Deutschland

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Höchstwert in Deutschland mit 1.244 Covid-Toten

Die Zahl der offiziell gemeldeten Corona-Todesfälle hat in Deutschland einen Höchststand erreicht. Innerhalb eines Tages übermittelten die Gesundheitsämter 1.244 neue Todesfälle an das staatliche Robert Koch-Institut, wie aus den RKI-Zahlen von Donnerstagfrüh hervorgeht. Zudem wurden 25.164 Neuinfektionen gemeldet. Indes haben rund zweieinhalb Wochen nach dem Start der Corona-Impfkampagne in Europa mehr als ein Prozent der Einwohner in Deutschland die erste Dosis erhalten.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Corona-Impfstoff

Bislang keine Hinweise auf vermehrte Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen

Das bundeseigene Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat bislang keine Hinweise auf möglicherweise vermehrt auftretende Nebenwirkungen bei Impfungen gegen das Coronavirus. Bis Sonntag seien ihm 325 Verdachtsfälle gemeldet worden, teilte das PEI am Donnerstag im hessischen Langen mit. 51 Fälle davon seien als schwerwiegend einzuschätzen. Die Werte seien konsistent zu den Daten aus den klinischen Zulassungsstudien und zudem statistisch unauffällig.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronapandemie

Deutscher Ärzteverband: Debatte über Lockerungen fehl am Platz

Die Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Susanne Johna, hält Debatten über mögliche Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen derzeit nicht für angemessen. Lockerungsszenarien seien im Moment überhaupt nicht denkbar, sagte Johna am Donnerstag dem Sender SWR2. Sie forderte zudem mehr Tests - vor allem auch auf die neuen mutierten Varianten des Coronavirus.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Corona-Impfstoff

Spahns angekratztes Image

Seit Beginn der Corona-Pandemie steht Jens Spahn in Deutschland im Rampenlicht, lange konnte er sich als umtriebiger Krisenmanager beweisen. Doch der holprige Start der Impfkampagne kratzt am Image des agilen Machers. Der deutsche Gesundheitsminister (40) wird dafür verantwortlich gemacht, dass derzeit nur wenig Impfstoff vorhanden ist. In seiner Erklärung am Mittwoch beschwörte er nun staatsmännisch die Notwendigkeit gemeinsamen Handelns, räumte aber auch Fehler ein.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Impfpflicht-Debatte in Deutschland wegen Mutation

Angesichts der hohen Zahlen stieß Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag eine Debatte über eine mögliche Impfpflicht für Pflegekräfte an - erntete aber umgehend Widerspruch. Arbeitsminister Heil (SPD), FDP-Generalsekretär Volker Wissing sowie der CDU-Kandidat für den Parteivorsitz, Friedrich Merz, wiesen den Vorstoß des CSU-Chefs zurück. Weltärztepräsident Frank-Ulrich Montgomery hingegen befürwortet eine Impfpflicht.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Merkel zu Corona-Lage: "Es bleibt hart bis Ostern"

Die Deutschen müssen womöglich noch wochenlang mit großen Härten in der Corona-Pandemie rechnen. „Es bleibt hart bis Ostern“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach AFP-Informationen vom Dienstag vor Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Inneres der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Berlin. Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) bereitete die Bevölkerung in einem Zeitungsinterview auf eine mögliche Verlängerung des derzeit bis Ende Januar bestehenden Lockdowns vor.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Erstmals Südafrika-Variante in Deutschland entdeckt

Erstmals ist die Südafrika-Variante B.1.351 (auch: 501Y.V2) des Coronavirus in Deutschland nachgewiesen worden. Das Sozialministerium Baden-Württemberg teilte am Dienstag in Stuttgart mit, eine erkrankte Person sei mit ihrer Familie von einem längeren Aufenthalt in Südafrika zurückgekehrt.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland: Schärfere Corona-Regeln greifen

Zum Start noch schärferer Corona-Beschränkungen in ganz Deutschland hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn alle Bürger zum weitgehenden Verzicht auf Kontakte aufgerufen. „Es macht wenig Sinn, Geschäfte, Schulen, das öffentliche Leben runterzufahren, wenn gleichzeitig im Privaten zahlreiche Treffen stattfinden“, sagte der CDU-Politiker am Montag im ZDF. Für Impfungen zunächst vor allem in Pflegeheimen soll an diesem Dienstag ein zweiter Impfstoff an die Länder verteilt werden - das Mittel des US-Herstellers Moderna. Zur stärkeren Suche nach neuen Virus-Varianten sollen Labore Ergebnisse von Genanalysen künftig gegen Vergütung zentral melden müssen.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Impfstart in Deutschland unter Kritik

