Coronavirus

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Grenzöffnung

Slowenische Ärztekammer schließt sich Appellen an

Dem Appell an Österreich, die Grenze zu Slowenien zu öffnen, hat sich auch die slowenische Ärztekammer angeschlossen. In einem Schreiben rief sie das österreichische Gesundheitsministerium auf, alles in seiner Macht zu unternehmen, um die Grenze zwischen den beiden Nachbarländern wieder zu öffnen, teilte die Ärztekammer am Dienstag mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Derzeit 172 Wiener KAV-Mitarbeiter freigestellt

In Wien sind derzeit 172 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Spitalsbetreibers KAV (Krankenanstaltenverbund) vom Dienst freigestellt. Darunter befinden sich allerdings nur zwölf mit einer diagnostizierten Covid-19-Erkrankung sowie drei Verdachtsfälle, teilte der KAV am Dienstagnachmittag auf APA-Anfrage mit. Stationssperren gibt es - bis auf zwei in der Rudolfstiftung - aktuell keine.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Vielversprechender Genfer Impfstoff in der Testphase

Ein in Genf entwickelter Impfstoff gegen das Coronavirus wird in den kommenden Wochen an Mäusen getestet. Bei positiven Resultaten könnten rasch klinische Tests folgen, wie das Universitätsspital Genf (HUG) am Dienstag mitteilte.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Forscher nützen Zeit für Qualitätskontrollen bei Tests

Angesichts aktuell niedriger Covid-19-Zahlen in Österreich hat sich auch die Lage in vielen Testlaboratorien etwas entspannt. In Ringversuchen - bei denen verschiedene Labors die gleichen Proben mit den gleichen Testverfahren analysieren - widmen sich Forscher nun der Verlässlichkeit der Ergebnisse. Ersten Daten zufolge ist diese groß, so die Virologin Elisabeth Puchhammer-Stöckl.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Metaanalyse: Das schützt vor dem Erreger

Eine Kombination aus Abstandhalten, Mund-Nasen-Maske und Augenschutz könnte laut einer neuen Übersichts-Analyse eine Corona-Infektion bestmöglich verhindern. Das schreiben Forscher der kanadischen McMaster-Universität im Fachblatt „Lancet“, nachdem sie 172 Studien systematisch ausgewertet haben.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Russland beginnt Tests mit Impfstoff bei Soldaten

Russland beginnt mit klinischen Tests eines selbst entwickelten Impfstoffs gegen das Coronavirus an Soldaten. Es seien 50 Freiwillige, darunter fünf Frauen, für die Teilnahme an den Untersuchungen ausgewählt worden, teilte das Verteidigungsministerium am Dienstag in Moskau mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Reisefreiheit nach Italien ab 15. Juni möglich

Österreich nehme die Grenzöffnung in Richtung Italien ab Mitte Juni in Aussicht, sollte es die Entwicklung bei der Corona-Epidemie im Nachbarland zulassen. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Dienstag unter Berufung auf „informierte“, aber nicht näher genannte Quellen. Aus dem Wiener Außenministerium gab es dazu zunächst keine Bestätigung.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Großbritannien zählt niedrigste Zahl an Toten seit zehn Wochen

Damit sind die Zahlen auf den niedrigsten Stand seit Beginn der landesweiten Ausgangsbeschränkungen vor gut zwei Monaten gefallen. 111 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Menschen seien in den vergangenen 24 Stunden gestorben, sagte der britische Gesundheitsminister Matt Hancock am Montag bei einer Pressekonferenz in London.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Vorarlberger Kindergartenkind positiv getestet

Nachdem in der Kleingemeinde Fraxern (Bez. Feldkirch) ein fünfjähriges Kind positiv auf das Coronavirus getestet wurde, bleibt der Kindergarten der Kommune vorerst geschlossen. Drei der vier Betreuerinnen befinden sich in Quarantäne, umfassende Testungen aller Personen, die mit dem Kind Kontakt hatten, wurden durchgeführt. Die Ergebnisse sollten noch am Dienstag vorliegen.

 

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Forscher orten Schwächen in Qualitätssicherung

Wie es um die Erhebung von und den Zugang zu Gesundheitsdaten bestellt ist, wurde nicht zuletzt im Zuge der Corona-Pandemie zu einem großen Thema in Österreich. Ein Team an der Uni Innsbruck setzt sich bereits seit 2018 mit der Qualitätsmessung im heimischen Gesundheitswesen auseinander. Im Rahmen des Projekts offenbarten sich auch Schwächen etwa hinsichtlich Datenqualität und Transparenz.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Höhepunkt in Süd- und Mittelamerika nicht absehbar

Der Höhepunkt der Coronavirus-Pandemie ist nach Auffassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Süd- und Zentralamerika noch nicht erreicht. „Süd- und vor allem Zentralamerika sind sicherlich zu Zonen intensiver Infektionen geworden“, sagte WHO-Nothilfekoordinator Michael Ryan am Montagabend. Zudem warnt die WHO vor dem übermäßigen Einsatz von Antibiotika betreffend Covid-19.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Welche Rolle spielen Aerosole?

Bei der Erforschung von Corona-Infektionswegen nehmen Wissenschafter zunehmend sogenannte Aerosole unter die Lupe. Damit wird ein Gemisch aus festen oder flüssigen Schwebeteilchen - wie Partikel von Sars-CoV-2 - in der Luft bezeichnet. „Wir sind ziemlich sicher, dass Aerosole einer der Wege sind, über die sich Covid-19 verbreitet“, sagte der frühere Präsident der Internationalen Gesellschaft für Aerosole in der Medizin, Gerhard Scheuch.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

WHO weist Äußerung zu Verschwinden des Virus zurück

Mit einer scharfen Warnung hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Äußerung eines italienischen Arztes zurückgewiesen, wonach das neuartige Coronavirus in Italien nicht mehr existiere. „Wir müssen ganz besonders vorsichtig sein, nicht den Eindruck zu vermitteln, dass das Virus von sich aus plötzlich beschlossen hat, weniger krank zu machen“, so der WHO-Experte Michael Ryan.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Erstmals weniger als 500 aktiv Erkrankte, Maskenpflicht in Schulen fällt

In Österreich hat es am Samstag mit 497 erstmals seit dem Rückgang der Fälle weniger als 500 aktiv an Covid-19 erkrankte Personen gegeben. „Auch die Hospitalisierungen gehen zurück - nur mehr 98 an Corona Erkrankte befinden sich in Spitalsbehandlung, davon nur mehr 23 in intensivmedizinischer Behandlung“, sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Und die Maskenpflicht an den Schulen fällt mit der Rückkehr der Schüler aus den Pfingstferien bereits am 3. Juni.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Trump kündigt Ende der Zusammenarbeit mit WHO an

US-Präsident Donald Trump hat ein Ende der Zusammenarbeit der USA mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) angekündigt.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus-Schutzausrüstung

Verteilaktion der Wiener Ärztekammer positiv angenommen

Nachdem öffentlich zuständige Stellen während der Corona-Krise nur unzureichend Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt haben, hat die Ärztekammer für Wien sowohl gespendete als auch selbst angeschaffte Schutzausrüstung verteilt. Diese Aktion stieß auf hohe Zufriedenheit unter Ärzt*innen in Wien, wie eine Umfrage nun ergab.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Wissenschafter kritisieren Studie zu Hydroxychloroquin

