Gesellschaft

Medizin & Kunst

Tino Gratzer: „Lasset mich doch paraphrasieren“

Am Mittwoch, den 19. Februar, lud die Ärztekammer für Wien zur Vernissage „Lasset mich doch paraphrasieren“ von Tino Gratzer im Rahmen der Reihe „Medizin & Kunst“.

Covid 19

Mehr als weitere 100 Virus-Tote in China

An der vom neuen Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit sind in China weitere 118 Patienten gestorben. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen bis Freitag sei um 889 auf 75.465 Fälle gestiegen, teilte die Gesundheitskommission in Peking mit. Damit gibt es nun offiziell 2.236 Tote in China. Knapp die Hälfte der neuen Ansteckungen mit dem Virus Sars-CoV-2 wurden aus der Provinz Hubei gemeldet.

Crispr/Cas

Klage gegen Patent bei Stammzellen

Der Einsatz von Stammzellen ist mit großen Hoffnungen auf Heilung schwerer Krankheiten verbunden. Die ethischen und gesetzlichen Grenzen wären aber überschritten, würden Stammzellen aus menschlichen Embryonen gewonnen. Patentgegner wollen nun ein Patent dazu für nichtig erklären lassen. „Wir halten dies für rechtswidrig, soweit es menschliche Embryonen betrifft, sagt Christoph Then von der Organisation Testbiotech. Eine Klage gegen das Patent (DE102004062184) liegt beim Bundespatentgericht in München.

Tabletten_bunt
Medikamente

Doping im Job: Zahlen steigen mit dem Alter

Rund zwei Prozent der Beschäftigten in Deutschland nehmen eigenen Angaben zufolge regelmäßig leistungssteigernde oder stimmungsaufhellende Medikamente, um fit am Arbeitsplatz zu sein. Dies entspreche rund 700.000 Arbeitnehmern, so die Krankenkasse DAK. Besonders häufig greifen demnach Menschen ab 60 Jahren zu solchen Medikamenten.

Kampf gegen das neue Coronavirus

WHO lobt "enormen Fortschritt"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Fortschritte bei der Bekämpfung des neuartigen Coronavirus aus China gelobt. Seit dem Ausbruch der neuen Lungenkrankheit Covid-19 im Dezember in der zentralchinesischen Stadt Wuhan „haben wir in kurzer Zeit einen enormen Fortschritt erzielt“, sagte der WHO-Experte Richard Brennan am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Kairo.

Allergopharma geht an Dermapharm

Merck verkauft Allergie-Geschäft

Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Merck verkauft sein Allergie-Geschäft Allergopharma. Der Anbieter von Immuntherapien gegen Heuschnupfen und allergisches Asthma geht an die bayerische Dermapharm Holding, wie beide Unternehmen am Mittwoch mitteilten.

Influenza Schnupfen grippaler Infekt
Österreich

Zahl der Grippe-Fälle geht zurück

Der Höhepunkt der diesjährigen, sehr starken Grippewelle scheint überschritten: Waren es in der Vorwoche 206.000 Erkrankte, so ist deren Zahl in dieser Woche auf 144.000 Betroffene von Grippe oder grippeähnlichen Erkrankungen gesunken. Auch alle 179 Testungen auf das Coronavirus in Österreich fielen bisher negativ aus.

Kritik an Quarantäne

Hunderte Passagiere verlassen "Diamond Princess"

Nach zweiwöchiger Virus-Quarantäne sind am Mittwoch die ersten 443 der noch knapp 3.000 auf dem Kreuzfahrtschiff in Japan verbliebenen Menschen an Land gegangen. Die Ausschiffung sollte mindestens drei Tage dauern. Für Aufsehen sorgte unterdessen die Ankündigung Chinas, aus Protest gegen einen als beleidigend empfundenen Kommentar im „Wall Street Journal“ zum Covid-19-Ausbruch drei Korrespondenten der Zeitung auszuweisen.

