Österreich

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Alle Neune: Deutschland setzt auch Kärnten auf die Rote Liste

Mit Kärnten hat Deutschland am Donnerstag auch das letzte bisher davon noch verschonte Bundesland auf die Rote Liste der Risikogebiete gesetzt. Die Maßnahme tritt am Samstag um 0.00 Uhr in Kraft, wie das Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin am Freitag mitteilte. Dann müssen aus ganz Österreich nach Deutschland Einreisende für 14 Tage in Quarantäne, können diese aber mit einem COVID-19-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, auch umgehen.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Kärntner Spitälern droht 38-Millionen-Euro Finanzloch

Den Kärntner Fondskrankenanstalten droht im kommenden Jahr laut Prognosen ein 38 Millionen Euro großes Finanzloch. Sinkende Einnahmen aus Ertragsanteilen, geringere Zahlungen der Sozialversicherungen und höhere Ausgaben seien dafür verantwortlich, sagte Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) in einer Aussendung des Landespressediensts. Sie fordert vom Bund entsprechende Ausgleichszahlungen.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Linzer Corona-Experte: Teil-Lockdown hätte große Wirkung

Die Intensivmedizin sei wegen der stark steigenden Covid-19-Erkrankungen „nicht mehr sehr weit“ von der Kapazitätsgrenze entfernt, sagte der Linzer Corona-Experte Bernd Lamprecht Donnerstag in der „ZIB2“. Maßnahmen zur Dämpfung der Infektionsentwicklung seien geboten. Ein „modifizierter, differenzierter Lockdown“ - mit offenen Schulen und Arbeitsplätzen, aber Unterbindung von Freizeit-Kontakten durch Einschränkungen im Abend- und Nachtlebens - könnte „große Wirkung zeigen“.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Corona-Ampel: Rot ist die dominierende Farbe in Österreich

Die besorgniserregende Entwicklung bei Infektionszahlen, Spitalskapazitäten und anderen Parametern hat sich auch in der neuen Schaltung der Corona-Ampel niedergeschlagen: Österreich ist als Staat rot. Geht man auf Landesebene, sind alle Bundesländer bis auf Kärnten mit rot bewertet, was ein sehr hohes Risiko für Infektionen mit SARS-COV-2 bedeutet. Auch auf Bezirksebene sind nicht rote Gebiete rar geworden. Am Freitag werden die Gründe der Bewertung veröffentlicht.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Einreisebestimmungen für Tschechien verschärft

Nach der Verschärfung der Reisewarnungen hat das Gesundheitsministerium auch die Einreisebestimmungen angepasst. Bei der Einreise aus Tschechien sowie Regionen in Belgien und Großbritannien muss ab Samstag ein ärztliches Gesundheitszeugnis mit einem negativen Coronatest vorgelegt werden, ansonsten ist eine zehntägige Quarantäne verpflichtend.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

In Wien 550 Betten für Covid-Patienten sofort verfügbar

Zur Frage nach den vorhandenen Spitalskapazitäten für Corona-Patienten in der Bundeshauptstadt hat der Wiener Gesundheitsverbund auf APA-Anfrage einige Klarstellungen vorgenommen. Demnach stehen insgesamt 550 Betten für an Covid-19 Erkrankte unmittelbar zur Verfügung, davon 150 auf Intensivstationen, die jederzeit belegt werden können. Bei steigendem Bedarf kann diese Kapazität nahezu verdoppelt werden, hieß es.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

VfGH kippt Mindestabstand zwischen Gastro-Tischen

Der in Lokalen vorgeschriebene Mindestabstand von einem Meter zwischen Tischen ist rechtswidrig. Allerdings hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in seinem am Donnerstag veröffentlichten Erkenntnis dem Gesundheitsministerium eine Reparaturfrist bis Jahresende gegeben. Damit bleibt die Abstandsregel vorerst in Kraft. Ebenfalls verfassungswidrig waren mehrere schon außer Kraft getretene Anti-Corona-Maßnahmen. Die Notwendigkeit der Maßnahmen war nicht ausreichend begründet.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

