Deutschland

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronakrise

Erneut mehr als 11.000 Neuinfektionen in Deutschland

Die Gesundheitsämter haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom frühen Dienstagmorgen 11 409 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Am Dienstag vor einer Woche hatte die Zahl noch bei 6868 gelegen. „Aktuell ist eine zunehmende Beschleunigung der Übertragungen in der Bevölkerung in Deutschland zu beobachten“, hieß es im aktuellen Lagebericht des RKI vom Montagabend. „Daher wird dringend appelliert, dass sich die gesamte Bevölkerung für den Infektionsschutz engagiert.“

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Aussage zu Alltagsmasken:

Kritik an deutschem Ärztepräsident

Als Ärztepräsident ist Klaus Reinhardt in der Corona-Pandemie ein gefragter Mann – wohl auch, weil er dabei oft mit klaren Worten Position bezieht. Mit seinen jüngsten Äußerungen zum Nutzen von Alltagsmasken zog er nun aber viel Kritik und Unmut auf sich. Sogar ein Rücktritt wurde dem 60-Jährigen nahegelegt, der seit knapp eineinhalb Jahren an der Spitze der Bundesärztekammer steht.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutscher Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken

Der Präsident der deutschen Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat den Nutzen von Alltagsmasken bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie bezweifelt. Er sei von den Alltagsmasken nicht überzeugt, „weil es auch keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber gibt, dass die tatsächlich hilfreich sind“, sagte er in ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ vom Mittwochabend. „Schon gar nicht im Selbstschutz und wahrscheinlich auch nur ganz wenig im Schutz, andere anzustecken.“

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronakrise

Gut die Hälfte der jungen Deutschen findet Maßnahmen richtig

Gut die Hälfte der 16- bis 26-Jährigen hält die Corona-Maßnahmen in Deutschland für angemessen. 52 Prozent der Teilnehmer äußerten sich in der am Donnerstag vorgestellten Jugendstudie im Auftrag der TUI Stiftung entsprechend. Für 18 Prozent könnten die Regeln sogar noch strenger sein, nur sieben Prozent finden die Corona-Maßnahmen „übertrieben“. Die Zahlen der Neuinfektionen schnellen momentan rasant nach oben.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Zwei Drittel der Einwohner von Nordrhein-Westfalen leben in Risikogebiet

In Nordrhein-Westfalen wohnen inzwischen zwei Drittel der Bevölkerung in einem Corona-Risikogebiet. Rund 12 Millionen Einwohner leben in Städten oder Kreisen, die über der kritischen Schwelle von 50 Neuinfektionen liegen, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch hervorgeht. Münster mit rund 315 300 Einwohnern war demnach die einzige größere Stadt, die mit 33 Fällen pro 100 000 Einwohnern in den letzten sieben Tage unter der Kennzahl von 50 blieb. Das bevölkerungsreichste Bundesland NRW hat knapp 18 Millionen Einwohner.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland: Kassenärzte kritisieren „Angsterzeugung“ in Corona-Krise

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat den Ton im Zusammenhang mit der Verschärfung von Corona-Maßnahmen kritisiert. „Wir glauben, dass etwas mehr Ruhe und Sachlichkeit und etwas weniger Bedrohlichkeit vielleicht helfen könnten, die nächsten eineinhalb Jahre auch noch zu überstehen“, sagte der stellvertretende KBV-Vorsitzende und Allgemeinmediziner Stephan Hofmeister der Deutschen Presse-Agentur. Drohungen und Angsterzeugung seien immer ein schlechter Ratgeber und nicht nachhaltig.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

6.868 Neuinfektionen in Deutschland

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Dienstagmorgen 6.868 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Der Wert liegt damit deutlich über den 4.122 gemeldeten Fällen vom Dienstag vergangener Woche. Die Zahl der Neuinfektionen hatte am Samstag mit 7.830 zum dritten Mal in Folge einen Höchstwert seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland erreicht.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronakrise

Merkel ringt um Durchsetzung ihrer Corona-Politik

In der ersten Corona-Welle konnte sich die deutsche Kanzlerin Angela Merkel noch auf den ganz großen Schulterschluss zwischen Regierung und Opposition sowie von Bund und Ländern verlassen. Aber in der zweiten Welle, in der sich Deutschland nach Meinung etwa von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder längst befindet, ist alles anders.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland

Rekordzahl von 6.638 Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland

In Deutschland ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus auf Rekordhöhe gestiegen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstagfrüh unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden binnen eines Tages 6638 neue Ansteckungsfälle erfasst. Damit wurde der bisherige Höchstwert vom Frühjahr überschritten.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland: Lage in Gesundheitsämtern wird immer dramatischer

Die Lage der Gesundheitsämter in deutschen Corona-Hotspots wird einem Bericht zufolge immer dramatischer. Zwei Drittel der Ämter sind bei der Nachverfolgung der Kontakte von Corona-Infizierten an der Belastungsgrenze, wie die TV-Sender RTL und ntv am Dienstag unter Berufung auf eigene Recherchen berichteten.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Diesen Winter wollen 58 Prozent der Österreicher verreisen

Schon werden wieder Urlaubspläne gewälzt, auch wenn aktuell die Corona-Pandemie noch die Reiselust dämpft. Diesen Herbst/Winter wollen 58 Prozent der Österreicher verreisen bzw. höchstwahrscheinlich verreisen, zwei Drittel davon im Inland. Bei den Deutschen sind es 55 Prozent, davon 10 Prozent nach Österreich, ergab eine Befragung im Auftrag der Österreich Werbung (ÖW).

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Österreich / Deutschland

Kurz-Söder-Treffen: "Grenzen müssen offen bleiben"

Vor dem Hintergrund einer drohenden Verschärfung der deutschen Corona-Reisewarnungen ist Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Freitag mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder zusammengetroffen. Nach einem Arbeitsgespräch im deutschen Zollamt Bad Reichenhall am Grenzübergang Walserberg betonten beide die Wichtigkeit offener Grenzen. Die erhoffte Entwarnung in Sachen der angedachten Quarantänepflicht für heimkehrende deutsche Urlauber gab es jedoch heute nicht.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland

Deutscher Ärztekammerpräsident: Keine Corona-Übertragung durch Schmierinfektionen

Der Präsident der deutschen Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat das Säubern von Oberflächen im Kampf gegen die Corona-Pandemie als überflüssig und überholt bezeichnet. Die aktuellen Erkenntnisse über die Übertragung von Corona seien eindeutig, sagte Reinhardt den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft vom Freitag. „Sie findet ausschließlich über den Luftweg statt und nicht über Schmierinfektionen, also über die Verunreinigung von Flächen.“

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronakrise

Urlaub innerhalb Deutschlands wird schwierig

Bei Urlaubsreisen innerhalb Deutschlands müssen sich Bürger aus Orten mit sehr hohen Corona-Infektionszahlen im Herbst auf erhebliche Schwierigkeiten gefasst machen. Die deutschen Länder beschlossen am Mittwoch mehrheitlich, dass solche Reisenden nur dann beherbergt werden dürfen, wenn sie einen höchstens 48 Stunden alten negativen Corona-Test haben.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronakrise

Deutsche Kanzlerin warnt vor starkem Anstieg der Corona-Zahlen

Vor den nächsten Beratungen mit den Bundesländern über die Corona-Krise an diesem Dienstag hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einem deutlichen Anstieg der Ansteckungszahlen in Deutschland gewarnt. Wenn diese sich wöchentlich so weiterentwickeln würden wie bisher, werde es zu Weihnachten 19.200 Neuinfektionen am Tag geben, sagte Merkel am Montag nach Angaben aus Teilnehmerkreisen in einer Videokonferenz des CDU-Präsidiums.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Schwangerschaftsabbruch

„219er" sorgt weiter für Debatten im deutschen Bundestag

Auch nach der Neuregelung des Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches geht die Diskussion über die so genannte „Werbung“ für Abtreibungen weiter. Weil offenbar nur wenige Mediziner bereit sind, sich in die offiziellen Listen mit Ärzten, die Abtreibungen vornehmen, eintragen zu lassen, fordert die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer, den Paragrafen ganz zu streichen.