EU

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Coronavirus

NGOs: Österreichs Corona-Aufbauplan fällt bei Transparenz durch

Europäische NGOs haben eine undurchsichtige Verwendung der Gelder des Corona-Wiederaufbauplans Österreichs angeprangert. Eine diese Woche veröffentlichte Analyse der Pläne von 22 EU-Staaten kam zu dem Schluss, dass Österreich und sechs weitere Länder sich zu „keinerlei Transparenz bei der Verwendung der Mittel verpflichtet haben“. Österreich rechnet mit 3,5 Mrd. Euro an EU-Zuschüssen für Projekte, der Schwerpunkt liegt im Bahn- und Breitbandausbau sowie in Öko-Investitionen.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Corona-Reiseverordnungen

Geimpfte von Test- und Quarantänepflichten ausgenommen

Reisende mit vollständigem Impfschutz gegen Covid-19 oder überstandener Corona-Infektion sollten nach Angaben führender EU-Behörden von Test- und Quarantänepflichten ausgenommen werden. Eine Ausnahme von dieser Empfehlung gelte für Menschen aus Gebieten mit besonders hohem Corona-Risiko oder grassierenden Coronavirus-Varianten. Das teilten die EU-Luftsicherheitsbehörde EASA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC am Donnerstag in ihren aktualisierten Flugreiserichtlinien mit.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Eurostat

Übersterblichkeit in der EU geht tendenziell zurück

Die Übersterblichkeit in der Europäischen Union fällt inzwischen weniger deutlich aus als zu Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr. Während im April vergangenen Jahres noch rund 25 Prozent mehr Menschen starben als in den Vorjahren im gleichen Zeitraum, ging die Übersterblichkeit in diesem April auf einen Wert von rund 21 Prozent zurück. Eine –  ausnahmsweise erfreuliche – Folge der Corona-Pandemie: Aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens 2020 fiel die Zahl der Verkehrstoten so stark wie seit zehn Jahren nicht.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Corona-Impfung

EU verzichtet auf 100 Millionen J&J-Dosen

Die EU verzichtet Insidern zufolge vorerst auf weitere Impfstoff-Bestellungen bei Johnson & Johnson. Die EU wolle eine Option zum Kauf weiterer 100 Millionen Dosen des Covid-19-Vakzins nicht wahrnehmen und erwäge weitere 100 Millionen optionale Dosen an ärmere Länder zu spenden, falls diese bestellt würden, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von drei EU-Beamten. Ende März ließ die EU demnach bereits eine erste Frist zum Kauf zusätzlicher Dosen verstreichen.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Corona-Impfstoffe

EU-Parlament fordert vorübergehende Aussetzung der Patente

Das Europaparlament hat eine vorübergehende Aussetzung der Patente für Corona-Impfstoffe gefordert, um Versorgungsengpässe in ärmeren Ländern zu beseitigen. In einer Entschließung verlangten die Abgeordneten am Donnerstag, dazu Verhandlungen in der Welthandelsorganisation WTO aufzunehmen. Gleichzeitig betonte das Parlament, der beste Weg seien freiwillige Lizenzvereinbarungen der Hersteller mit einer Weitergabe von Technologie und Fachwissen zur Produktion der Impfstoffe.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Coronavirus

Erste Länder starten mit Ausgabe von EU-Covid-Zertifikaten

Die Technik für das EU-weite Covid-Zertifikat ist online gegangen - nun können die Nachweise theoretisch eingesetzt werden. Sieben EU-Länder - darunter Deutschland - haben sich bereits an das sogenannte EU-Gateway angeschlossen, wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte. In der Bundesrepublik Deutschland etwa hätten jedoch noch nicht alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ein Zertifikat zu bekommen, es werde nach in nach in verschiedenen Regionen eingeführt. Derzeit laufen Feldtests.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Corona-Impfstoff

EU-Behörde gibt grünes Licht für ersten Corona-Impfstoff für Kinder

Die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) hat den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren zugelassen. Die Behörde erteilte dem Impfstoff am Freitag eine Zulassung für die Altersgruppe von zwölf bis 15 Jahren. Bisher war der Impfstoff in der EU bereits ab einem Alter von 16 Jahren zugelassen.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Corona-Impfstoff

EU genehmigt riesige Impfstofflieferung nach Japan

Die Europäische Union hat vor den Olympischen Spielen in Tokio den Export von mehr als 100 Millionen Dosen Corona-Impfstoff nach Japan genehmigt. Die Entscheidung sei auch ein starkes Signal, dass die EU alle Vorbereitungen für das Sportereignis und seine Sicherheit unterstütze, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Donnerstag nach einer Videokonferenz mit dem japanischen Ministerpräsidenten Yoshihide Suga und EU-Ratspräsident Charles Michel. Die Spiele in Japans Hauptstadt werden vom 23. Juli bis 8. August unter strengsten Hygiene- und Corona-Regeln veranstaltet.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU

EU-Staaten verpflichten sich zu Spende von 100 Millionen Impfdosen

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich bereit erklärt, bis Ende des Jahres mindestens 100 Millionen Corona-Impfstoffdosen an ärmere Länder zu spenden. „Die EU und ihre Mitgliedsstaaten haben sich verpflichtet, den Austausch von Impfstoffen zu beschleunigen, um Länder in Not zu unterstützen“, heißt es in der am Dienstag in Brüssel verabschiedeten Gipfelerklärung.

https://medinlive.at/stichworte/1642
EU
Coronapandemie

Europäische Reisefreiheit via Grünem Pass kommt

Rechtzeitig vor der Sommersaison haben sich die EU-Länder und das EU-Parlament auf Details eines europaweiten Zertifikats („Grüner Pass“) zum Nachweis von Corona-Impfungen, -Tests und überstandenen Covid-19-Erkrankungen geeinigt. Das teilte die portugiesische Ratspräsidentschaft am Donnerstagabend in Brüssel mit. Damit wächst die Chance auf baldige Reiseerleichterungen in der EU.