Die Kritik am Impfstart klingt auch in Deutschland nicht ab. Die SPD warf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) abermals vor, zu zögerlich bei der Bestellung gewesen zu sein. Dieser wehrte sich gegen die Vorwürfe und bekräftigte am Mittwochabend: „Es ist am Anfang jetzt knapp. Das war klar, und das ist auch so.“

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

In Deutschland weitere Bewegungs-Einschränkungen beschlossen

Bund und Länder haben sich zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie auf weitergehende Ausgangssperren verständigt. In Landkreisen mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern werden die Länder lokale Maßnahmen ergreifen „zur Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 km um den Wohnort, sofern kein triftiger Grund vorliegt“, heißt es in dem Beschluss vom Dienstag, wie die Nachrichtenagentur Reuters aus Verhandlungskreisen erfuhr.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland

Deutsche Kinderärzte und Lehrerverband warnen vor negativen Auswirkungen von Schulschließung

Vor dem Bund-Länder-Treffen zu den weiteren Corona-Maßnahmen haben Kinderärzte und ein Lehrerdachverband in Deutschland vor den negativen Auswirkungen der Schulschließungen gewarnt.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland

Corona weltweit: Europa verlängert den Lockdown

Trotz des Starts der Impfkampagne bleibt die Coronalage auch in Europa angespannt. Viele europäische Länder schließen neuerliche Verschärfungen nicht aus. Unterdessen ist die in Großbritannien entdeckte Coronavirus-Variante auch in Griechenland und auf Zypern nachgewiesen worden.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland: Stimmen gegen Privilegien für Geimpfte mehren sich

In der deutschen Bundesregierung mehren sich die Warnungen vor Privilegien für Menschen mit Corona-Impfung. „Gegen die Pandemie kämpfen wir gemeinsam – und wir werden sie nur gemeinsam überwinden“, sagte der deutsche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Montag. Eine beschleunigte Herstellung des Impfstoffs etwa durch Lizenzproduktion bewertete Spahn zurückhaltend.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Sechs statt fünf Corona-Impfungen mit einem Fläschchen möglich

Mit den nun ausgelieferten Fläschchen des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer können mehr Menschen geimpft werden als erwartet. Eine Sprecherin des deutschen Bundesgesundheitsministeriums bestätigte am Montag einen Bericht von „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“, wonach aus einer Ampulle unter bestimmten Voraussetzungen auch sechs statt der vorgesehenen fünf Impfdosen entnommen werden können.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Virologe Drosten vermutet mutierte Virus-Art schon in Deutschland

Die neue Variante des Coronavirus ist nach Einschätzung des Virologen Christian Drosten bereits in Deutschland angekommen, für ihn aber vorerst kein Grund zur Sorge. Es ist schon in Italien, in Holland, in Belgien, in Dänemark, sogar in Australien, warum sollte es nicht in Deutschland sein, sagte der Berliner Forscher im Deutschlandfunk. Davon darf man sich jetzt auch wirklich nicht irgendwie aus der Ruhe bringen lassen.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland im harten Lockdown

In Deutschland ist ein bundesweiter harter Lockdown in Kraft getreten, der das öffentliche Leben in weiten Teilen lahmlegen wird. Viele Geschäfte müssen ab Mittwoch geschlossen bleiben, nur noch Waren des täglichen Bedarf dürfen verkauft werden. Schulen machen dicht, in Kitas soll es nur noch einen Notbetrieb geben. Im öffentlichen Raum gilt ein striktes Alkoholverbot.

https://medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Schwangerschaftsabbruch

„219er" sorgt weiter für Debatten im deutschen Bundestag

Auch nach der Neuregelung des Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches geht die Diskussion über die so genannte „Werbung“ für Abtreibungen weiter. Weil offenbar nur wenige Mediziner bereit sind, sich in die offiziellen Listen mit Ärzten, die Abtreibungen vornehmen, eintragen zu lassen, fordert die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer, den Paragrafen ganz zu streichen.