Dutzende Forscher aus der ganzen Welt haben sich besorgt über eine unlängst veröffentlichte Studie zum Einsatz von Hydroxychloroquin als Corona-Medikament geäußert, die die WHO zur Aussetzung klinischer Tests mit dem Malariamittel veranlasste. Die Studie sei von „vielen Wissenschaftern rings um die Welt im Detail geprüft“ worden, hieß es in einem am Donnerstagabend veröffentlichten offenen Brief.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Ab 15. Juni fällt Maskenpflicht großteils

Österreichs Bundesregierung hat am Freitag weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen bekannt gegeben. Ab 15. Juni fällt die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit großteils, gab Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer Pressekonferenz bekannt. Die Sperrstunde in der Gastronomie wird von 23.00 auf 1.00 Uhr ausgeweitet, das Vier-Personen-Limit fällt.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Lehren aus Corona

Ärztekammerpräsident warnt vor gewinnorientiertem Gesundheitssystem

„Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten sehr klar die Stärken und Schwächen unseres Gesundheitssystems aufgezeigt. Resümierend möchte ich betonen, dass die positiven Aspekte überwiegen und die Ärztinnen und Ärzte wie auch das gesamte Gesundheitspersonal hervorragende Arbeit geleistet und dafür gesorgt haben, dass Österreich gut aus der Krise herausgekommen ist“, betont Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres. Dennoch gebe es etliche Punkte, an denen für die Zukunft nachgeschärft werden müsse, wie auch eine aktuelle Studie der deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina aus Halle bestätigt.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Eine Million Beschäftigte in „systemrelevanten“ Berufen

Eine Million Menschen in Österreich haben „systemrelevante“ Berufe. Dies ergibt eine Studie im Auftrag der Arbeiterkammer (AK). Berufe, in denen Frauen und Migranten überrepräsentiert sind, sind besonders schlecht bezahlt. Sicherheits- und Pflegekräfte klagen über eine hohe Arbeitsbelastung. Die AK fordert bessere Entlohnung, Arbeitszeitreduktion und einen leichteren Zugang zu Sozialleistungen.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Krebspatienten und Diabetiker mit erhöhtem Sterberisiko

Krebs- und Diabetes-Patienten haben zwei Studien zufolge ein deutlich höheres Risiko, bei einer Corona-Erkrankung zu sterben, als andere Covid-19-Patienten. Einer französischen Studie zufolge starb jeder zehnte Covid-Patient mit Diabetes innerhalb der ersten sieben Tage nach seiner Verlegung in ein Krankenhaus. Bei Krebspatienten ist die Sterberate doppelt so hoch wie der weltweite Durchschnitt, wie eine weitere, in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichten Studie ergab.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Lateinamerika und die Pandemie: Zickzackkurs bei den Maßnahmen

Nach Asien, Europa und den USA hat die Corona-Pandemie nun Lateinamerika mit voller Kraft erwischt. In der Region trifft das Virus auf unterfinanzierte Gesundheitssysteme, Millionen Arme ohne soziale Absicherung und eine generelle Skepsis gegenüber staatlichen Anordnungen. Die Regierungen reagieren ganz unterschiedlich.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Impfstoff zunächst in westlichen Ländern

Im Wettlauf um einen Corona-Impfstoff dürften westliche Länder nach Angaben der Pharmafirma Pfizer als erste bedient werden. Das liege an der nötigen Technologie, sagte Pfizer-Chef Albert Bourla in einer Pressekonferenz des Dachverbands der forschenden Pharmafirmen (IFPMA).

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Brasilien meldete erneut starken Anstieg

Brasilien hat innerhalb von nur einem Tag 26.417 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Das sei der höchste Anstieg innerhalb von 24 Stunden seit Beginn der Covid-19-Pandemie, teilte das Gesundheitsministerium in Brasilia am Donnerstag mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Heimische Wirtschaft schrumpft deutlich

Österreichs Wirtschaft ist wegen der Coronakrise im ersten Quartal noch etwas stärker geschrumpft als bisher angenommen. Der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betrug im Jahresabstand real 2,9 Prozent, gab das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Freitag bekannt. Bei der ersten Schätzung vor einem Monat war man von minus 2,7 Prozent ausgegangen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Virologen: Deutschland könnte zweiter Welle entgehen

Der Virologe Christian Drosten hält es für möglich, dass Deutschland eine zweite Corona-Welle erspart bleibt. „Vielleicht entgehen wir einem zweiten Shutdown“, sagte der Virologe vom Berliner Universitätsklinikum Charité dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ laut einer Meldung vom Freitag. Das große Thema sind die so genannten „Superspreader“.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

England lockert Lockdown: Läden und Schulen öffnen

Die Kontaktbeschränkungen in England werden weiter gelockert. Das teilte der britische Premierminister Boris Johnson am Donnerstag mit. Demnach sollen von kommender Woche an wieder Treffen von bis zu sechs Personen in privaten Gärten möglich sein, solange der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

WHO warnt vor Kürzung der Gesundheitsausgaben in Europa während der Krise

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer Kürzung der Gesundheitsausgaben in Europa während der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Wirtschaftskrise gewarnt. „Wir haben Sorge, dass die Länder auf diese Krise genauso reagieren werden wie auf die Rezession vor zehn Jahren - indem sie die öffentlichen Gesundheitsausgaben kürzen“, sagte der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Kluge, am Donnerstag. Dies könne lebensgefährliche Auswirkungen haben, sagte er weiter.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Deutscher Intensivmediziner-Verband sieht Kliniken für zweite Welle gewappnet

Die Kliniken im Land sind nach Einschätzung der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin für eine zweite Infektionswelle mit dem Coronavirus gewappnet. Die Krankenhäuser seien jetzt in einer anderen Lage als noch im Februar, sagte Präsident Uwe Janssens am Donnerstag in einem Interview mit dem Radiosender Bayern 2.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Deutschland

Weiterhin abnehmender Trend: RKI meldet 353 Neuinfektionen

Der abnehmende Trend bei der Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland hält an. Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut 353 neue Infektionen binnen eines Tages gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise 179.717 Menschen in Deutschland nachweislich mit Sars-CoV-2 angesteckt, wie das RKI am Donnerstag meldete.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Polizei: Johnson-Berater hat möglicherweise Lockdown-Regeln gebrochen

Der britische Regierungsberater Dominic Cummings hat nach Einschätzung der Polizei möglicherweise doch die Lockdown-Regeln verletzt. Sie werde deswegen aber keine rechtlichen Schritte einleiten. Es handle sich um einen geringfügigen Verstoß gegen die Vorschriften, weil Cummings die Abstandsregeln eingehalten habe. Ein Regierungssprecher erklärte, damit sei der Fall abgeschlossen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

„Visiere statt Masken kaufen“

Als Schutz gegen Corona interessieren sich offensichtlich immer mehr Leute in Deutschland für ein durchsichtiges Visier - obwohl es keine anerkannte Alternative zur Maske ist. Nach einer Auswertung der Suchmaschine Google vom Donnerstag stieg die Anfrage „Visiere statt Masken kaufen“ in den vergangenen sieben Tagen um 1300 Prozent.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Themis-Übernahme durch Merck bei Wettbewerbshütern angemeldet