„Lockdown light“ - Österreich vor neuen Maßnahmen

Österreich dürfte in den nächsten Tagen vor einer deutlichen Verschärfung der Corona-Maßnahmen stehen. Laut Medienberichten wird in der Regierung über „lockdownähnlichen Maßnahmen“ diskutiert, auch eine Ausgangssperre steht im Raum. Die Regierung berät am Nachmittag über die Bettenkapazitäten. Danach ist ein Presseauftritt geplant, neue Maßnahmen dürften heute aber noch nicht verkündet werden. Die Corona-Ampel wird am Donnerstag wohl weite Teile Österreichs auf Rot schalten.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Deutscher Lockdown trifft österreichische Hoteliers hart

Der Lockdown in Deutschland ab 2. November ist für die heimische Tourismusbranche ein herber Schlag. „Für die Bundesländer im Westen ist das hart“, sagte Oliver Schenk, Sprecher der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), am Donnerstag zur APA. Die österreichischen Wintersportorte seien „die einzigen, wo es noch funktionieren hätte können“, die Hotelbetriebe in den Städten seien „sowieso gerade am Boden“.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Intensivkrankenbetten: Regierung trifft Expertenrunde

Die Regierung bespricht am Donnerstag in einer Expertenrunde die Lage bezüglich der Intensivkapazitäten an Österreichs Krankenhäusern. Die stark gestiegene Zahl an Coronavirus-Patienten hat inzwischen in einigen Bundesländern zu Befürchtungen geführt, dass die Auslastungsgrenzen regional bald erreicht werden könnten. Innerhalb von vier Wochen stieg die Zahl von 88 auf 224 Patienten in Intensivbehandlung am Mittwoch. Danach tagt die Ampel-Kommission.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Corona-Ampel: Bis zu 25 Bezirke könnten am Abend Rot aufweisen

In der Sitzung der 19-köpfigen Kommission für die Farbgebung der Corona-Ampel könnten am Donnerstagabend zahlreiche Bezirke auf die höchste Risikostufe geschalten werden. Laut einem der APA vorliegenden Papier stehen 21 Regionen neu für eine Rotfärbung zur Diskussion. Die vier in der Vorwoche erstmals rot eingestuften Bezirke dürften zudem in der Risikoeinschätzung von dieser Woche gleich bewertet werden. Die Gremiensitzung könnte heute länger dauern, wie die APA erfuhr.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Uniklinikum Salzburg führt wieder Besuchsverbote ein

Am Uniklinikum Salzburg mit seinen beiden Standorten Landeskrankenhaus und Christian-Doppler-Klinik in der Stadt Salzburg gilt ab Samstag, 24. Oktober, wieder ein weitgehendes Besuchsverbot. Auch die bereits geltenden strengen Beschränkungen an den Landeskliniken Hallein (Tennengau) und Tamsweg (Lungau) bleiben aufrecht. Zuletzt hatten das Unfallkrankenhaus der AUVA und das Krankenhaus der Barmherzigen Brüdern generelle Besucherverbote verhängt.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Heimische Mediziner warnen vor Versorgungsengpässen

Eine hohe Aufnahmerate von Patienten mit Covid-19 führe unvermeidlich zu Versorgungsengpässen, warnten österreichische Mediziner in einer gemeinsamen Stellungnahme. Die durchschnittliche Zeit der Intensivbehandlung von Patienten, die durch SARS-CoV-2 schwer erkranken, sei zudem „mehr als das Doppelte einer durchschnittlichen Behandlungsdauer“. „Ungebremste“ Wellen von vielen, gleichzeitigen Covid-19-Erkrankungen würden daher die Spitäler erheblich belasten.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

2020 Sterbefälle leicht höher als in den vier Jahren zuvor

In Österreich gab es im Jahr 2020 bisher eine leichte Zunahme der Sterbefälle im Vergleich zu den Jahren davor. Bis einschließlich 11. Oktober - das sind die ersten 41 Kalenderwochen von 2020 - starben 65.633 Menschen. Damit lag die Zahl um 2,9 Prozent über dem Durchschnittswert des Vergleichszeitraums der Jahre 2015 bis 2019, wie Statistik Austria am Donnerstag bekannt gab. Zwar gab es eine Pandemie, doch im Sommer 2020 keine Hitzewellen.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Gericht: Vorarlberger hat kein Recht auf Quarantänebescheid

Ein Vorarlberger Bürger, der sich im März vorsorglich und freiwillig in Corona-Quarantäne begab und dafür keinen Urlaub verbrauchen will, kämpft vor Gericht bisher vergeblich um einen nachträglichen behördlichen Absonderungsbescheid. Die Bezirkshauptmannschaft Bregenz lehnte seinen Antrag auf Erlassung eines Quarantäne-Bescheids ab, eine Beschwerde dagegen wies nun das Landesverwaltungsgericht zurück, berichtete die „Neue Vorarlberger Tageszeitung“ (Donnerstag).

