Gesellschaft

Coronavirus

Freikirchen-Cluster in Oberösterreich stagnierte

In Oberösterreich sind am Mittwoch keine neuen Fälle in dem Cluster, der von einer Freikirche ausging, dazugekommen. Es blieb bei den bereits bekannten 179 Infektionen (Stand 15.00 Uhr), berichtete der Krisenstab am Abend. Mit 1.866 Testungen seien am Dienstag so viele wie noch nie seit Beginn der Überprüfungen in Oberösterreich durchgeführt worden.

Coronavirus

Weltweit steigen die Fallzahlen

In zahlreichen Regionen der Welt wurden erneut traurige Rekorde gemeldet, was die SARS-CoV-2-Pandemie betrifft. In den USA haben sich nach offiziellen Angaben bisher schon mehr als drei Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Bundesstaaten meldeten am Dienstag neue Höchstwerte an täglichen Neuinfektionen. Insgesamt waren es rund 60.000, was ebenso einen Spitzenwert darstellte.

Verzögerung

Bayer zieht Antrag für Teil des Glyphosat-Vergleichs zurück

Bayer zieht nach richterlichem Gegenwind seinen Antrag auf Genehmigung eines Teils seines milliardenschweren Glyphosat-Vergleichspakets zurück. Dieser Schritt wird es den Parteien ermöglichen, umfänglicher auf die kürzlich aufgeworfenen Fragen des zuständigen US-Bezirksrichters Vince Chhabria einzugehen, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

MNS-Masken Handschuhe
Coronavirus

Vereinte Nationen warnen vor gefälschten Masken

Die Vereinten Nationen sehen das Leben von Menschen durch den Verkauf gefälschter Corona-Schutzprodukte in Gefahr. Wie das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) am Mittwoch mitteilte, nutzt das organisierte Verbrechen die Corona-Pandemie aus, um untaugliche Masken und andere medizinische Produkte unter die Leute zu bringen.

Coronavirus

Seniorenheim in der Stadt Salzburg unter Quarantäne

In der Stadt Salzburg haben die Gesundheitsbehörden am Dienstag einen Teil eines Seniorenwohnhauses im Stadtteil Aigen unter Quarantäne gestellt. Nachdem ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, dürfen die Bewohner des betroffenen Wohnbereichs die Räumlichkeiten bis zum 16. Juli nicht verlassen. Es gibt auch keine Besuchsmöglichkeit.

Coronakrise

Förderung für Wein zur Weiterverarbeitung zu Desinfektionsmittel

Die Coronakrise hat auch den Weinabsatz einbrechen lassen. Nun gibt es neue Förderungen für Weinbauern – unter anderem für Wein, der zu Desinfektionsmitteln weiterverarbeitet wird. Mit dieser Maßnahme könne man einen Absatz finden, ohne den Wein entsorgen zu müssen, sagte Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger.

Deutschland

Urteil gegen Apotheker wegen gestreckter Krebsmedikamente rechtskräftig

Das Urteil gegen deutschen Apotheker, der Krebsmedikamente massenhaft gestreckt hatte, wurde vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe bestätigt. Damit wurde die Revisionen des Angeklagten und auch mehrerer Nebenkläger, die eine Verurteilung des Angeklagten wegen Tötungs- und Körperverletzungstaten anstrebten, verworfen. Das lebenslange Berufsverbot für den Mann wurde bestätigt.

Fehlerhafte Corona-Schutzausrüstung

EU registriert dutzende Warnmeldungen

Die EU hat während der Corona-Krise eine Reihe von Warnmeldungen aus den Mitgliedstaaten wegen gefährlicher oder fehlerhafter Schutzausrüstung registriert. Es sei „eine große Zahl von Produkten“ in Europa angeboten worden, die teils als „Wundermittel“ zum Schutz vor einer Infektion angepriesen worden seien, sagte EU-Justizkommissar Didier Reynders.