Die Übernahme des Wiener Impfstoffspezialisten Themis durch die MSD, ein Unternehmen der US-amerikanischen Merck & Co, wurde gestern bei den Wettbewerbshütern angemeldet. Dies geht aus der Bekanntmachung der Zusammenschlussmeldung auf der Website der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hervor.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Der wehrhafte Virologe

Am Donnerstag setzte Christian Drosten einen Schlag, der seine Wehrhaftigkeit zeigt: Nach einem Angriff des in der Corona-Krise immer wieder mit kritischen Äußerungen für Aufmerksamkeit sorgenden Wissenschaftlers Alexander Kekulé twitterte der Chefvirologe der Berliner Charité und einflussreiche Regierungsberater: „Kekulé selbst könnte man nicht kritisieren, dazu müsste er erstmal etwas publizieren“ - eine vernichtende Beurteilung der fachlichen Autorität des Professors aus Halle.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

England setzt auf Rückverfolgung von Infektionen

Die britische Regierung hat in England ein System zur Rückverfolgung von Coronavirus-Infektionen eingeführt. Gesundheitsminister Matt Hancock appellierte am Donnerstag an die Menschen, die damit verbundenen Regeln einzuhalten. Dies sei eine „Bürgerpflicht“, sagte er dem Radiosender BBC.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Dänemark und Finnland: Keine vermehrten Neuinfektionen nach Schulöffnung

In Dänemark und Finnland hat die Öffnung der Schulen nach Einschätzung der Gesundheitsbehörden nicht zu einer wieder stärkeren Ausbreitung des Coronavirus geführt. Die teilweise Rückkehr der Schüler habe nicht dafür gesorgt, dass es mehr Infektionen unter den Schülern gegeben habe, sagte Peter Andersen, Arzt am Dänischen Serum-Institut (SSI) am Donnerstag unter Berufung auf neue Daten.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Kyriakides kündigt Paradigmenwechsel in EU-Gesundheitspolitik an

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides sieht in dem geplanten Gesundheitsprogramm „EU4Health“ der EU-Kommission einen „Paradigmenwechsel“. „Europa braucht mehr EU auf dem Feld der öffentlichen Gesundheit“, sagte Kyriakides am Donnerstag vor Journalisten.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Glaxo will eine Milliarde Dosen Impfstoff-Adjuvans herstellen

Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat seine Absicht bestätigt, im kommenden Jahr eine Milliarde Dosen seines Pandemie-Impfstoff-Adjuvans herzustellen. Damit könne die Entwicklung von mehrfach adjuvierten Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 unterstützt werden, hieß es in einer Aussendung des Gesundheitsunternehmens vom Donnerstag.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Weniger Gewinn bei deutschem Klinik-Konzern Asklepios wegen Corona

Für den führenden deutschen Klinik-Konzern Asklepios bedeutet die Coronapandemie weniger Behandlungen im stationären und ambulanten Bereich und rückläufige Gewinne. In den ersten drei Monaten sank die Zahl der Patienten um 4,1 Prozent auf rund 583.000 Personen, teilte der Konzern am Donnerstag in Hamburg mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Lockdown eine Woche später hätte Zahl der Infizierten vervierfacht

Am 16. März hat in Österreich der Lockdown zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie begonnen. Hätte man aber sieben Tage später reagiert, wäre es in etwa zu einer Vervierfachung der positiv getesteten Fälle gekommen. Darüber hinaus wären knapp über 1.000 Intensivbetten belegt gewesen, erläuterte der Simulationsexperte Niki Popper von der Technischen Universität (TU) Wien am Donnerstag.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Wichtige Branchen planen keine weitgehenden Mitarbeiter-Coronatests

Die Unternehmen der Handels- und Paketdienstleistungs- und Fastfoodbranche planen keine flächendeckenden Coronavirustests für ihre Mitarbeiter. Das zeigen APA-Anfragen bei den wichtigsten Unternehmen dieser Wirtschaftsbereiche auch gemünzt auf eine mögliche zweite SARS-CoV-2-Welle.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

111-jährige Chilenin überstand Infektion

Eine 111-jährige Chilenin hat eine Coronavirus-Infektion überstanden. Juana Zuniga, die im Juli 112 wird, war eine von 25 Infizierten in einem Altersheim in Chiles Hauptstadt Santiago, wie der Nationale Dienst für ältere Menschen (SENAMA) am Mittwoch mitteilte. Nach Angaben des Heims hat die betagte Patientin chronische Atemwegsprobleme, ist aber ansonsten in guter körperlicher Verfassung.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Coronakrise bringt Kreislaufwirtschaft an den Rand des Kollapses

Die Altstoff Recycling Austria (ARA), Marktführer unter den Sammel- und Verwertungssystemen für Verpackungen, wartet angesichts der Coronakrise mit einer Warnung auf. Der gesamten Kreislaufwirtschaft drohe der Kollaps, hieß es am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Indes wurde 2019 mit rund 1,09 Mio. Tonnen Verpackungen und Altpapier nochmals um 0,2 Prozent mehr gesammelt als im Rekordjahr 2018.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Schallenberg: 250.000 Euro Soforthilfe für den Kosovo

Außenminister Alexander Schallenberg unterzeichnet am heutigen Donnerstagnachmittag im Rahmen einer Westbalkanreise in Prishtina (Priština) ein Abkommen zur finanziellen Unterstützung des Kosovo im Kampf gegen das Coronavirus. Die Soforthilfe in Höhe von 250.000 Euro ist Teil eines Nothilfeprogramms der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, das zur lokalen Pandemieeindämmung beitragen soll.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Italien reagiert kritisch auf Anschobers Äußerungen

Die Warnung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) vor einer raschen Grenzöffnungen zu Italien hat heftige Kritik in Rom ausgelöst. „Wenn Italien noch ein Hotspot ist, was soll man über Österreich sagen? In einigen Bundesländern ist die Zahl der Infizierten pro 10.000 Einwohner höher als in vielen italienischen Regionen“, sagte die Forza Italia-Parlamentarierin Debora Bergamini.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

USA mit über 100.000 Todesopfern, Italiens Krankenhäuser atmen langsam auf

In Italien sind innerhalb von 24 Stunden von Dienstag auf Mittwoch 117 Corona-Todesfälle gemeldet worden. Am Vortag waren es mit 78 deutlich weniger, teilte der italienische Zivilschutz mit. Die USA vermeldeten unterdessen über 100.000 Todesopfer, konkret 100.442 Menschen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronagesetze

Regierung gab erste Stellungnahmen an VfGH ab

Die Regierung hat erstmals beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) Stellungnahmen zu dort anhängigen Verfahren über die Corona-Gesetze abgegeben. Aus dem Protokoll des Ministerrats vom Mittwoch geht hervor, dass das Ressort für EU und Verfassung von Karoline Edtstadler (ÖVP) damit betraut war. Inhaltlich geht es in den betroffenen zwei Fällen um das erste COVID-19-Maßnahmengesetz.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Gesundheitsminister hielt Sprechstunde für Kinder

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Mittwoch in Wien eine Sprechstunde für Kinder im Rahmen einer Pressekonferenz abgehalten. Zuvor hatte er bereits in 40 Livestreams via Social Media Alltagsfragen der Bevölkerung beantwortet. Anschober kündigte unter anderem an, dass Ferienlager ab Freitag möglich sind und dass er sich für den Herbst wieder "eine normale Schule" erwartet.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Südkorea meldet deutlichen Anstieg bei Infektionen