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Neue Leitlinie für einheitliches Vorgehen an Schulen

Beim Umgang mit Coronafällen an Schulen soll es laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) künftig keine „Interpretationsunterschiede“ der Gesundheitsbehörden mehr geben. Zu diesem Zweck hat er mit Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Donnerstag einheitliche Leitlinien vorgelegt. Die Eckpunkte: Schnelleres Testen, schnellere Ergebnisse und dadurch weniger Quarantänemaßnahmen sowie einheitliches Vorgehen an jedem Standort. Für Unter-Zehn-Jährige gelten Sonderregeln.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Kurz gegen gemeinsame Friedhofsbesuche

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Kultusministerin Susanne Raab (beide ÖVP) appellieren an die Bevölkerung, angesichts der Coronakrise zu Allerheiligen und Allerseelen auf gemeinsame Friedhofsbesuche zu verzichten. Erzbischof Franz Lackner zeigt dafür Verständnis. Auch von Familienfeiern an diesem Wochenende wird in einer Aussendung abgeraten.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Telefonbetrüger wollte in Linz aus Pandemie Kapital schlagen

Ein Telefonbetrüger hat Mittwochmittag in Linz versucht, aus der Pandemie Kapital zu schlagen, indem er einer Frau 6.000 Euro entlocken wollte. Der Anrufer forderte sein Opfer auf, für dessen angeblich an Corona erkrankte Tochter Geld für eine Impfung zu überweisen. Die 70-Jährige spielte aber nicht mit, sondern verständigte die Polizei, informierte diese.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Mehrere Chormitglieder des Tiroler Landestheaters positiv

Trotz zahlreicher Sicherheitsmaßnahmen haben sich mehrere Mitglieder des Chors des Tiroler Landestheaters mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Personen seien positiv getestet worden, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung des Hauses. Alle Mitglieder des Chors befänden sich nun in Quarantäne, Kontaktpersonen würden getestet und alle Chorproben vorerst eingestellt.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Handels-KV - Supermarktketten planen erneute Prämie für Mitarbeiter

Im Anschluss an den gestrigen, schnellen Kollektivvertrags-Abschluss im Handel haben sich am Donnerstag die großen Supermarktketten in Österreichs - Spar, Hofer, Rewe (Billa, Merkur, Penny, Bipa) und Lidl - zu freiwilligen Prämien für ihre Mitarbeiter bekannt. Genaue Summen pro Mitarbeiter wurden nicht genannt. Auch beim Möbelhändler XXXLutz wird über eine Prämie diskutiert, die Sporthändler-Genossenschaft Sport 2000 zeigte sich noch zurückhaltend.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Neue Teststrategie an den Vorarlberger Schulen

An den Vorarlberger Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen kommt beim Auftreten eines positiven Coronavirusfalls ab sofort eine neue Teststrategie zum Einsatz. Bei Kindern unter zehn Jahren gibt es keine Klassentestungen mehr, in Quarantäne muss nur das positiv getestete Kind. Bei den älteren Schülern werden weiter Klassentestungen durchgeführt, und zwar mit dem Antigen-Test. Absonderungen ganzer Klassen soll es nicht mehr geben, so Landesrätin Martina Rüscher (ÖVP).

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Finanzpolizei: 150 Verdachtsfälle bei Kurzarbeit seit Coronakrise

Seit Ausbruch der Coronakrise hat die Finanzpolizei 9.286 Betriebe im Rahmen der Kurzarbeitskontrollen geprüft. Dabei kam es zu 150 Verdachtsfällen von Übertretungen, teilte das Finanzministerium mit. Laut Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) zeigen die Kontrollen, „dass sich die große Mehrheit der heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer an das Gesetz hält“. Auch in Zukunft würde „rigoros gegen betrügerische Unternehmer vorgegangen“.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Regierung gibt NGOs für Hilfe vor Ort 12 Mio. Euro

Die Bundesregierung wird am Mittwoch beim Ministerrat zwölf Millionen Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds (AKF) freigeben. Damit sollen Programme österreichischer NGOs unterstützt werden, um vor Ort bei Linderung der Covid-19-Folgen zu helfen. „Österreich leistet erneut einen substanziellen Beitrag, damit Menschen in den betroffenen Gebieten besser durch die Krise kommen, sei es in Afrika, am Westbalkan oder im Südkaukasus“, erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