Coronavirus

Großer Trauergottesdienst für 28.000 Tote in Spanien

Mit einem bewegenden Trauergottesdienst hat Spanien die knapp 28.400 Todesopfer der Corona-Pandemie geehrt. An der Messe in der Madrider Almudena-Kathedrale nahmen am späten Montagabend unter anderem König Felipe VI., Königin Letizia, Kronprinzessin Leonor (14) und Infantin Sofía (13) teil. Die Royals trugen wie alle anderen rund 400 Teilnehmer Schutzmasken.

Coronavirus

Pandemie verschärft das Elend in den ärmsten Ländern

Die Corona-Pandemie verschärft das Elend in den ärmsten Ländern der Welt. Die Caritas Salzburg macht nun auf die katastrophale Situation in diesen Regionen aufmerksam und bittet dringend um Spenden. Nach Schätzungen der UNO könnte sich die Zahl der Menschen, die an akuter Unterernährung leiden, von 135 Millionen auf 265 Millionen mehr als verdoppeln.

Coronavirus

Infektiologe Weiss sieht keine "zweite Welle"

Der Innsbrucker Infektiologe und Direktor der Universitätsklinik für Innere Medizin, Günter Weiss, hält die momentane Coronavirus-Situation in Österreich hinsichtlich der Zahlen insgesamt nicht für besorgniserregend. Es handle sich jedenfalls um „keine zweite Welle“. Man könne derzeit auch nicht sagen, ob es zu einer solchen überhaupt noch kommen werde, sagte Weiss am Montag.

Gefahr Kohlenmonoxid: Wien warnt vor Einsatz mobiler Klimaanlagen

Die ersehnte Abkühlung kann lebensgefährlich sein: Werden mobile Klimaanlagen unsachgemäß in Wohnungen verwendet, kann der Betrieb von Gasgeräten wie Thermen oder Durchlauferhitzer beeinträchtigt werden. Davor haben am Montag die Wiener Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) und die Innung der Wiener Rauchfangkehrer gewarnt.

Tel Aviv_Strand
Coronavirus

Zahl der Neuinfektionen in Israel erstmals über 1.000

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen hat in Israel erstmals die Marke von 1.000 überschritten. Am Donnerstag wurden 1.107 Fälle registriert - so viele wie nie zuvor seit dem Ausbruch der Pandemie, berichtete das Gesundheitsministerium am Freitag. Der bisherige Höchstwert war am Mittwoch mit 967 vermerkt worden.

Tabletten Imagebild
Coronavirus

Deutliche Rückgänge beim Absatz anderer Medikamente

Die Angst vor dem Coronavirus habe sich auf die Medikamenten-Einnahme bei chronischen Krankheiten ausgewirkt, berichtet der Verband der Arzneimittel-Vollgroßhändler (PHAGO). In den vergangenen drei Monaten gab es demnach einen deutlichen Rückgang bei den verordnungsstärksten Medikamenten, etwa ein Minus von 46 Prozent bei Antibiotika oder von 16 Prozent bei Blutdruckmitteln.

Kind Homeoffice
Coronavirus

Kinder platzten im britischen TV in Interviews

Arbeiten im Homeoffice ist in Zeiten der Corona-Krise eher die Regel als die Ausnahme. Das kann vor allem Herausforderungen mit sich bringen, wenn man Kinder hat. In Großbritannien haben am Mittwoch gleich bei zwei Live-Interviews im Fernsehen Kinder dazwischengefunkt.

Baufirma Bauhelm Baustelle
Coronavirus

Weitere fünf Infizierte in Cluster in Grazer Baufirma

Im Falle des Covid-19-Clusters in einer Grazer Baufirma, der Anfang der Woche entdeckt wurde, sind weitere Personen infiziert. Fünf weitere tragen das Virus in sich, zehn Personen sind schon zuvor positiv getestet worden. Bisher wurden rund 100 Personen untersucht, wie das Gesundheitsamt am Donnerstag am späten Nachmittag mitteilte.