Gesellschaft

Coronavirus

Zahl der Neuinfektionen in Italien wieder gestiegen

In Italien ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb von 24 Stunden wieder gestiegen. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden 1.585 Ansteckungen gemeldet, nach 1.452 am Vortag. 15 Menschen starben binnen 24 Stunden nach einer Infektion mit SARS-CoV-2, am Vortag waren es zwölf gewesen.

Coronavirus

Cluster bei Paket-Dienstleister in OÖ stark gewachsen

In Oberösterreich sind von Mittwoch auf Donnerstag 124 Neuinfektionen verzeichnet worden, die Zahl der Erkrankten liegt damit bei 684. Stark gewachsen ist der Cluster rund um einen Paket-Dienstleister im Bezirk Linz-Land. Er zählt mittlerweile 92 Fälle. Darunter sind 51 Mitarbeiter und 41 Personen aus deren Umfeld. Acht Schüler und zwei Lehrer von neun Schulen wurden positiv auf Covid-19 getestet.

Education

Neue Ausbildung „Pflege mit Matura“ in Wien gestartet

Mit Schulbeginn ist in Wien eine neue fünfjährige Ausbildungsschiene im Pflegebereich gestartet. „Pflege mit Matura“ nennt sich die Novität, die sowohl die Reifeprüfung als auch eine Berufsausbildung zur Pflegefachassistenz umfasst. Angeboten wird das Programm an der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik der Stadt Wien (bafep21).

Coronavirus

Patienten in Frankreich wollen Regierungschef anzeigen

Ein Verband von Covid-19-Patienten will gegen den französischen Regierungschef Jean Castex wegen dessen Umgang mit der Corona-Pandemie Anzeige erstatten. Die Regierung habe „überhaupt keine Strategie für den Kampf gegen die Pandemie“ und fahre lediglich „auf Sicht“, sagte der Anwalt der 200 Mitglieder zählenden Gruppe „Coronavirus-Opfer Frankreich“, Fabrice de Vizio, am Donnerstag.

Gerichtssache

Ärztin in Leoben wegen grob fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen

Eine Ärztin des LKH Hochsteiermark ist am Donnerstag im Landesgericht Leoben wegen grob fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe sowie vier Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Die Medizinerin soll im Oktober 2019 eine 18-jährige Patientin mit einer Zyste im Gehirn trotz schwerer Kopfschmerzen und Erbrechen nach Hause geschickt haben, da sie nur Migräne diagnostizierte. Die Jugendliche starb.

Coronavirus

Coronavirus: Anna Netrebko mit Lungenentzündung im Krankenhaus

Opernstar Anna Netrebko liegt mit einer durch das Coronavirus ausgelösten Lungenentzündung im Krankenhaus. Wie die 48-Jährige bei Instagram am Donnerstag mitteilte, ist sie auf dem Weg der Besserung. „Ich bin schon fünf Tage im Krankenhaus wegen einer Covid-Lungenentzündung, und es geht mir bald besser“, schrieb sie.

Coronavirus

Ärzte über Münchner „Wiesn light“ in Sorge

Ärzte sehen die in München geplanten Oktoberfest-Alternativen bei steigenden Corona-Zahlen mit Skepsis. Mindestens müssten Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, mahnten Mediziner vor der am Samstag startenden „WirtshausWiesn“ in mehr als 50 Münchner Gaststätten.

Coronavirus

Robert Dornhelm zurück am Set von „Vienna Blood“

Starregisseur Robert Dornhelm ist zurück am Set für das ORF-Erfolgsformat „Vienna Blood“. Nachdem der 72-Jährige im August positiv auf Corona getestet worden war und sich in Folge auch in stationäre ärztliche Behandlung begeben musste, hatte zunächst Marvin Kren die ersten zehn Drehtage geleitet.

Rollator Pflegeheim
Coronavirus

Zwei Todesfälle im Covid-Cluster in Grazer Pflegeheim

Nach Bekanntwerden eines Corona-Clusters im Caritas-Alterspflegeheim Graz-St. Peter sind bis Donnerstag zwei infizierte Bewohnerinnen im Spital verstorben. Beide hochbetagten Frauen hatten Vorerkrankungen. Weitere acht Personen des Clusters werden im Krankenhaus behandelt. Die Caritas Steiermark bestätigte gegenüber der APA entsprechende Medienberichte.