SPÖ-Chefin will Antigen-Tests für Pflegeheimbesucher

Nachdem die schnellen Antigen-Tests seit vergangener Woche Teil der überarbeiteten Version der „Österreichischen Teststrategie SARS-CoV-2“ sind, hat SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner die Regierung am Mittwoch aufgefordert, zuverlässige Tests zentral zu beschaffen. Grundsätzlich begrüßte Rendi-Wagner diesen Schritt: Es wäre richtig, zusätzlich zur PCR-Methode auch auf Antigen-Schnelltests zu setzen aus ihrer Sicht wären diese auch für Besucher von Pflegeheimen notwendig.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Österreich - die Chronologie der Covid-19-Maßnahmen

Am 25. Februar 2020 sind in Österreich die ersten Fälle an Covid-19 erkrankten Personen gemeldet worden. Die Folgen waren Ausgangsbeschränkungen, Wirtschaftseinbruch und eine „neue Normalität“. Nach Lockerungen im Laufe des Frühjahrs und der neu eingeführten Möglichkeit regionalspezifischer Maßnahmen kommt es angesichts rapide steigender Infektionszahlen seit dem Sommer auch wieder zur Verschärfungen auf Bundesebene. Ein Chronologie der einschränkenden Maßnahmen

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Gesundheitsbudget

Rendi-Wagner kritisiert 130 Mio.-Kürzung bei Spitälern

Scharfe Kritik an einer Kürzung im Gesundheitsbudget für 2021 übte am Sonntag SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner. Die Regierung wolle fast 130 Mio. Euro bei den Spitälern einsparen, habe eine Detailanalyse des Budgets zu Tage gebracht. Das sei „vollkommen unverantwortlich“ und gefährde die Versorgung der Menschen mitten in der Corona-Pandemie, der größten Gesundheitskrise der Zweiten Republik.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Schallenberg nach positivem Coronatest ohne Symptome

Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) geht es nach seinem positiven Coronatest weiter gut. „Er hat weiterhin keine Symptome“, sagte seine Sprecherin am Sonntag auf APA-Anfrage. Coronatests von Schallenbergs Kontaktpersonen blieben indes ebenso negativ wie jene aller anderer Mitglieder der Bundesregierung. Wegen der Infektionen Schallenbergs und seiner belgischen Kollegin Sophie Wilmes begab sich der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell in Quarantäne.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Corona-Maßnahmen - WKÖ-Chef Mahrer kritisiert fehlende Einbindung

Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer übt Kritik an der Coronapolitik der Bundesländer. Er verlangt eine frühere Einbindung der Wirtschaftskammer. Die Interessen der Unternehmen müssten bei den Maßnahmen besser berücksichtigt werden. Auf Bundesebene gebe es eine gute Abstimmung, in den Bundesländern und Bezirkshauptmannschaften aber nicht immer, sagte Mahrer zur APA. Er tätigte seine Aussagen im Vorfeld einer Videokonferenz zwischen Bund und Ländern am Montagvormittag.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

AKV: Exorbitanter Anstieg verschuldeter Haushalte zu erwarten

„Die hohe Arbeitslosenquote, die uns nach Einschätzung des AMS über 2021 hinaus erhalten bleiben wird, lässt einen exorbitanten Anstieg der verschuldeten Haushalte erwarten“, warnt der Alpenländischer Kreditorenverband (AKV Europa). Der Rückgang um ein Viertel der eröffneten Privatkonkursen in den ersten drei Quartalen 2019 auf 5.406 eröffnete Verfahren im heurigen Jahr sei ausschließlich auf die wochenlange Schließung von Gerichten und Beratungsstellen zurückzuführen.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Gerichtssache

Prozess um verseuchte Blutkonserve: Angeklagte bekannte sich schuldig

Nachdem 2019 eine 86-jährige Frau in Kärnten wegen einer mit Malaria verseuchten Blutkonserve gestorben war, hat sich am Montag die 59-jährige Blutspenderin vor dem Bezirksgericht Spittal an der Drau verantworten müssen. Der Frau wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, sie bekannte sich gleich zu Prozessbeginn schuldig.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Rekordzahl an Neuinfektionen am Wochenende gemeldet

