpflichtige Medikamente sind derzeit in Österreich offiziell als nicht lieferbar gemeldet, weitere 22 als nur teilweise lieferbar, so ein „Ö1“-Bericht. Dabei handle es sich nicht um spezielle Medikamente, die nur wenige Patienten brauchen, erläuterte Patientenanwalt Gerald Bachinger am Mittwoch gegenüber „Ö1“.
 

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Medizingeschichtliche Führung

Grätzelspaziergang: Josefstadt

Beim diesmaligen Rundgang wurde die Wiener Josefstadt erkundet. 

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Ärztekammer kritisiert Mystery Shopping-Aktion des VKI

Mit scharfer Kritik reagiert die Wiener Ärztekammer ebenso wie ihre Kollegenschaft in der Steiermark auf den Bericht im Magazin „Konsument“ des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), wonach Tests zur Diabetikerbetreuung bei 39 Ärztinnen und Ärzten in Wien durchgeführt wurden.

https://medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Wenn Gesundheits-Apps falsche Diagnosen stellen

Rund 30 Millionen Nutzerinnen weltweit verfolgen mit der Gesundheits-Applikation „Flo“ ihren Menstruationszyklus. Die Software hat kürzlich ein Gesundheitstool eingeführt, das Frauen darüber informiert, ob ihr unregelmäßiger Zyklus symptomatisch für eine hormonelle Störung sein kann, die Diagnose wird allerdings ohne klinischen Studien gestellt.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Versorgungsengpass

Transgender-Ambulanz stößt an ihre Grenzen

Trotz steigender Patientenzahlen muss das Wiener AKH die Ambulanzzeiten in der Transgender-Ambulanz deutlich reduzieren. Darüber hinaus bestehen Bestrebungen, die Abteilung zur Gänze aufzulassen, warnt Christian Egarter, Leiter der für die Ambulanz zuständigen Abteilung, gegenüber „medinlive“.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Weltdiabetestag

ÖÄK fordert Fokus auf Prävention

Mehr Prävention und Aufklärung könnte nicht nur den rasanten Vormarsch der Volkskrankheit eindämmen, sondern auch Gesundheitskosten senken.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
ÖÄK

„Apothekerkammer soll sich endlich am Versorgungsbedarf der Menschen orientieren“

„Das Lamentieren der Apothekerkammer über die berechtigte Forderung nach mehr ärztlichen Hausapotheken macht eines überdeutlich: Hier geht es einer Standesvertretung offensichtlich nicht um die bestmögliche Patientenversorgung, sondern primär um finanzielle Eigeninteressen.“ So kommentiert Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen und der Wiener Ärztekammer und Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte, in einer ersten Stellungnahme die heutige Pressekonferenz der Apothekerkammer.

https://medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Personalisierte Medizin

Forscher entwickelten ein Medikament zur Behandlung eines einzigen Patienten

In den USA ist ein Medikament entwickelt worden, um nur eine einzige Patientin zu behandeln. Das Mädchen leidet an einer besonderen Form des Batten-Syndroms. Der Fall verschiebt die Grenzen der personalisierten Therapie und wirft wissenschaftliche, finanzielle und ethische Fragen auf.