Coronavirus

Coronagesetze: Rechtsanwälte fordern Sicherung des Berufsgeheimnisses

Die Rechtsanwälte sehen im überarbeiteten Entwurf der Coronagesetze viele ihrer Kritikpunkte umgesetzt, fordern aber noch eine Klarstellung zum Berufsgeheimnis im Gesetz. Dieses sei nämlich sonst in Gefahr, könnten doch die Bezirksverwaltungsbehörden im Rahmen ihrer Kontrollen in alle Unterlagen Einsicht nehmen, befürchtete Rupert Wolff, Präsident des Rechtsanwaltskammertages, im APA-Gespräch.

Coronavirus

Weitere Fälle in niederösterreichischen Clustern

In den beiden aktuellen niederösterreichischen Corona-Clustern sind auch am Donnerstag weitere Fälle registriert worden. Nach Veranstaltungen in einem Wirtshaus im Bezirk Zwettl stieg die Zahl der Erkrankten von 31 auf 33, im Zusammenhang mit einem Kremser Nachtlokal gab es mittlerweile 19 Infizierte, hieß es aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ).

Köksal Baltaci, Nina Horaczek, Thomas Szekeres
Pressepreis

Wiener Ärztekammer zeichnet Journalisten aus

Die neuen Preisträger des Pressepreises der Ärztekammer für Wien stehen fest: „Falter“- Journalistin Nina Horaczek sowie „Presse“-Journalist Köksal Baltaci haben die Auszeichnung heute „für ihre hervorragenden medizinischen Berichterstattungen“ im vergangenen Jahr zu geteilten Handen verliehen bekommen.

Coronavirus

Cluster in steirischem Pflegeheim

Der Corona-Cluster im Caritas-Altenpflegeheim Graz-St. Peter hat sich auf 45 Infizierte ausgeweitet. Der Cluster war gegen Ende der Vorwoche entdeckt worden. Trotz Einhaltung aller Schutzmaßnahmen habe die Testung aller Bewohner und Mitarbeiter bei etwa jedem Fünften das Ergebnis positiv gebracht, wurde von der Kathpress am Dienstag mitgeteilt.

Coronavirus

Prämie für KRAGES-Spitalsmitarbeiter im Burgenland

Rund 1.800 Mitarbeiter der vier Spitäler der KRAGES (Burgenländische Krankenanstalten Ges.m.b.H.) im Burgenland erhalten mit ihren Oktober-Gehältern eine Risiko-Prämie für ihren Einsatz während der Coronakrise, teilte KRAGES-Geschäftsführer Hubert Eisl am Montag mit. Mitarbeiter, die zwischen 16. März und 30. Juni Patientenkontakt hatten, bekommen 14,30 Euro pro Dienst zusätzlich überwiesen.

Coronavirus

Zahl der Neuinfizierten in Italien sinkt weiter

Am ersten Schultag nach sechsmonatiger Zwangspause sank in Italien die Zahl der Neuinfizierten mit dem Coronavirus innerhalb von 24 Stunden. Von Sonntag auf Montag wurden 1.008 Neuansteckungen gemeldet, nach 1.458 am Vortag. 14 Menschen starben binnen 24 Stunden nach einer Infektion mit SARS-CoV-2, am Vortag waren es sieben gewesen.

Coronavirus

WHO Europa würdigt Gesundheitspersonal und weitere Corona-Helden

Das Europa-Büro der Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Arbeit von Krankenschwestern, Ärzten und weiteren Mitarbeitern des Gesundheitssektors im Corona-Kampf gewürdigt. „Wie in jeder Katastrophe haben wir Opfer und Helden“, sagte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge am Montag zum Auftakt der diesjährigen Hauptversammlung der in Kopenhagen ansässigen WHO Europa. Während er den Betroffenen sowie hart getroffenen Gemeinden und Ländern seine Anteilnahme ausspreche, wolle er auch die Leistungen vieler Kämpfer an vorderster Front unterstreichen, sagte Kluge.