Die Zahl der täglich erfassten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Südkorea ist wieder deutlich gestiegen. Sorgen bereitet den Behörden eine Häufung von Infektionen in einem Logistikzentrum eines Online-Versandhändlers. In Deutschland entwickeln sich Flüchtlingsheime zu Hotspots, wo die Zahl der Corona-Infektionen einem Bericht zufolge weiter ansteigt.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Frankreich verbietet Behandlung von Covid-19 mit Hydroxychloroquin

In Frankreich dürfen Covid-19-Erkrankte nicht mehr mit der Malaria-Arznei Hydroxychloroquin behandelt werden. Einen entsprechenden Erlass veröffentlichte die Regierung am Mittwoch, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Zuvor hatten Frankreichs Hoher Rat für öffentliche Gesundheit und die Behörde für Arzneimittelsicherheit ANSM von der Behandlung mit dem Medikament abgeraten und die Aussetzung entsprechender klinischer Studien eingeleitet.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Ausbreitung des Coronavirus

Deutsche Orte mit Nähe zu Ischgl mehr betroffen

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat in einer Studie die Auswirkung der Nähe deutscher Städte und Gemeinden zu Ischgl auf die Infektionsrate untersucht. Es wurde gezeigt, je näher die Orte am Tiroler Skiort sind, desto stärker waren sie vom Coronavirus betroffen, berichtete „Spiegel Online“.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Vorarlberger Mittelschule testet Abstandswarngerät

An der Vorarlberger Mittelschule Lochau (Bez. Bregenz) wird bis zum Ende des Schuljahres das Abstandswarngerät „Safedi“ getestet. Alle Schüler, Lehrer und Mitarbeiter werden mit dem Gerät ausgestattet, das blinkt, sobald sich Personen zu nahe kommen. Die Bildungsdirektion bestätigte einen entsprechenden Bericht von ORF Radio Vorarlberg.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Gesundheitsreferententagung:

Agenda im Zeichen von Covid-19 und Grippeimpfung

Covid-19 wird bei der Tagung der Landesgesundheitsreferenten am Freitag als einer der thematischen Schwerpunkte behandelt werden. Ebenso auf der Agenda: die Digitalisierung im Gesundheitswesen wie auch die Grippeimpfung. Ob dabei das Thema Impfpflicht in den Vordergrund rückt ist offen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Italiens Zahlen auch nach Ende des Lockdowns stabil

Nach der ersten Reihe von Lockerungen der Corona-Ausgangssperre in Italien am 4. Mai ist es zu keinem Anstieg der Infektionen gekommen. Experten zeigen sich mit der Entwicklung der Epidemiekurve zufrieden, mahnen die Bürger jedoch weiter zur Einhaltung der strengen Vorsichtsmaßnahmen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Weltnichtrauchertag

Raucher durch Corona mehr gefährdet

Anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai hat die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) am Mittwoch die wichtigsten Erkenntnisse rund um das Coronavirus zusammengefasst. Als gesichert gilt, dass aktive Raucher, die an Covid-19 erkranken, ein weitaus größeres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf mit Komplikationen aufweisen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Mehr als 5,5 Millionen bisher Infizierte weltweit

Weltweit haben sich mittlerweile mehr als fünfeinhalb Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Von den laut der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore 5.512.055 (Stand Dienstagmittag) nachgewiesenen Ansteckungen wurden mehr als zwei Drittel aus Europa und den USA gemeldet, wie eine Aufstellung der Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage von Behördenangaben am Dienstag zeigte.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Zahl der Beratungen bei „Rat auf Draht“ stieg stark an

Die Zahl der Beratungen bei „Rat auf Draht“ ist im April im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen. Telefonisch meldeten sich ein Drittel mehr Kinder und Jugendliche bei dem rund um die Uhr, kostenlos und anonym erreichbaren Notruf 147. Im zuletzt ausgebauten Chat-Bereich wurde um 82 Prozent mehr beraten. Vor allem psychische Probleme machen den Hilfesuchenden in der Coronakrise zu schaffen.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Siemens-Medizintechniktochter will groß ins Antikörper-Testgeschäft

Die Medizintechniktochter von Siemens will groß ins Geschäft mit Antikörper-Tests zur Erkennung des Coronavirus einsteigen. Siemens Healthineers könne die Produktion der Proben ab Juni nach Bedarf bis auf 50 Millionen pro Monat hochfahren, teilte das deutsche Unternehmen am Dienstag in Erlangen mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Erbgutvarianten spiegeln Ausbreitung in Österreich wider

Wissenschafter konnten bisher das Genom von 216 SARS-CoV-2-Viren in Österreich entschlüsseln. Die Verteilung der Virus-Varianten passe gut zu der Entwicklung der bis dato in Österreich festgestellten mehr als 250 Häufungen von Fällen innerhalb eines bestimmten Zeitraums in bestimmten Regionen (Cluster). Die heimischen DNA-Daten des wandelbaren Virus sind ab sofort online einsehbar.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Sozialministerium schreibt Sozialversicherungs-Sektion aus

Das Sozialministerium hat am Dienstag den Posten des Leiters der Sozialversicherungs-Sektion ausgeschrieben. Der bisherige Leiter der Sektion II, Reinhard Sommer, ist bereits im November 2019 in den Ruhestand getreten, seither war der Posten vakant.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Merck verstärkt Impfstoff-Suche mit Übernahme in Wien

MSD, ein Unternehmen der US-amerikanischen Merck & Co, übernimmt den Wiener Impfstoffspezialisten Themis. Die Übernahme soll die Entwicklung des COVID-19-Impfstoffkandidaten von Themis beschleunigen, teilte MSD am Dienstag mit. Das Präparat befinde sich in der präklinischen Entwicklung, die klinischen Studien sollen noch heuer beginnen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Deutsche Studie: Kein hohes Infektionsrisiko für Kinder

Im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sollen spätestens ab Ende Juni Volksschulen und Kindertagesstätten öffnen. Die Landesregierung stützt sich dabei auf erste Ergebnisse einer Untersuchung der Universitätskliniken Heidelberg, Freiburg und Tübingen, die Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) vorstellte. Kinder unter zehn Jahren haben demnach offenbar kein besonderes Infektionsrisiko.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Zweifel am großen Nutzen für Covid-19-Patienten

Frankreichs Hoher Rat für öffentliche Gesundheit hat sich gegen eine Behandlung von Covid-19-Erkrankten mit dem Malaria-Arznei Hydroxychloroquin ausgesprochen. Eine Arbeitsgruppe sei zu dem Schluss gekommen, dass es keine ausreichend robusten klinischen Studie gibt, die die Wirksamkeit von Hydroxychloroquin bei Covid-19 unabhängig von der Schwere der Infektion belegten.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Coronakrise beeinträchtigt auch Kinderrechte

Nicht nur die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus, sondern auch die Maßnahmen zu seiner Bekämpfung wirken sich katastrophal auf viele Kinder aus. Zu diesem Ergebnis kommt der am Dienstag präsentierte Jahresbericht der Kinderrechtsorganisation „KidsRights“.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Rund zwei Drittel weniger Krankenstände im April

Das Coronavirus hat auch einen extremen Einfluss auf die Zahl der Krankenstände gehabt - allerdings anders als vielleicht erwartet: Im April gab es laut Österreichischer Gesundheitskasse (ÖGK) 148.999 neue Arbeitsunfähigkeitsmeldungen, während es im entsprechenden Monat 2019 noch 436.619 waren. Das entspricht einem Rückgang um fast zwei Drittel.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Deutlicher Rückgang bei Arztbesuchen in Hochphase der CoV-Pandemie