1.672 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden in Österreich sind vom Krisenstab am Sonntag (Stand 9.30 Uhr), 1.747 am Samstag gemeldet worden. Letztere Zahl ist Rekord überhaupt, die heutige Zahl die bisher höchste an einem Sonntag. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) appellierte eindringlich an die Österreicher: „Zusammenhalten, um Ansteckungszahlen niedrig zu halten.“ Am Montag soll in einer Videokonferenz zwischen Bund und Ländern über neue Maßnahmen beraten werden.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Grippeimpfung

Pilotprojekt e-Impfpass startet demnächst

Die rechtlichen Grundlagen für den e-Impfpass sind komplett, das Pilotprojekt dafür wird in Kürze starten, gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Sonntag per Aussendung bekannt. Anhand der Grippeimpfung sollen Anwendbarkeit, Akzeptanz und Funktionalität der ersten technischen Lösungen in der Praxis getestet werden. Anschober erhofft sich davon wertvolle Erkenntnisse für die 2021 zu erwartenden Covid-19-Impfungen.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Belgien setzt fast ganz Österreich auf Rote Liste

Aufgrund der steigenden Coronazahlen setzt Belgien nach Wien und Tirol nun auch Ober- und Niederösterreich, das Burgenland, Salzburg sowie - erneut - Vorarlberg auf die Rote Liste. Ab Freitag 16.00 Uhr sind damit bei Aufenthalt in diesen Gebieten innerhalb der letzten 14 Tage direkt nach der Einreise nach Belgien ein belgischer PCR-Test und eine 14-tägige Quarantäne verpflichtend, hieß es am Mittwochnachmittag auf der Website des belgischen Außenministeriums.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Österreich verlängert Grenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn erneut

Österreich verlängert die bereits seit 2015 geltenden Binnengrenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn erneut. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) hat die EU-Institutionen sowie die EU- und Schengen-Staaten entsprechend informiert, hieß es in einer Aussendung des Innenministeriums vom Mittwoch. Die Verlängerung gilt bis einschließlich 11. Mai 2021.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Initiative plant Corona-Volksbegehren

Die „Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen“ (ICI) will ein Corona-Volksbegehren initiieren. Der ICI-Initiator, der Arzt DDr. Christian Fiala, teilte am Mittwoch in einer Aussendung mit, dass der erste Meilenstein erreicht und die nötigen Unterstützungserklärungen für ein Eintragungsverfahren bereits überschritten seien. Wenn die für eine Vorlage im Parlament notwendigen 100.000 Unterschriften gesammelt sind, will die ICI den Antrag für das Eintragungsverfahren stellen.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Gesundheitsministerium

Drei Sektionen im Gesundheitsressort neu ausgeschrieben

Das Sozial- und Gesundheitsministerium hat im Amtsblatt der Wiener Zeitung die Leitung von drei Sektionen neu ausgeschrieben. Das betrifft u.a. die neue Sektion VII (Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssystem). Deren Leitung wird auch die Funktion des geplanten neuen Generaldirektors für öffentliche Gesundheit („Chief Medical Officer“) übernehmen, hieß es aus dem Büro von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Mittwoch gegenüber der APA.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Coronakrise treibt vor allem Frauen in die Arbeitslosigkeit

Die Coronavirus-Pandemie schwächt die Schwächeren in der Gesellschaft - so waren hauptsächlich Frauen im Lockdown mit Home-Office und Homeschooling zusätzlich belastet. Im Zuge der Krise haben sie auch in mehr Fällen ihren Job verloren als Männer. „In den ersten Monaten - im Jänner, Februar, März - war heuer die Männerarbeitslosigkeit höher, ab April steigt österreichweit die Frauenarbeitslosigkeit“, berichtete die Leiterin des Arbeitsmarktservice (AMS) Wien, Petra Draxl.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Diesen Winter wollen 58 Prozent der Österreicher verreisen

Schon werden wieder Urlaubspläne gewälzt, auch wenn aktuell die Corona-Pandemie noch die Reiselust dämpft. Diesen Herbst/Winter wollen 58 Prozent der Österreicher verreisen bzw. höchstwahrscheinlich verreisen, zwei Drittel davon im Inland. Bei den Deutschen sind es 55 Prozent, davon 10 Prozent nach Österreich, ergab eine Befragung im Auftrag der Österreich Werbung (ÖW).

