Studie

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie Universität Genf

Stärkere Knochen dank warmen Temperaturen

Wärme verhindert spröde Knochen, wie Forscher der Universität Genf herausfanden. Denn warme Temperaturen kurbeln die Darmflora an, wodurch die Knochendichte und -festigkeit gefördert wird. Untersucht wurde das mit Mäusen. Jene Gruppe, die unter Bedingungen von 34 Grad Celsius gehalten wurden, hatten weniger spröde Knochen als ihre Artgenossen bei Raumtemperatur.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Video-Studie zeigt: Gesichtsschilder weniger effektiv als Stoffmasken

Gesichtsschilder sowie Masken mit einem Ventil sind amerikanischen Forschern zufolge als Coronaschutz weniger effektiv als medizinische Masken und Stoffmasken. Das veranschaulichten die Wissenschaftler der Florida Atlantic University mit einer Video-Untersuchung. An einer Puppe, mit der Niesen und Husten nachgeahmt wurde, verfolgten sie die Bewegung der künstlich hergestellten Tröpfchen mithilfe von Laserlicht in einem dunklen Raum.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Tröpfchenverbreitung trotz Visier und Ventil-Maske

Mit Laserstrahlen haben US-Wissenschafter gezeigt, wie wenig wirksam Gesichtsvisiere und Schutzmasken mit Ventil gegen eine Verbreitung des Coronavirus sind. Für eine am Dienstag im Fachmagazin „Physics of Fluids“ veröffentlichte Studie setzten sie einer Spezialpuppe ein Plastikvisier oder eine Gesichtsmaske mit einem Atemventil auf.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Kardiologie

Neues Therapieprinzip gegen Herzschwäche aus Diabetologie

Penibel eingestellter Bluthochdruck insgesamt, Beta-Blocker sowie ACE-Hemmer oder Angiotensin-II-Rezeptorblocker haben in den vergangenen 20 Jahren die Behandlungsmöglichkeiten bei chronischer Herzschwäche deutlich verbessert. Laut Studien beim virtuellen Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC; bis 1. September) könnten auch Diabetesmedikamente positiven Effekt haben.

https://medinlive.at/stichworte/942
https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Gefäßwanddicke kann Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen anzeigen

Forscher der Medizinischen Universität Innsbruck haben in einer Meta-Studie bestätigt, dass die Gefäßwanddicke der Halsschlagadern (Intima-Media-Dicke) das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen anzeigen kann. Denn je geringer die Zunahme der Intima-Media-Dicke ist, desto geringer ist auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, so das Ergebnis der Studie.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Coronavirus

Wiener Forscher erklären seltsamen Pandemieverlauf

Historische Pandemien verliefen in der Regel anders als der aktuelle Covid-19-Ausbruch. Nach einer ersten Hochphase ging die Fallkurve nach unten, um sich dann oftmals wieder schnell wachsend nach oben zu bewegen. Diese charakteristische S-Kurve findet sich nun aber in vielen Ländern nicht. Warum das so ist, analysierten Wiener Komplexitätsforscher.

https://medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Luftverschmutzung verschlechtert Lungenfunktion und fördert COPD

Luftverschmutzung beschleunigt die Alterung der Lunge und erhöht das Risiko einer chronischen Lungenerkrankung – so das Ergebnis einer Querschnittstudie des McGill University Health Centre in Montreal. Einmal mehr wird damit deutlich, wie schädlich die weltweite Luftverschmutzung für die Gesundheit ist.