In der Hochphase der Corona-Pandemie in Deutschland ist die Zahl der Facharztbesuche deutlich zurückgegangen. In Österreich bzw. Wien sind im April die Arztbesuche bei den Allgemeinmedizinern in Wien um 25 Prozent zurückgegangen, hieß es seitens der ÖGK gegenüber Radio Wien. Bei den Fachärzten sei das Bild heterogener, trotzdem bei beiden Gruppen knapp 90 Prozent der Ordinationen in Wien geöffnet waren.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Herbe Verluste bei Sozialversicherungen

Allein im April wurden den Unternehmen um 187,8 Millionen Euro oder 5,31 Prozent weniger an Beiträgen für die Erwerbstätigen vorgeschrieben als im gleichen Monat des Vorjahres. Dieses Geld fehlt den Sozialversicherungen tatsächlich als verminderte Einnahmen, erläuterte der Generaldirektor der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), Bernhard Wurzer.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Vorerst keine Zulassung für Medikament Avigan

Die japanische Regierung rückt einem Medienbericht zufolge zunächst von einer Zulassung des Medikaments Avigan des Herstellers Fujifilm für die Behandlung von Covid-19 ab. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo News unter Berufung auf einen Regierungsbeamten berichtete, werde keine Zulassung des Grippemedikaments wie ursprünglich geplant bis Ende Mai erfolgen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Hydroxychloroquin

WHO setzt klinische Tests nach Lancet-Studie aus

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat klinische Tests des Malariamittels Hydroxychloroquin zur Behandlung der Coronavirus-Infektion wegen Sicherheitsbedenken ausgesetzt. Die Tests in mehreren Ländern seien „vorübergehend“ eingestellt worden, während die Sicherheit des Medikaments überprüft werde, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus dazu.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Brasilien vermeldet mehr als 25.000 Corona-Tote

Brasilien hat mehr als 25.000 Tote im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Das Gesundheitsministerium in Brasília meldete am Mittwochabend (Ortszeit) 1.086 Tote mehr als am Dienstag. Damit stieg die Zahl der Corona-Toten in dem mit 210 Millionen Einwohnern größten Land in Lateinamerika auf 25 598. 411.821 Menschen haben sich mit dem Virus infiziert.

 

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Folge der Corona-Krise:

Frankreich will "massiv" in Krankenhäuser investieren

Die französische Regierung hat als Konsequenz aus der Corona-Krise „massive Investitionen“ in die öffentlichen Krankenhäuser zugesagt. Premierminister Edouard Philippe stellte am Montag einen „weitreichenden Hilfsplan“ für die angeschlagenen Kliniken und eine deutlich bessere Bezahlung für das Gesundheitspersonal in Aussicht. Die Regierung wolle sich für den großen Einsatz von Ärzten und Pflegern erkenntlich zeigen, sagte er.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Experte Fidler: „Haben wunderbare Ergebnisse erzielt“

Laut dem Public-Health-Experten Armin Fidler hat Österreich in der Coronakrise „etwas hinbekommen, das im internationalen Vergleich fast einzigartig dasteht“. Fidler bezog sich in seinen Ausführungen insbesondere auf die Covid-19-Todesrate, die eine der besten der Welt sei. „Mit 71 Toten pro einer Million Einwohner sind wir um 30 Prozent besser dran als Deutschland“, stellte er fest.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Schweizer FH erforschte Wirkstoff zur Viren-Abtötung

Ein neuartiger Wirkstoff kann Coronaviren auf Schutzmasken abtöten. Nun wurde an der Hochschule für Life Sciences FHNW im Campus Muttenz nahe Basel ein Verfahren entwickelt, um viele Tonnen dieses Mittels zu produzieren, wie die Schweizer Fachhochschule am Montag mitteilte.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Kultur-Neustart

Abstandsregel wird mit Maskenpflicht aufgeweicht

Die strikte Ein-Meter-Abstandsregel wird im Kulturbereich ab Freitag teils gelockert - wobei dann von den Zuschauern ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist. Angehoben wird die mögliche Besucherzahl bei Outdoorevents ab 1. Juli. Diese Lockerungspläne für den Kulturbereich wurden am Montag von Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Neo-Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (beide Grüne) präsentiert.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Manche Patientenbesuche in steirischen LKH möglich

Die steirische Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) führt ab sofort zusätzliche Ausnahmen von den Besuchsverboten ein - nämlich für Patienten, die länger als zehn Tage stationär im Spital sein müssen. Dies hatte der Vorstand beschlossen, am Montag wurde es verkündet.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

ÖVP trägt Kritik an Wien in den Gemeinderat

Die ÖVP trägt ihren schwelenden Konflikt mit der Wiener Stadtregierung betreffend die Bekämpfung des Coronavirus in den morgigen Gemeinderat. Der nicht amtsführende Stadtrat Markus Wölbitsch kündigte am Montag einen Dringlichen Antrag mit entsprechenden Forderungen an. Die FPÖ sieht indes die vereinbarte Corona-Sitzordnung als obsolet an und will auf Abstand in den eigenen Reihen verzichten.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Südkorea führt Maskenpflicht in Bussen und U-Bahnen ein

Wer in Südkorea künftig Bus, U-Bahn oder Taxi ohne Mund- und Nasenschutz besteigen will, kann von den Fahrern abgewiesen werden. Als Maßnahme gegen die Verbreitung des Coronavirus soll von Dienstag an landesweit das Tragen einer Schutzmaske für die Fahrgäste in öffentlichen Transportmitteln vorläufig Pflicht werden, teilten die Gesundheitsbehörden am Montag mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Ärztekammer ruft Geheilte zu Plasmaspenden auf

Österreichs Ärztekammer hat vom Coronavirus genesene Menschen aufgerufen, für Plasmaspenden zur Verfügung zu stehen. Ehemalige Covid-19-Patienten könnten einen wesentlichen Beitrag leisten, um Leben zu retten, betonte Präsident Thomas Szekeres am Montag in einer Aussendung. Es gibt in Österreich schon über 15.000 Menschen, die von einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus genesen sind.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Virologe Drosten sieht Ramelow-Pläne skeptisch

Der Virologe Christian Drosten ist dem Ansatz von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, in der Corona-Pandemie künftig mehr auf Eigenverantwortung der Menschen zu setzen, skeptisch gegenüber.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Ärztefunkdienst

„Epidemieverlauf in Wien hätte dreimal so heftig sein können!"