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

1.346 Corona-Neuinfektionen in Österreich: erneut Rekord

In Österreich ist mit 1.346 SARS-CoV-2-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr) am Mittwoch ein erneuter Höchstwert gemeldet worden. Laut Angaben von Gesundheits- und Innenministerium stieg die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im gleichen Zeitraum um elf Personen auf 872 Tote. Von 654 Hospitalisierten, 43 mehr als gestern Dienstag, benötigten 112 eine intensivmedizinische Betreuung.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Quarantäne: Wirtschaftsbund will „Freitesten“ für alle Beschäftigten

Zum Schutz der Wirtschaft und der Arbeitsplätze vor „verheerenden Folgen“ verlangt der ÖVP-Wirtschaftsbund die Möglichkeit eines „Freitestens“ von einer drohenden Corona-Quarantäne für alle Beschäftigten. Bisher war das nur für bestimmte Bereiche, etwa den Handel oder den Tourismus, gefordert worden.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Elf ungarische Fälle irrtümlich Kärnten zugerechnet

Ein am Mittwoch gemeldeter, deutlicher Anstieg der Coronaviurs-Zahlen in Kärnten mit 72 Fällen ist nicht richtig gewesen. In Wahrheit gab es 61 Neuinfektionen. Elf Fälle hatte das Computersystem dem Bezirk Wolfsberg zugeordnet. Diese Infizierten leben aber in Wahrheit im ungarischen Sopron. Sie wurden in Österreich getestet, ihre Daten flossen in die Statistik. Und weil Sopron und Wolfsberg mit 9400 die gleiche Postleitzahl haben, wurden sie Kärnten zugerechnet.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Neue Leitung des Krisenstabs im Gesundheitsministerium

Der Coronavirus-Krisenstab im Gesundheitsministerium hat eine neue Leitung. Seit 1. Oktober steht ihm Gerald Schimpf von der Berufsfeuerwehr Wien vor, bestätigte das Gesundheitsministerium eine Meldung des „Kurier“ (Mittwochsausgabe). Insgesamt wird der Krisenstab von drei Personen geleitet - neben Schimpf sind das Ulrich Herzog und Meinhild Hausreither.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

„Sichere Gastfreundschaft“ bisher mit rund 300.000 Tests

Seit Anfang Juli können sich Beschäftigte von gewerblichen Beherbergungsbetrieben im Rahmen des Programms „Sichere Gastfreundschaft“ auf das Coronavirus testen lassen, wobei der Bund die Kosten trägt. Im September wurde das Angebot auf die Gastronomie ausgeweitet. Insgesamt wurden bisher mehr als 298.750 Abstriche in 4.989 Betrieben gemacht. Davon entfielen innerhalb eines Monats 29.790 Abstriche auf 1.426 Gastrobetriebe, gab das Tourismusministerium am Mittwoch bekannt.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Nationaler Impfplan

Pharma-Initiative für nationalen Impfplan und Erwachsenen-Impfkonzept

Bessere Versorgung mit Impfstoffen und höhere Durchimpfungsraten sind die Ziel des „Austrian Vaccines Strategy Forum“. Der Nutzen von Impfungen ergibt sich nicht nur aus dem primären Ziel, den Menschen zu schützen, „auch das Gesundheitswesen wird entlastet“, argumentierte Pharmig-Generalsekretär Alexander Herzog. Gemeinsam mit dem Verband der Österreichischen Impfstoffhersteller ÖVIH soll eine der „wichtigsten Gesundheitsmaßnahmen, die es weltweit gibt“ forciert werden.

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Einreisebestimmungen für Österreicher im europäischen Ausland

Ein Überblick über die Bestimmungen in der Coronakrise, die für Österreicher bei Reisen in andere europäische Länder gelten und sich grob in drei Kategorien unterscheiden lassen (Stand: 7. Oktober 2020).

https://medinlive.at/stichworte/1707
Österreich
Coronavirus

Weitere Fälle in Pflegeheimen in Niederösterreich

In Niederösterreich sind am Mittwoch weitere Covid-19-Erkrankungen in mehreren Pflegeheimen verzeichnet worden. In einer Einrichtung in St. Pölten kam nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) ein Fall hinzu, dort wurden nunmehr 19 Patienten gezählt. In einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Mistelbach sind sieben Infektionen aufgetaucht, im Pflege- und Betreuungszentrum Mödling fünf.