Studie

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Neandertaler-Gene erhöhen Risiko für schwere Erkrankung

Ein von Neandertalern vererbter Erbgutabschnitt erhöht das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf von Covid-19. Zu diesem Ergebnis kommen Hugo Zeberg und Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig. Die Studie liegt derzeit aber nur als Vorab-Publikation auf dem Preprint-Server bioRxiv ohne Begutachtung durch andere Wissenschafter (Peer Review).

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Wiener Studie: Nur Teil der Infizierten wird immun

Eine in Wien durchgeführte SARS-CoV-2-Antikörperstudie zeigt, dass offenbar nur ein Teil der Infizierten eine schützende Immunantwort entwickelt. In zwei weiteren Testphasen wollen die Wissenschafter der MedUni Wien jetzt den Verlauf der Immunreaktion beobachten und engagieren sich auch in der Impfstoffforschung, sagte Vakzinologin Ursula Wiedermann-Schmidt.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Kaum Fälle bei Wiener Schulstudien

Kaum Infektionsfälle hat es bei zwei großen Studien zur Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus an Wiener Schulen gegeben. Nur einen einzigen positiven Test bei einer Lehrerin verzeichnete man bei zu zwei verschiedenen Messzeitpunkten genommenen 5.100 Gurgelproben von Schülern und Pädagogen. Bei einer anderen, zweiten Studie per Nasen-Rachen-Abstrich wurden zwei Fälle bei 2.100 Proben registriert.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

"Selbsthilfe 2.0" kann Wirksamkeit von Psychotherapie verbessern

Internet und Handy-Apps können bei der Behandlung von Depressionen erfolgreiche „Therapeuten“ sein: Eine Studie der Universität Salzburg hat nun gezeigt, dass digitale Programme die Wirksamkeit von Psychotherapie auch längerfristig verbessern können. Sie bringen einen ähnlichen Zusatznutzen wie die Kombination von Psychotherapie und Psychopharmaka.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Arthritis-Mittel fiel bei Covid-19-Studie durch

Das Arthritis-Medikament Kevzara von Sanofi und Regeneron ist bei Tests in den USA zur Behandlung von Covid-19-Patienten durchgefallen. Die Hauptziele der Studie seien nicht erreicht worden, teilen beide Pharmakonzerne mit.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Forscher berechneten, wann Pool-Test-Methode Sinn macht

Ist weniger als ein Drittel der Bevölkerung gerade mit SARS-CoV-2 infiziert, spart es Zeit und Geld, jeweils mehrere Leute mit einem einzigen Testkit zu untersuchen, berechnete der österreichische Mediziner Peter Kotanko mit Kollegen. Diese „Pool-Test-Methode“ sei vor allem attraktiv, wenn es nicht genügend Testkapazitäten für alle Leute gebe.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Studien zu Syndrom bei Kindern im Zusammenhang mit Coronavirus

US-Forscher haben zwei ausführlichere Studien zu einem Syndrom veröffentlicht, das im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen bei Kindern und Jugendlichen auftritt. Die am Montag im Fachblatt „New England Journal of Medicine“ veröffentlichten Untersuchungen beleuchten das sogenannte pädiatrische entzündliche Multisystem-Syndrom, abgekürzt MIS-C.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Forscher: Trinkwasserverschmutzung durch Kontrastmittel verhindern

Das zu den „Seltenen Erden“ zählende Element Gadolinium wird in MRT-Kontrastmitteln verwendet. Über den Urin der Patienten gelangt es ins Abwasser, kann aber in Kläranlagen nicht aufgefangen werden. Forscher der Uni Wien schlagen nun vor, den Urin von MRT-Patienten 24 Stunden lang zu sammeln und so eine mögliche Belastung von Trinkwasser zu verhindern.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Alltagsmasken getestet: Selbst genäht kann gut schützen

Gut genähte Mund-Nasen-Masken zum Schutz vor Übertragungen des Coronavirus halten Tröpfchen beim Niesen und Husten relativ stark zurück. Ein Forscherteam der Florida Atlantic University testete im Labor, welche Maskenarten wie durchlässig sind, wenn sie Husten oder Niesen ausgesetzt sind. Spezielle Masken für den Einsatz etwa im medizinischen Bereich waren nicht dabei.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie

Uni Zürich entschlüsselte Geheimnis um familiär bedingte Migräne

Migräne ist chronisch und unheilbar. Eine Attacke dauert bis zu drei Tage und macht Betroffene nahezu handlungsunfähig. An der Uni Zürich konnte jetzt der Mechanismus zumindest von einer Form entschlüsselt werden - der vererbbaren. Sie wird durch eine genetische Mutation verursacht.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Covid-19: Rätsel um höheres Sterberisiko für Männer

Die Zahlen sind mittlerweile eindeutig: Männer erkranken oft schwerer an Covid-19 und sterben häufiger als Frauen. Was anfangs ein Phänomen aus China, wo viele Männer rauchen, zu sein schien, zeigt sich weltweit. Aber warum? Wissenschaftler gehen verschiedenen Vermutungen nach. Laut Eurostat stieg die Zahl der Toten in Europa während der Pandemie generell stark an.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

OECD-Studie: Österreichs Pflegekräfte besonders belastet

Die Pflegekräfte in Österreich sind im internationalen Vergleich besonders belastet. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor. 35 Prozent von ihnen berichten von Gesundheitsproblemen im Zusammenhang mit ihrer Arbeit, während es im OECD-Schnitt nur 15 Prozent sind. Einzig in Finnland ist der Wert höher.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie

Wie Forscher mit Flugdrohnen Malariaüberträger zurückdrängen

Dem Malaria-Erreger und anderen durch Stechmücken übertragenen Krankheiten fallen jährlich über eine Million Menschen zum Opfer. Ein Eindämmungsansatz ist es, sterile Männchen auszusetzen, um die Insekten zurückzudrängen. Ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung hat nun gezeigt, wie man das erfolgreich mit Flugdrohnen bewerkstelligen kann.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Studie: Wie gefährlich sind öffentliche Klos?

Wenn es um Risikoorte für eine Corona-Ansteckung geht, könnten öffentliche Toiletten eine Rolle spielen. Das legt zumindest eine Studie chinesischer Wissenschafter nahe. Studien zuvor hatten bereits gezeigt, dass der Stuhl von Infizierten Coronavirus-Material enthalten kann.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Studie: Haushaltsausgaben sinken 2020/21 um 26 Milliarden Euro

Wegen der Coronakrise werden die Haushaltsausgaben laut einer aktuellen Studie in Österreich im laufenden Jahr um 15 Mrd. Euro und 2021 um 11 Mrd. Euro sinken. Bei Dienstleistungen erwartet das Wiener Marktforschungsunternehmen Branchenradar heuer ein Umsatzminus von 8 Prozent, bei Investitionsgütern 6,5 Prozent weniger Umsatz und bei Konsumwaren ein Erlösplus von 1,3 Prozent.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Forscher fanden neuen Mechanismus zum Schutz gestresster Krebszellen

Krebszellen verfügen über ein erstaunliches Repertoire an Strategien, um sich zu schützen. Das macht die Tumortherapie zu einem äußerst herausfordernden Unterfangen. Forscher der Universität Wien berichten über einen neuen Mechanismus, der den Zellen das Überleben erleichtert, wenn diese etwa durch Chemotherapie unter Stress gesetzt werden.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Forscher: Antibiotikaresistente Keime besiedeln Spitäler permanent

Bakterien mit Antibiotika- und Desinfektionsmittel-Resistenzen halten sich trotz strenger Hygiene über Jahre hinweg in Krankenhäusern, berichtet ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung. Sie sind weit verbreitet, leben auf verschiedensten Oberflächen und können wohl geschwächte Patienten infizieren.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Luftverschmutzung verschlechtert Lungenfunktion und fördert COPD

Luftverschmutzung beschleunigt die Alterung der Lunge und erhöht das Risiko einer chronischen Lungenerkrankung – so das Ergebnis einer Querschnittstudie des McGill University Health Centre in Montreal. Einmal mehr wird damit deutlich, wie schädlich die weltweite Luftverschmutzung für die Gesundheit ist.