Auf Basis einer aktuellen Studie des „Complex Science Hub“ (CSH) zur Wirksamkeit des Ärztefunkdiensts in Wien lassen sich jetzt auch Rückschlüsse auf die Wiener Spitäler schließen. So waren die Krankenhäuser über die gesamte Krise hinweg „bestens vorbereitet“, resümiert der Obmann der Kurie angestellte Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, Wolfgang Weismüller. Und: „Unsere Berechnungen ergeben, dass ohne die aufsuchenden Fahrten des Ärztefunkdienstes der Epidemieverlauf in Wien fast dreimal so heftig hätte gewesen sein können, wie er tatsächlich war.“ so die Studienautoren.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

NEOS kritisieren Schnelltests fürs Abgeordnete

Das Parlament lässt vor der bevorstehenden Budget-Beschluss-Woche die Abgeordneten mit Corona-Schnelltests auf das Virus testen, dabei sind diese Antikörpertest sehr umstritten. Sollte ein solcher Test positiv ausfallen, wird ein Covid-19-PCR-Test gemacht, mit dem getestet wird, ob eine aktuelle Infektion vorliegt. Die NEOS finden das mehr als fraglich und orten ein türkis-grünes Chaos bei den Schnelltests.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Remdesivir

Behandlungsdauer von Covid-19 Patienten deutlich verkürzt

Während der anfangs vielversprechende Malariawirkstoff Hydroxychloroquin immer mehr Negativergebnisse liefert, ruhen die Hoffnungen im Kampf gegen Sars-CoV-2 nun verstärkt auf Remdesivir. Die Ergebnisse einer klinischen Studie aus den USA befeuern das aktuell: Laut einer im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichten Studie verkürzt das antivirale Mittel Remdesivir die Genesungsdauer von Covid-19-Patienten um rund 30 Prozent. Weniger eindeutig war der Einfluss auf die Sterblichkeit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Österreichs Zahlen im grünen Bereich, Brasilien bleibt globaler Hotspot

In Österreich gibt es nur noch in vier der neun Bundesländer am Coronavirus behandelte Intensiv-Patienten. Laut Information des Gesundheitsministeriums vom Sonntag befinden sich im Burgenland, in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg keine Corona-Erkrankten mehr in intensiv-medizinischer Behandlung, Montagfrüh liegt die österreichweite Gesamtzahl selbiger bei 29. International hat Brasilien wohl auf Dauer Rang zwei im Infizierten-Ranking übernommen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Italien startet Antikörpertests bei 150.000 Menschen

Italien will herausfinden, wie viele Personen gegen das Coronavirus Antikörper entwickelt haben und will Informationen über das Ausmaß der Infektion im Land sammeln. Deshalb beginnen am heutigen Montag Antikörper-Tests bei 150.000 Personen in 2.000 der 8.000 italienischen Gemeinden.

 
 

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Corona-Bekämpfung bewirkt Impfausfälle bei bis zu 80 Mio Kleinkindern

Bis zu 80 Millionen Kinder unter einem Jahr sind nach UN-Angaben durch corona-bedingte Impfausfälle betroffen. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Kinderhilfswerk Unicef und die Impfallianz Gavi am Freitag mitteilten, werden in mindestens 68 Ländern Routine-Impfprogramme derzeit durch die Coronakrise behindert. Die Ausfälle seien sowohl in armen als auch reichen Ländern zu beobachten.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Zwei Fälle in Wiener Schulen

Nach Vorarlberg sind am Freitag auch in Wien zwei Infektionen mit dem Coronavirus an Volksschulen bekanntgeworden. Eine Lehrerin bzw. eine Schülerin sind infiziert, bestätigte eine Sprecherin des medizinischen Krisenstabes der Stadt am Freitagnachmittag entsprechende Informationen. Die Kontaktpersonen wurden unter Quarantäne gestellt, der Schulbetrieb läuft weiter.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Coronavirus von Forschern erstmals in Muttermilch nachgewiesen

Virologen haben das Coronavirus erstmals in der Muttermilch einer an Covid-19 erkrankten Frau nachgewiesen. Auch ihr Säugling sei am Virus erkrankt, teilten die Wissenschafter um Jan Münch und Rüdiger Groß von der Universität Ulm am Freitag mit. Es sei nicht klar, ob sich das Kind über die Muttermilch angesteckt habe. Die Forscher veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachjournal „The Lancet“.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Uni Oxford startet zweite Phase von Impfstofftest

Die Universität Oxford sucht tausende Freiwillige für Phase zwei eines Tests mit einem möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus. Die klinische Studie laufe „bisher sehr gut“, erklärte Andrew Pollard von der Impfstoff-Uni-Forschungsabteilung. In Phase zwei soll untersucht werden, wie gut der Impfstoff bei älteren Erwachsenen anschlage und ob das Mittel der gesamten Bevölkerung Schutz bieten könne.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Trotz Corona zweite Runde der Kommunalwahlen in Frankreich Ende Juni

Ungeachtet der Corona-Pandemie soll Ende Juni die zweite Runde der Kommunalwahlen in Frankreich stattfinden. Als Termin für die Stichwahlen legte die Regierung den 28. Juni fest, wie Premierminister Edouard Philippe am Freitag in Paris bekannt gab. Da es in Frankreich keine Briefwahl gibt, müssen die Bürger persönlich zu den Urnen gehen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Sinkende Zahl von Infektionen in ganz Italien

Italiens Oberstes Gesundheitsinstitut (ISS) meldet sinkende Covid-19-Infektionszahlen in ganz Italien. Dies betrifft auch die Lombardei, den Ausbreitungsherd von SARS-CoV-2. „In der Lombardei verzeichnen wir einen beträchtlichen Rückgang der Infektionsfälle“, sagte ISS-Präsident Silvio Brusaferro bei einer Pressekonferenz am Freitag in Rom.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Traina: Österreich wohl der sicherste Platz der Welt

„Österreich muss wohl der sicherste Platz der Welt in den Zeiten einer Pandemie sein.“ Das sagte der US-Botschafter in Österreich, Trevor Traina, im Interview mit den „Oberösterreichischen Nachrichten“ (Freitagausgabe). „Mit Stand Donnerstag waren 32 Menschen aufgrund von Covid in intensivmedizinischer Behandlung. Das ist beeindruckend“, so der Diplomat.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Italien kritisiert weiter Österreichs Reisebeschränkung

Aus Italien hagelt es weiter Kritik an Österreichs Reisebeschränkungen. Kritisch zeigte sich Italiens Vizepräsidentin der italienischen Abgeordnetenkammer, Mara Carfagna. „Österreichs Kanzler Sebastian Kurz behauptet, dass Urlaub in Österreich sicher ist. Auch Urlaub in Italien ist sicher“, sagte Carfagna.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Anschober: Mehrheit will sich impfen lassen

Die Mehrheit der Österreicher würde sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn ein Vakzin zu Verfügung stehen würde. Das ergab eine Umfrage des Linzer market-Instituts unter 1.000 Personen, die vom Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben worden war. 62 Prozent der Befragten gaben an, „auf jeden Fall“ (35 Prozent) bzw. „eher schon"(27 Prozent) an einer Impfung teilnehmen zu wollen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Lateinamerika mit rasant wachsenden Zahlen

Zum ersten Mal hat Brasilien fast 20.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden registriert. Auch in Peru ist die Zahl der Corona-Fälle auf über 100.000 gestiegen. Damit ist der Andenstaat nach Brasilien das von der Corona-Pandemie am zweitstärksten betroffene Land in Südamerika. Indes steigt die Zahl der weltweit mit Sars-CoV-2 Infizierten auf über 5 Millionen Menschen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Brasilien empfiehlt umstrittenes Chloroquin zur Corona-Behandlung

Das brasilianische Gesundheitsministerium empfiehlt das umstrittene Malaria-Medikament Hydroxychloroquin nun zur Behandlung von mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Patienten. Das Mittel könnte auch Menschen mit nur leichten Symptomen verabreicht werden, hieß es in einem am Donnerstag veröffentlichten aktualisierten Leitfaden für Ärzte.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Forscher wollen Rolle von Blutdrucksenkern klären

