Wissenschaft

Hitze
Klimawandel

Extreme Hitze kann Stress, Angst und Depression auslösen

Während einer Hitzewelle kommt es bei älteren und geschwächten Menschen, aber auch bei jüngeren Personen mit mangelnder Fitness zu einer deutlichen Zunahme an Stress, Ängsten und Depressionen. „Die Aussicht, dieser Hitze nicht entfliehen zu können, führt zu seelischen Problemen, die nicht unterschätzt werden dürfen“, warnte nun Hans-Peter Hutter, Umweltmediziner der MedUni Wien.

Migrän
Welt-Gehirn-Tag

Migräne als Schwerpunkt

Eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen, die Migräne, wird oft unterschätzt und bleibt ebenso oft nicht oder nur mangelhaft behandelt.

Siamesische Zwillinge in der Berliner Charite zur Welt gekommen

Nach mehr als 15 Jahren sind in Deutschland wieder siamesische Zwillinge geboren worden. Das zusammengewachsene Geschwisterpaar kam am Donnerstag in der Berliner Charité per Kaiserschnitt zur Welt, wie die Berliner Universitätsmedizin am Freitag bestätigte.

Prävention

Zahngesundheit weltweit vernachlässigt

Forscher fordern ein radikales Umdenken im Umgang mit Mund- und Zahnerkrankungen. Rund 3,5 Milliarden Menschen weltweit litten unter Karies, Zahnfleischerkrankungen oder Mundkrebs - weitgehend unbeachtet von der weltweiten Gesundheitsvorsorge und -politik.

Anämie

Forscher entdeckten neue Seltene Erkrankung und gleich Therapie dafür

Wiener Forscher haben eine neue Seltene Erkrankung und eine Therapie dagegen identifiziert. Sie wiesen bei einem Kind mit einer schweren Autoimmunerkrankung einen Gendefekt nach, der zur Störung des Immungleichgewichts führt.

erhebliche Spätfolgen für ungeborenes Leben
Frühere Gesundheitsnotlagen

Zika, Ebola, Polio, Schweinegrippe

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft den Internationalen Gesundheitsnotstand aus, wenn eine Seuche mehrere Länder bedroht und eine koordinierte internationale Antwort erforderlich ist. Zuletzt hatte die WHO dies beim Ebola-Ausbruch im Kongo noch abgelehnt. Am Mittwochabend rief sie nun eine „Gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ aus. Bisher hat sie vier Mal dafür gestimmt.

Dengue-Fieber

Schon mehr als 50 Tote in Honduras

Das gefährliche Dengue-Fieber hat sich in Honduras dramatisch ausgebreitet: Mehr als 50 Tote seit Jahresanfang und überfüllte Krankenhäuser meldete am Mittwoch das Gesundheitsministerium in Tegucigalpa.

Leukämie

Rückfälle bei Leukämie gehen auf eine Art Super-Krebszelle zurück

Nach der Therapie geht es Patienten mit Akuter Myeloischer Leukämie oft besser. Viele erleiden jedoch tödliche Rückfälle. Diese Rückfälle gehen auf Krebszellen mit speziellen Überlebenstricks zurück. Einen davon beschreiben nun Basler Forschende. Und wie man ihn ausschaltet.

Virusinfektion

Forscher rotteten Überträger von Dengue- und Zikafieber lokal aus

Millionen von ausgesetzten Mückenmännchen machen den Weibchen zwar den Hof, können mit ihnen aber keinen Nachwuchs bekommen. Mit dieser Strategie konnte ein Forscherteam Asiatische Tigermücken, die krankmachende Dengue-, Chikungunya- und Zika-Viren übertragen, in Teilen einer Großstadt in China nahezu ausrotten, berichten die Wissenschafter im Fachjournal „Nature“.

Menstruationstasse
Studie

Menstruationstassen sind wirkungsvolle Alternative zu Tampons und Binden

Menstruationstassen sind einer wissenschaftlichen Studie zufolge genauso effektiv oder besser als Binden oder Tampons.

AKH Wien

Neuer Linearbeschleuniger zur Krebstherapie

Die Universitätsklinik für Strahlentherapie des AKH Wien und der MedUni Wien hat vor wenigen Tagen einen Linearbeschleuniger mit neuester technischer Ausstattung für die bildgeführte Hochpräzisionsradiotherapie in Betrieb genommen.

Heidelberger Bluttest-Affäre

Kommission sieht Führungsversagen

Eine ganze Reihe von Versäumnissen hat nach Überzeugung einer Untersuchungskommission zur verfrühten Vorstellung eines möglichen Brustkrebs-Bluttests an der Uniklinik Heidelberg geführt. Einer der Vorsitzenden der externen Kommission sprach am Dienstag von „Führungsversagen, Machtmissbrauch und Eitelkeit“ in der Klinik.

Herz
Herzschwäche

Neue Methode trainiert Herzmuskel mit Mikrostrom

An der MedUni Wien bzw. im AKH Wien wurde ein neuartiges Gerät zur Stärkung des geschwächten Herzmuskels bei Kardiomyopathie-Betroffenen erstmals weltweit im Rahmen einer Studie erfolgreich eingesetzt.

EKG Tod
Eurostat-Zahlen

Herzinfarkte, Schlaganfälle und Krebs

Zwei Drittel aller Todesfälle in der EU werden durch Herzinfarkte, Schlaganfälle und Krebs verursacht. Wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Eurostat-Statistik hervorgeht, machten Herz-Kreislauf-Krankheiten im Jahr 2016 36 Prozent der Todesfälle in der EU aus, Krebs 26 Prozent und Atemwegserkrankungen acht Prozent.

Anorexia nervosa

Gene als Mitauslöser bei Magersucht

Magersucht ist keine rein psychologische Erkrankung, daran sind auch Veränderungen in Stoffwechselgenen beteiligt, fand ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung heraus. Die Studie erschien in der Fachzeitschrift „Nature Genetics“. Diese Erkenntnis könnte neue Therapieoptionen ermöglichen.

Aids
Gesundheitsreport

Mehr neue Syphilis- als HIV-Fälle in Europa

Die Zahl der bestätigten Syphilis-Fälle in Europa hat sich in den vergangenen Jahren stark erhöht. Männer im Alter von 25 bis 34 Jahren infizierten sich im Verhältnis zu Frauen und anderen Altersgruppen besonders häufig mit der sexuell übertragbaren Krankheit.