Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Wenn Gesundheits-Apps falsche Diagnosen stellen

Rund 30 Millionen Nutzerinnen weltweit verfolgen mit der Gesundheits-Applikation „Flo“ ihren Menstruationszyklus. Die Software hat kürzlich ein Gesundheitstool eingeführt, das Frauen darüber informiert, ob ihr unregelmäßiger Zyklus symptomatisch für eine hormonelle Störung sein kann, die Diagnose wird allerdings ohne klinischen Studien gestellt.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Versorgungsengpass

Transgender-Ambulanz stößt an ihre Grenzen

Trotz steigender Patientenzahlen muss das Wiener AKH die Ambulanzzeiten in der Transgender-Ambulanz deutlich reduzieren. Darüber hinaus bestehen Bestrebungen, die Abteilung zur Gänze aufzulassen, warnt Christian Egarter, Leiter der für die Ambulanz zuständigen Abteilung, gegenüber „medinlive“.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Weltdiabetestag

ÖÄK fordert Fokus auf Prävention

Mehr Prävention und Aufklärung könnte nicht nur den rasanten Vormarsch der Volkskrankheit eindämmen, sondern auch Gesundheitskosten senken.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
ÖÄK

„Apothekerkammer soll sich endlich am Versorgungsbedarf der Menschen orientieren“

„Das Lamentieren der Apothekerkammer über die berechtigte Forderung nach mehr ärztlichen Hausapotheken macht eines überdeutlich: Hier geht es einer Standesvertretung offensichtlich nicht um die bestmögliche Patientenversorgung, sondern primär um finanzielle Eigeninteressen.“ So kommentiert Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen und der Wiener Ärztekammer und Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte, in einer ersten Stellungnahme die heutige Pressekonferenz der Apothekerkammer.

https://medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Personalisierte Medizin

Forscher entwickelten ein Medikament zur Behandlung eines einzigen Patienten

In den USA ist ein Medikament entwickelt worden, um nur eine einzige Patientin zu behandeln. Das Mädchen leidet an einer besonderen Form des Batten-Syndroms. Der Fall verschiebt die Grenzen der personalisierten Therapie und wirft wissenschaftliche, finanzielle und ethische Fragen auf.

https://medinlive.at/aufmacher
Service
Weiterbildung

Sonographie: Wenn „Rüdiger" on tour ist

Seit diesem Jahr nennt die Wiener Ärztekammer einen Ultraschallsimulator ihr Eigen, an dem quasi im Echtzeitmodus geübt werden kann. Eduardo Maldonado-Gonzalez, der das Referat Jungmediziner, Arbeitslosigkeit und Soziales leitet, erklärt, was „Rüdiger“ – so der „Taufname“ des neuen Geräts – kann und wo er im Einsatz ist.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
  (Update)

Ärztemangel

DACH-Studie unterstreicht eklatanten Medizinerengpaß

Am Mittwoch wurden die Ergebnisse einer DACH-Studie zu den Gesundheitsausgaben in Österreich, Deutschland und der Schweiz präsentiert. Das Berliner IGES Institut und das Forschungsinstitut für Freie Berufe der Wirtschaftsuniversität Wien belegen damit ein bereits bekanntes Problem: Es gibt zu wenig Ärztinnen und Ärzte in Österreich, sowohl im niedergelassenen Bereich als auch in den Spitälern. Durch die kommende Pensionierungswelle wird die Thematik noch weiter verschärft werden.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Medizinischer Musiksalon

Ein Abend rund um Johannes Brahms

Der Medizinische Musiksalon hat sich kürzlich vornehmlich den Werken des deutschen Komponisten und Pianisten  Johannes Brahms gewidmet. Auch diesmal war der Vivaldi-Saal im Ursulinenkloster die bewährte Location.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Perspektiven&Impulse

Ein Abend mit dem „Wissenschafter des Jahres" Nuno Maulide

Wo Wissenschaft und Kunst einander treffen: Das ist das Thema des Gastes, den die Ärztekammer Wien kürzlich bei den „Perspektiven & Impulsen" im Palais Lobkowitz begrüßen durfte.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Mobile Blutspende

Ärztliche Anwesenheit nicht mehr zwingend nötig

Die von ÖVP, SPÖ und NEOS beantragte Novelle zum Blutsicherheitsgesetz wurde nun im Nationalrat mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, NEOS und von Teilen des Klubs JETZT angenommen.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Ärzte für Menschen

„Wir sind durchaus große Idealisten!"

Konzertbesuch, Museum oder gar Urlaub machen trotz Krankheit, die eigentlich medizinische Betreuung braucht? Eine ordentliche Portion Idealismus sowie die große soziale Komponente waren treibende Kraft bei der Gründung des Vereins „Ärzte für Menschen“, der genau das im Sinn hat. Dahinter stecken zwei passionierte Ärztinnen, Martina Wölfl und Susanne Biowski-Frotz, die Lust hatten, wieder „was Gscheites“ anzupacken. Gesagt, getan: Ab sofort geht der Verein „in medias res“. medinlive hat mit der Vereinspräsidentin und Gründerin Martina Wölfl gesprochen.

https://medinlive.at/aufmacher
Service

Josephinum sammelt Spenden

Das Josephinum beherbergt rund 1.200 anatomische Wachsmodelle aus 1785. Innerhalb der nächsten Monate wird dieses historische Gebäude im Inneren renoviert und die kostbarsten Wachsmodelle der Sammlung Josephinum restauriert. Leider fehlen dafür aber noch essentielle Mittel.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
  (Update)

Spitalsärzte-Kongress

Diskussion über „Multimorbidität des Gesundheitswesens“

Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und dem Gesundheitswesen kamen am Freitag im Rahmen des „Wiener SpitalsärztInnenkongresses 2019“ im Wiener Museumsquartier zusammen, um auf Einladung der Wiener Ärztekammer über brennende Themen im Gesundheitsbereich in Wien und Österreich zu diskutieren.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Syrische Ärzte in Österreich

„Je mehr Prüfungen, desto besser für die berufliche Zukunft“

Rund 200 syrische Ärztinnen und Ärzte sind seit Ausbruch des syrischen Bürgerkrieges nach Österreich gekommen. Karam Alahmad ist einer von ihnen. Innerhalb von zwei Jahren gelang es ihm, das Nostrifizierungsverfahren und damit den Weg vom Unfallarzt in Syrien zum HNO-Arzt in Steyr abzuschließen.

https://medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Verein „Aktion Regen“

Mediziner für Lehrtätigkeit in Afrika und Asien gesucht

Seit 30 Jahren hat sich „Aktion Regen“, ein Verein für Entwicklungszusammenarbeit, dem Ziel verschrieben die Mütter- und Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern durch Aufklärung über die Notwendigkeit von Familienplanung einzudämmen. Derzeit sucht der Verein „Rain Docs“, ÄrztInnen und weiteres Gesundheitspersonal, die kurzfristig jeweils einer Woche in Afrika und Asien Lehrtätigkeiten übernehmen.
 

https://medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Österreichische Ärztekammer begrüßt Schulärzte-Regelung

Der von Gesundheitsministerin Brigitte Zarfl vorgelegte Entwurf zur Regelung schulärztlicher Aufgaben stößt in der Österreichischen Ärztekammer auf Zustimmung.