Medikamente gegen Bluthochdruck stehen im Verdacht, das Risiko für einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung zu erhöhen. Wiener Mediziner wollen nun klären, ob das tatsächlich der Fall ist. Sie erhalten für eine klinische Studie 400.000 Euro aus der Corona-Akutförderung des Wissenschaftsfonds FWF - das erste Projekt aus dieser „Fast-Track-Schiene“ für Corona-relevante Forschung.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Sozialversicherung will Corona-Maßnahmen evaluieren

Nachdem die Sozialversicherung in der Akutphase der Corona-Krise Maßnahmen wie das E-Rezept, die E-Ordination und partielles Aussetzen der Bewilligungspflicht implementiert hat, sollen diese nun evaluiert und weiterentwickelt werden. Man müsse sich ansehen, wie alltagstauglich und sinnvoll diese Maßnahmen seien, so Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger, am Freitag.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Italiens Krankenpfleger protestieren

Die italienischen Krankenpfleger protestieren gegen fehlende Zuschüsse. Die Regierung hat ein Bonus für die im Kampf gegen das Covid-19 eingesetzten Krankenpfleger und Ärzte von 1.000 Euro versprochen. Das 55 Milliarden schwere Hilfspaket enthält jedoch keinerlei Gelder für das Gesundheitspersonal.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Zahlreiche EU-Warnungen über Covid-Hotspot Ischgl

Drei Tage nach der ersten Warnung aus Island haben am 8. März die Dänen Covid-Verdachtsfälle über das Frühwarn- und Reaktionssystem EWRS an Österreich gemeldet. Als Hotspot wurde die Ischgler Bar „Kitzloch“ vermutet. Das berichtet „Der Standard“ in seiner Online-Ausgabe. Das Land Tirol bestätigte die Recherchen in einer Aussendung am Donnerstag nur zum Teil.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Jeder fünfte Stockholmer hat Antikörper

Das ist das Zwischenergebnis einer noch laufenden Studie der staatlichen Gesundheitsbehörde, welche die Erkenntnisse am Mittwoch veröffentlichte. Demnach zeigte sich in der am schlimmsten von der Pandemie betroffenen schwedischen Stadt, dass 7,3 Prozent der Ende April mehr als tausend zufällig Getesteten über Antikörper verfügte. Schweden registrierte allerdings bereits mehr als 4.000 Todesfälle.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Spahn will Tests deutlich ausweiten

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will schon bald mit einer deutlichen Ausweitung der Tests auf das Coronavirus beginnen. Noch im Mai wolle er eine Verordnung vorlegen, die präventive Reihen-Tests in Krankenhäusern und Pflegeheimen ermöglicht, sagte Spahn der Zeitung „Die Welt“.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Viele Ärzte und Pfleger in Großbritannien gestorben

In Großbritannien sind bisher 181 mit dem Corona-Virus infizierte Mitarbeiter des staatlichen Gesundheitsdienstes National Health Service (NHS) gestorben. Wie Premierminister Boris Johnson am Mittwoch im Parlament weiter mitteilte, kamen auch 131 infizierte Sozialarbeiter ums Leben.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Frankreich will widerstandsfähigeres Gesundheitssystem

Frankreichs Gesundheitsminister hat tiefgreifende Maßnahmen zur Reform des Gesundheitssystems angekündigt. Man habe in der Vergangenheit zwar die richtige Diagnose gestellt, sei aber „nicht schnell und nicht stark genug“ bei der Umsetzung der Pläne gewesen, sagte Olivier Véran nach der Regierungssitzung unter Vorsitz von Präsident Emmanuel Macron am Mittwoch.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Trotz Zweifel an Nutzen:

Brasilien empfiehlt Corona-Therapie mit Malaria-Mitteln

Trotz ihrer umstrittenen Wirksamkeit im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen empfiehlt Brasiliens Regierung die Wirkstoffe Hydroxychloroquin und Chloroquin nun offiziell zur Behandlung selbst leichter und mittelschwerer Fälle der Lungenkrankheit Covid-19. Die Zahl der täglichen Corona-Toten erreichte derweil sowohl in Brasilien als auch in Chile einen neuen Höchststand.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

AGES kann bisher 268 Cluster nachweisen

In Bezug auf die Covid-19-Erkrankungen in Österreich hat die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) bisher 268 Cluster – Häufungen von Fällen innerhalb eines bestimmten Zeitraums in einer bestimmten Region –  nachweisen können. Von insgesamt 16.266 Erkrankungen lassen sich mit Stand 19. Mai 4.672 einem Cluster zuordnen, wie die AGES am Mittwoch bekannt gab.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Experten über SARS-CoV-2:

Virus ist wie ein Chamäleon

Zu SARS-CoV-2 und Covid-19 seien noch viele Fragen offen, auch wenn man in den letzten Wochen relativ viel dazugelernt habe  – so der Tenor von drei heimischen Medizinern bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Das Virus sei „ein Chamäleon“, was die unterschiedlichen Symptome betrifft, aber bislang konnte man in Österreich die Situation gut meistern.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Faktencheck

Klimaanlagen in Flugzeugen sind keine Virenschleudern

Sollten Flugreisen wieder möglich sein, werden sich einige Menschen möglicherweise fragen: Birgt Fliegen in Zeiten der Corona-Pandemie ein besonders hohes Infektionsrisiko?

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Rendi-Wagner gegen Maskenpflicht im Freien für Gastro-Personal

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hält angesichts der aktuell niedrigen Covid-19-Neuinfektionen nichts von einer Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im Freien für Beschäftigte in der Gastronomie. „Die Dringlichkeit zum Tragen von Masken draußen, sehe ich nicht gegeben“, sagte Rendi-Wagner am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien auf Journalistennachfrage.“

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Brasilien erstmals mit über 1000 Todesopfern in 24 Stunden

In Brasilien sind erstmals mehr als tausend Todesopfer der Corona-Pandemie innerhalb von 24 Stunden verzeichnet worden. Wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte, wurden seit dem Vortag 1179 Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der offiziell gezählten Todesfälle in Brasilien stieg damit auf 17.971.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

Hick-Hack um Corona-Cluster geht weiter

Weitgehend stabile Zahlen, aber ein großer Aufreger: Die Debatte um das Coronavirus wird  aktuell vom Hick-Hack um den Wiener Coronavirus-Cluster rund um die Post-Verteilzentren Hagenbrunn und Inzersdorf, einem Flüchtlingsheim in Erdberg und einer Leiharbeitsfirma beherrscht. In Hagenbrunn wurden nun Zuordnungsfehler bei einem Testergebnis festgestellt.  Wiener Ermittler sollen indes einen Anfangsverdacht wegen Verstößen gegen die Quarantänebestimmungen prüfen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Impfpflicht wird es nicht geben

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat sich am Mittwoch gegen eine Impfpflicht in Sachen Coronavirus ausgesprochen, diese werde es nicht geben. „Meine Erwartung und Hoffnung ist, dass die Krise so manifest da ist, dass das auf freiwilliger Ebene auch erreichbar ist“, sagte der Gesundheitsminister bei einer Pressekonferenz.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Trumps Feldzug gegen die WHO