Violine
Tumor entfernt

Geigerin spielte Instrument während Gehirn-OP

Um ihre Fähigkeiten als Geigerin zu behalten, hat eine Britin während ihrer Gehirn-Operation ihr Instrument gespielt. „Die Vorstellung, dass ich vielleicht nie wieder spielen könnte, hat mir das Herz gebrochen“, erklärte Dagmar Turner. Sie dankte den Ärzten für ihre Mühe – unter anderem sei eigens eine OP-Position gefunden worden, bei der sie spielen konnte.

Pflegeausbildung: Zweiter Standort in Wien fixiert

Für den Schulversuch Pflegeausbildung wurde nun auch ein zweiter Standort in Wien fixiert. Neben der bereits am 18. Februar präsentierten Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe der Caritas wird ab dem kommenden Schuljahr auch die Bundesanstalt für Elementarpädagogik Patrizigasse in Floridsdorf als Ausbildungsstätte fungieren.

2020-02-17 Musiksalon Alles Walzer - 1800x1200 - Credit Stefan Seelig (1).jpg
Medizinischer Musiksalon

„Alles Walzer“

Der Medizinische Musiksalon hat sich kürzlich dem Walzer gewidmet. Auch diesmal war der Antonio-Vivaldi-Saal im ehemaligen Ursulinenkloster die bewährte Location. Am Klavier war Dora Deliyska.

Skifahren Extrem
Sportunfälle

Skifahren bei Schnittverletzungen trauriger Spitzenreiter

In der aktuellen Wintersaison in Tirol sind mit bisher 138 an der Innsbrucker Unfallchirurgie registrierten Fällen eine hohe Zahl an Schnittverletzungen, etwa durch Skikanten oder Kufen von Eislaufschuhen, zu verzeichnen gewesen. Gründe dafür sind unter anderem harte Pisten mit wenig Schnee oder auch die immer kürzer werdenden Ski.

Coronavirus

Erste Maschine mit Kreuzfahrtpassagieren in USA gelandet

Ein Teil der US-Bürger, die wegen dem Coronavirus Sars-CoV-2 auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ unter Quarantäne waren, ist nun daheim gelandet. Die in Japans Hauptstadt Tokio gestartete Maschine kam am späten Sonntagabend (Ortszeit) auf dem Militärstützpunkt Travis im kalifornischen Fairfield nordöstlich von San Francisco an, wie ein Lokalsender berichtete.

Covid 19

Jüngste Bilanz bestätigt über 1.700 Todesopfer in China

In der besonders betroffenen Provinz Hubei starben weitere 100 Menschen an den Folgen der Erkrankung, wie die dortigen Gesundheitsbehörden am Montag mitteilten. Mittlerweile ist von über 70.000 Infizierten in China die Rede. Die offizielle Gesamtzahl der Menschen, die dort an den Folgen der Infektion gestorben sind, nahm auf 1.765 zu.

behinderung

Sozialausschuss für bessere Arbeitsmarktintegration von Behinderten

Alle fünf Parteien haben sich im gestrigen Sozialausschuss des Nationalrats für eine bessere Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung ausgesprochen. Der Antrag der SPÖ wurde in der Fassung eines Fünf-Parteien-Abänderungsantrags einstimmig angenommen, berichtete die Parlamentskorrespondenz. Das grüne Stimmverhalten mit der ÖVP wurde von FPÖ-Seite als „Arbeiterverrat" scharf kritisiert.

homoehe

Putin schließt gleichgeschlechtliche Ehen in Russland aus

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich dafür ausgesprochen, in der geplanten neuen Verfassung seines Landes keine gleichgeschlechtlichen Eheschließungen zuzulassen. Solange er Präsident sei, dürften schwule und lesbische Paare nicht heiraten, sagte er laut Kathpress am Donnerstag bei der Sitzung einer Arbeitsgruppe zu Verfassungsänderungen.