Am späten Montagabend (Ortszeit) veröffentlichte Donald Trump auf Twitter einen Brief an den Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus. Darin stellt der US-Präsident ein Ultimatum. Sollte sich die WHO binnen 30 Tagen nicht zu „wesentlichen Verbesserungen“ verpflichten, werde er die Zahlungen der USA endgültig einstellen. Er droht sogar mit einem Austritt.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Effekt der Coronakrise

Corona-Maßnahmen senkten CO2-Emissionen um bis zu 17 Prozent

Der tägliche weltweite CO2-Ausstoß ist auf dem Höhepunkt der strikten Corona-Maßnahmen zeitweise um etwa ein Sechstel zurückgegangen. Die globalen Tageswerte waren Anfang April um schätzungsweise bis zu 17 Prozent niedriger als im Durchschnitt des Jahres 2019, wie ein internationales Forscherteam in der Fachzeitschrift „Nature Climate Change“ berichtet.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Grenzöffnungen

Freie Fahrt nach Tschechien, Slowakei und Ungarn ab Mitte Juni geplant

Österreich, Tschechien, die Slowakei und Ungarn planen eine abgestimmte gemeinsame Grenzöffnung Mitte Juni. „Wir sind übereingekommen dass wir diesen Weg gemeinsam gehen wollen und, dass wir Ungarn mit an Bord nehmen“, sagte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am Dienstag nach einer Videokonferenz mit seinen Amtskollegen aus Tschechien und der Slowakei.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Tirol bei Tests Spitzenreiter vor Salzburg, Vorarlberg und Wien

Die Zahl der durchgeführten Testungen in den Bundesländern ist wiederholt Anstoß für politische Diskussionen gewesen, jüngst in der Auseinandersetzung zwischen den Verantwortlichen der Stadt Wien und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP). Blickt man auf die Zahl der durchgeführten Tests steht die Bundeshauptstadt aber nicht nur absolut gesehen gut da, sie befindet sich auch gemessen an der Einwohnerzahl im Spitzenfeld. Aktuell gibt es 1.011 Erkrankte.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Russland mit fast 300.000 nachgewiesenen Infektionen

In den vergangenen 24 Stunden sei die Zahl der landesweiten Corona-Fälle um 9.263 auf 299.941 gestiegen, teilten die Gesundheitsbehörden am Dienstag mit. Die Zahl der Todesopfer habe sich um 115 auf 2.837 erhöht.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

20.400 Infektionen im deutschen Gesundheitswesen

Seit Beginn der Coronakrise haben sich dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge in Deutschland mehr als 20.400 Mitarbeiter von Kranken- und Pflegeeinrichtungen mit dem neuartigen Virus infiziert. Alleine in Krankenhäusern, Praxen, Dialyseeinrichtungen und bei Rettungsdiensten verzeichnete das RKI bisher mehr als 11.800 Corona-Fälle.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Wärme im Sommer wird Pandemie kaum bremsen

Die höheren Temperaturen im Sommer werden die Corona-Pandemie einer Studie zufolge kaum bremsen. Statistische Auswertungen deuteten daraufhin, dass heißeres Wetter und eine höhere Luftfeuchtigkeit die Ausbreitung des Virus nur in geringem Maß beeinflussen, hieß es in einer Studie der US-Universität Princeton, die am Montag im Fachmagazin „Science“ veröffentlicht wurde.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Arbeit an „vielversprechendem“ Medikament in China

Chinesische Wissenschafter haben nach eigenen Angaben ein vielversprechendes Medikament gegen das neuartige Coronavirus entwickelt. Das Mittel auf der Grundlage von Antikörpern sei bereits erfolgreich an Tieren getestet worden, teilten die Forscher von der renommierten Peking-Universität mit.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

WHO verspricht Überprüfung des Umgangs mit Pandemie

Die Weltgesundheitsorganisation WHO plant eine unabhängige Überprüfung des Umgangs mit der Coronavirus-Pandemie und bekommt dafür Unterstützung aus China. Eine solche Untersuchung solle zum frühest möglichen Zeitpunkt starten, kündigte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus am Montag zu Beginn der virtuellen Jahresversammlung der Genfer Organisation an.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Faktencheck

Coronavirus: Augenherpes wegen Mundschutz?

Kritiker der Corona-Beschränkungen machen gegen Masken mobil, die etwa in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden müssen. Zum Teil wird es dabei mit der Wahrheit nicht allzu ernst genommen:

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Kubanische Ärzte wieder in Brasilien im Einsatz

Angesichts der Corona-Pandemie setzt Brasilien wieder auf die Hilfe kubanischer Ärzte. 150 Mediziner aus Kuba erhalten ihre Arbeitserlaubnis zurück, wie das brasilianische Gesundheitsministerium am Montag mitteilte.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Weltärztepräsident warnt vor Öffnung europäischer Grenzen für Urlauber

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat vor einer Öffnung der innereuropäischen Grenzen für den Tourismus gewarnt. Die deutschen Grenzen sollten angesichts der fortdauernden Corona-Pandemie in beide Richtungen für Urlauber geschlossen bleiben, sagte Montgomery den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Trump: Malaria-Medikament gibt zusätzliche Sicherheit gegen Corona

US-Präsident Donald Trump hat die Einnahme des Malaria-Medikaments Hydroxychloroquin zur Corona-Prophylaxe verteidigt. „Ich denke, es gibt einem ein zusätzliches Maß an Sicherheit“, sagte Trump am Dienstag im US-Kongress vor Journalisten. „Das ist eine individuelle Entscheidung.“ Hydroxychloroquin sei ein erprobtes Medikament und schade nicht.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Das Rennen um den Impfstoff

Es ist die große Frage in der Corona-Pandemie: Wann kommt ein Impfstoff auf den Markt, der Milliarden Menschen vor der Krankheit schützen kann? Und welches Pharmaunternehmen schafft den Durchbruch? Es geht um Menschenleben, viel Geld und das Ringen um einen Vorsprung: Welches Land bekommt zuerst den Impfstoff? Ohne ein Mittel dürfte ein Alltag mit vollen Kneipen und Clubs, Fußballstadien oder großen Konzerten noch lange undenkbar sein.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona in Lateinamerika:

Vom Virus der Reichen zum neuen Krisenherd

Während Europa die Pandemie langsam unter Kontrolle zu bekommen scheint, schlägt sie in der Region zwischen Feuerland und Rio Grande mit voller Kraft ein. Brasilien registriert die vierthöchste Anzahl Infizierter weltweit. Doch nicht jeder ist gleichstark betroffen. 

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronakrise

22 EU-Staaten mit Öffnung von Schulen begonnen

In der Coronakrise haben 22 der 27 EU-Staaten mit der Wiedereröffnung von Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen begonnen. Der Großteil habe mit der Betreuung in Kindergärten und Unterricht in einigen Klassen der Volksschulen gestartet, sagte die kroatische Bildungsministerin Blazenka Divjak nach einer Video-Konferenz mit ihren EU-Kollegen.

https://medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Aufregung um Corona-Cluster in Wien und NÖ

Die Aufregung rund um einen großen Coronavirus-Cluster in Wien und Niederösterreich ist auch über das Wochenende nicht abgeflaut. Bis Montag gab es Dutzende Infektions- und mehr als 400 Quarantänefälle, die in Verbindung zueinander stehen. Betroffen sind vor allem zwei Post-Verteilzentren, wo das Bundesheer zur Unterstützung gerufen wurde. Indes wurde der Cluster auch zum Spielball der Politik.